Zoya – Payton [Zenith Collection]

Viel zu lange habe ich diese Fotos auf meiner Festplatte schmoren lassen, denn rein von den Werten auf meiner subjektiven Nagellack-Schönheitsskala hätte Zoyas Payton sofort gepostet werden müssen. :D Aber besser spät als nie, und da Zoya-Nagellacke doch meist länger erhältlich sind, eilt es ja nun auch nicht!

Zoya - Payton [Zenith Collection] Aber warum ist der Lack denn nun so toll? Na, schaut ihn euch an – die dunkle, edle Farbe mit den wahnsinnig tollen Holo-Partikeln, für die Zoya ja mittlerweile bekannt ist (man erinnere sich an Blaze, Storm und Aurora, oder auch an Dream, den ich auch noch zeigen werde). Zuerst verliebt habe ich mich in den Lack übrigens hier: Klick mich, ich bin ein Link. <3

Zoya - Payton [Zenith Collection]Die Farbe, finde ich, ist immer noch der Oberhammer. Brombeerig, dunkel, aber auch ein bisschen Aubergine, nicht wahr? Jedenfalls: dunkel genug, um im Winter mehr als nur meinen Händen zu schmeicheln, aber nicht schwarz, sondern farbig. :D Und auch im Frühling finde ich die Farbe nicht allzu verkehrt. Klar, dunkel, aber seht euch das FUnkeln an … Ich steh auf solche Farben – sofern sie denn ein Highlight beinhalten, so wie die Holopartikel. (Für Creme-Finish bei der Farbe kann ich mich dann doch nicht so begeistern, sorry. :D)

Zoya - Payton [Zenith Collection]Den Auftrag fand ich okay – die Basis ist etwas jellyartig und „gleitet“ sehr leicht vom Nagel ins Nagelbett, d.h. man sollte lieber dünne als dicke Schichten lackieren. Ich habe zwei Schichten für die Fotos lackiert, eine dritte hätte dem Schimmer aber sicherlich noch zugetragen (falls ihr euch fragt, wieso der Lack auf anderen Fotos irgendwie mehr glitzert – das ist der Grund…) – und auch auf dem Ringfinger hatte ich eine leicht durchscheinende Stelle, die ich noch hätte überpinseln können.

Ansonsten ist der Pinsel – er ist dünn und rund – im Vergleich zu der aktuell modernen Pinselform (dick und breit) schon ungewohnt. Er gefällt mir aber und macht keine Probleme beim Lackieren. Wobei ich schon sagen würde – etwas breiter wäre cool…

Zoya - Payton [Zenith Collection]Wer hat sich Payton noch gesichert? Gefällt euch die Farbe genau so gut wie mir?

-Rea

Werbeanzeigen

Zoya – Dream [Zenith Collection]

Wie hab ich den Lack hier angehimmelt! Blau ist, das sollte man wissen, eigentlich nicht sooo sehr meine Farbe – aber die Holo-Partikel haben mich einfach verzaubert. Was ein Lack, da denke ich an alle möglichen schönen Dinge, vom Ozean bis Galaxien. Mit ein wenig Nail Art könnte man vermutlich fast alles draus machen.

Zoya - Dream [Zenith Collection] Ich habe ihn aber pur getragen, denn der Anblick hat mich doch für den Anfang schon genug verzaubert. :D Dream kam mit der Zenith Collection auf den Markt, Payton war ja auch schon toll – und Mosheen steht auch noch auf meiner Liste, sollte ich ihn mal günstig ergattern. So schön!

Zoya - Dream [Zenith Collection]Ich weiß leider gar nicht mehr, wieviele Schichten ich lackiert habe, aber es dürften zwei oder drei gewesen sein – aber eher zwei als drei. :D Der Schimmer kommt wirklich toll heraus, ich bin richtig hin und weg! Wie auch bei Payton hatte ich aber schon das Problem, dass der Lack recht schnell in die Nagelränder läuft.

Zoya - Dream [Zenith Collection]Nun, in diesem Sinne entschädigt der Anblick aber auch für leicht eingesaute Nagelränder. Die kann man ja flott säubern, und Menschenskinder, vergesst nicht, die Fotos zu vergrößern – diese Partikel!… Hach…

Zoya - Dream [Zenith Collection]Gefällt er euch so gut wie mir, und vor allem, habt ihr die Fotos auch brav vergrößert? :D

-Rea