Misslyn – 769 Pink Lady [Topper Time!]

Kurz vor knapp noch mein Beitrag zur Topper Time diesen Monat! Ein Glück, dass Jenny die Laufzeit mittlerweile auf zwei Wochen erhöht hat – das gibt einem doch wesentlich mehr Gelegenheit, den Beitrag zu schreiben. :D Ich habe diesmal die Nr. 769 Pink Lady von Misslyn für euch!

Misslyn - 769 Pink LadyIch habe keine Ahnung, ob der Lack noch erhältlich ist. Ich habe ihn schon vor einigen Monaten gekauft, da kamen einige neue Glitzerlacke von Misslyn auf den Markt, die ich mir auch sehr schnell zugelegt habe. Getragen habe ich bisher leider die wenigsten – obwohl sie allesamt sehr schön sind. So auch besagte Pink Lady, die changierende Glitzerstückchen enthält. Die Basis des Lacks ist zwar rosa, aber der Farbeindruck auf den Nägeln ist kaum sichtbar.

Misslyn - 769 Pink LadyLackiert habe ich auf zwei Schichten Farblack… ich habe nur leider echt keine Ahnung mehr, welcher Farblack das genau war. Sorry! Mir gefällt er jedenfalls… sehr rosenholzig. Mir schien, der Glitzertopper passt dazu am besten. :D

Misslyn - 769 Pink LadyWie gefällt euch die pinke Lady? Zur Topper-Time geht’s hier.

-Rea

Werbeanzeigen

Kosmetik Kosmo – Polarlicht – Topper Time!

Hach, noch schnell mitgemacht und dafür Wieder das Horten auf morgen verschoben, so läuft das! ;D Vor ein paar Tagen habe ich nämlich extra für Topper Time Kosmetik Kosmos Polarlicht ausgeführt – ein sehr schicker Topper mit Holo-Glitzer.

Kosmetik Kosmo - Polarlicht Naja, ich hatte mir gedacht: hach, nimm doch deinen neuen p2-Lack (wird auch bald gebloggt) in dem schicken lilagrau und dann ein bisschen Polarlicht drauf! Sieht bestimmt sehr schick und auch gar nicht so auffällig aus. Hmhhh, leider (? oder glücklicherweise) ist Polarlicht so gar nicht dezent – der Glitzer funkelt und hört damit auch nicht auf! Ihr seht übrigens eine Schicht auf den Fotos, d.h. der Glitzer ist auch wirklich recht dicht… dezent ist es nicht, auf keinen Fall. :D Die Basis ist übrigens absolut farblos – der Glitzer ist es, der aus der Ferne den Lack so gräulich/silber wirken lässt.

Kosmetik Kosmo - PolarlichtUnd somit vielleicht auch schon für die ein oder andere zuviel, aber ich fands toll und habe die Maniküre auch drei Tage lang sehr stolz getragen – zum einen, weil sie so überraschend gut hielt (was war denn da los? habe nichts anders gemacht als sonst…) und zum anderen, weil der holoige Glitzer auf dem dezenten Farblack einfach total toll aussah. Ich bin immer noch ziemlich glücklich damit und würde es wieder machen, wenn ich nicht so viel anderes zum ausprobieren hätte. :D

Kosmetik Kosmo - PolarlichtMit der Qualität des Lackes bin ich übrigens sehr zufrieden, es braucht abder definitiv einen Überlack, da die Partikel doch eher grob sind und man sie auf dem Nagel spürt. Wer das nicht mag, wird also eher nicht glücklich ;)

Kosmetik Kosmo - PolarlichtWie gefällt euch Polarlicht?

