Meine Wunschliste – eine (kritische) Analyse

Die Nagellack-Industrie schmeißt dauernd neuen Nagellack auf den Markt. Und die ganzen Indie-Firmen auch. Und überall gibt es neue Farben, Finishes, Marken, Produkte, Hilfsmittel etc. pp. – und wer wäre ich, wenn ich nicht ebenso oft einen Nagellack haben wollte? Eine neue Farbe, ein neues Finish, etwas noch nie da gewesenes (natürlich!), etwas für mich neues, hier da dort etc. blabla. Im Endeffekt weiß ich auch, dass ich nicht jeden Nagellack haben kann – auch wenn ich ihn will. Daher dachte ich mir, es wäre bestimmt mal lustig zu sehen, was aus „alten“ Wünschen geworden ist. Gekauft? Verabschiedet? Vergessen?

Fangen wir doch mal mit folgenden Kandidaten an:

  • Catrice – King of Greens, Put Lavender on Agenda, Welcome to Roosywood

Alle drei stehen seit einer Ewigkeit auf meiner Wunschliste, bzw. seit sie im Sortiment sind. Jetzt, wo alle drei gehen mussten, wäre ja an sich die perfekte Gelegenheit gewesen. Gekauft habe ich keinen von ihnen. Welcome to Roosywood ist nett, aber ein Allerweltston, den ich nicht „brauche“, oder sagen wir: der mir das Geld dann doch nicht wert war. (Habe mir stattdessen Karl says très chic gekauft. :D)… Put Lavender on Agenda – auch ein hübscher Nagellack, aber dieses lavenderfarbene steht mir schlichtweg nicht. Geld gespart. King of Greens – hmhhh, ein tolles Grün. Leider trage ich total wenig Grün, da es nicht mit meinem Hautton harmoniert (oder sagen wir: selten) – und so auch hier wieder: Geld gespart, die Vernunft siegte!

=> Kaufanzahl: 0

  • Cult Nails – Living Water und I got distracted

Cult Nails ist nicht gerade die bekannteste Marke der Welt, aber schon eine Indie-Marke, die zu den großen gehört. Wer Temptalias Beitrag über Living Water gesehen hat, weiß genau, wieso ich ihn wollte. Tja… leider war er weg, bevor ich mich dazu durchringen konnte ihn zu kaufen. :( Darüber ärgere mich heute noch, denn er war wirklich wunderschön. Nun, aus Fehlern lernt man und daher habe ich mir I got distracted bei einer Rabattaktion bestellt. <3

Cult Nails - I got distracted=> Kaufanzahl: 1

  • OPI – Grape, Set, Match

Haha, oh wow, ihr ahnt nicht, wielange ich diesen Nagellack angehimmelt habe… Das war mit einer der ersten, die ich „aus dem Ausland“ entdeckt habe; Nagellack, den es hier nicht gab und der schwer zu beschaffen und schweineteuer und gleichzeitig SO verflucht begehrenswert war! Mein damals noch nicht Freund bot mir sogar an, mir seinen PayPal-Account zu leihen, um ihn bestellen zu können. Hach. Verzaubert haben mich übrigens Swatches von ALU. Allein der Schimmer…!
Nunja, ich habe den Lack dann doch nie gekauft. Auch nicht, als ich die Möglichkeit hatte (auch ohne PayPal) – ich finde ihn immer noch… nett, aber nicht mehr so hübsch wie noch vor zwei Jahren. Lila ist einfach nicht mehr so mein Fall, und irgendwie glaube ich auch nicht mehr, dass er mir stehen würde. Wer weiß, wenn ich ihn mal in der Realität bestaunen könnte, würde ich es vielleicht tun – aber zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

=> Kaufanzahl: 0

  • ORLY – Feel the Vibe Collection

Jedes Mädchen hat Wünsche, manche kleine, manche große. Und manchmal gehöre ich zu denjenigen, die sich nicht nur einen Nagellack, sondern gleich eine ganze Kollektion wünschen *hust*. So auch in diesem Fall, denn die Feel the Vibe Collection von ORLY war und ist einfach nur der absolute Sommer-Knaller. :D Und da selbiger hoffentlich bald in den Startlöchern steht, wird mein Wunsch, sie zu besitzen, wieder größer! Aber ihr hört schon: Wunsch – also im Endeffekt doch nie gekauft, seit sie letztes Jahr rauskam. Das liegt unter anderem am monetären Problem – zur Erinnerung: die Collection umfasst Neon-Lacke in pink, gelb, orange. Und passend dazu einen weißen und einen schwarzen Lack. Und einen blauen, den ich doof fand und nie wollte, weil der erstens blau und zweitens nicht neon war. Nun gut, bleiben immer noch die restlichen. Weiß und Schwarz konnte ich mir auch schon ausreden, habe ich zur Genüge. Blieben immer noch: Pink, Gelb, Orange. Hm. Pink habe ich schon Pool Party von CG, also brauche ich den nicht unbedingt. Aber die andern beiden!!! Ich will! Und irgendwann werde ich sie mir kaufen, egal wie teuer sie sind! Und so kam es, dass ich mir eines Tages das Mini-Set bestellte… Nun hab ich also alle Farben, die ich wollte, und sogar eine mehr. Perfekt!

ORLY Feel The Vibe

=> Kaufanzahl: 4

  • essence – Take a Ride on Pegasus [Fantasia LE]

Yeah, dieser Lack stand auch ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste. …Leider erst, als ich das letzte Exemplar in der heimischen Drogerie stehen gelassen und es eine Woche später bitterlich bereut hatte. Nuuuunja. Im Drogeriemarkt-Licht wirkte die Farbe aber auch wirklich tausend mal häßlicher und der blaue Schimmer erst! Tja, eine liebe Freundin aus München hat ihn mir dann aber doch noch ergattert und ihn mir geschickt. Hach. <3 Jetzt steht er seit einigen Wochen hier und wurde noch nicht mal lackiert. Zuviel Nagellack hier… Argh… Aber ich bin glücklich, ihn zu haben – er ist definitiv einzigartig in meinem Bestand (wirklich!). Ich bereue nichts!

essence Take A Ride On Pegasus=> Kaufanzahl: 1

Und welches Fazit ziehe ich nun daraus? Rechnen wir mal nach:

12 Lacke meiner Wunschliste habe ich mir zur Brust genommen – und „nur“ sechs tatsächlich gekauft. Und ein weiterer ist ein Vielleicht-Vielleichtnicht-Kandidat (aber wohl eher nicht). Von einem Kandidaten habe ich mich unfreiwillig verabschiedet und gegen den Rest habe ich mich bewusst entschieden. Tja…
Das heißt für mich wohl: Augen auf beim Nagellackkauf – bei vielen dauert es nur einige Monate, bis sie plötzlich uninteressant sind ;)

Habt ihr euch eure Wunschliste schon mal genauer angeguckt?

-Rea