-Rea

p2 rich care+color – 030 so pretty

p2 rich care+color - 030 so prettyRosa geht immer, nicht wahr? Vor allem, wenn es eher dezent daherkommt – und 030 so pretty aus der p2 rich care+color Reihe dürfte dann auch keine schlechte Wahl sein. :D Ich habe ihn neulich schon mal gezeigt, und zwar (eher nicht so prominent) als Basisfarbe für OPI – Which is Witch?. Da hat er sich auch großartig geschlagen, und so soll er natürlich selbst auch noch detaillierter vorgestellt werden. :D

p2 rich care+color - 030 so prettyWie bei allen rich    care+color Lacken wird er in der ersten Schicht relativ streifig – in zwei bis drei Schichten (ich lackiere da eher nach Bedarf, als Gewohnheit) wird er gleichmäßig und schafft ein schönes Rosa für die Nägel. Den Pinsel und den Geruch der Lacke finde ich aber immer noch recht gewöhnungsbedürftig… den mintig-frischen Geruch des Lackes riecht man auch noch recht lange nach der Maniküre. :D Das muss man schon mögen.

p2 rich care+color - 030 so prettyQualitativ habe ich an dem Lack aber sonst nichts zu meckern – er lässt sich gut verteilen, in zwei bis drei Schichten wird er, wie gesagt, gleichmäßig – und ansonsten hat er mich auch nicht im Stich gelassen, denn der Gesamteindruck gefällt mir doch außerordentlich gut. Dezent heißt ja nicht unbedingt, dass es gleich total nude sein muss ;)

p2 rich care+color - 030 so prettyHabt ihr Lacke aus der Reihe?

-Rea

OPI – Which is Witch? [Wizard of Oz Collection] – Topper Time!

OPI - Which is Witch? [Wizard of Oz Collection] Es ist Mitte des Monats, und das heißt auch diesmal: Topper Time! :D Auch dieses Mal zeige ich euch einen der Topper aus der Wizard of Oz Collection von OPI, und zwar Which is Witch?. Er hat mich – gemessen an den Promo-Bildern – nicht sehr angemacht, ich fand ihn zu glitzerig. Nach der Sichtung der ersten Swatches befand ich aber, dass ich den uuunbedingt haben müsste – der Glitzer verteilt sich schön und ist unter’m Strich eben doch nicht zu viel des Guten, wie ich anfangs dachte ;)

OPI - Which is Witch? [Wizard of Oz Collection]Die Textur bei Which is Witch? finde ich im Übrigen auch wesentlich einfacher zu benutzen als es bei Lights of Emerald City der Fall war. Auch diesmal ist die Textur zwar etwas dicker, aber so ist das nun mal bei Glitzer – dadurch verteilt er sich gut und schwimmt nicht nur am Flaschenboden herum ;) Auf dem Nagel verteilt sich der Glitzer (wie ihr seht) auch sehr schön: eine Schicht reicht vollkommen für dieses Ergebnis. Ich habe zwar etwas aufgepasst, die Partikel auch schön zu verteilen, aber es ist keinesfalls so, dass man die Partikel mit dem Zahnstocher aufnehmen müsste – das ist für mich nämlich der ultimative Glitzer-Abturn ;)

OPI - Which is Witch? [Wizard of Oz Collection]Ich habe Which is Witch? übrigens auf einem p2 rich care + color Lack getragen, es dürfte 030 so pretty gewesen sein – und dazu passt er doch außerordentlich gut, nicht wahr?! :D

Mir gefällt Which is Witch? jedenfalls ziemlich gut – gerne noch mehr so hübsche, umgängliche Glitzer-Lacke, OPI!

OPI - Which is Witch? [Wizard of Oz Collection]Wie gefällt er euch?

-Rea

Artdeco – 245 iridescent butterfly wings

Artdeco - 245 iridescent butterfly wings So ein hübscher Lack! Die Nr. 245 von Artdeco hatte ich zuerst auf Blogs entdeckt – um ehrlich zu sein achte ich nämlich gar nicht darauf, welche LEs Artdeco auf den Markt bringt. Aber der hier (er gehört eigentlich zur Frühjahrskollektion 2013, wie hieß die nochmal? – aber es gibt ihn noch bei Douglas) ist wirklich ein hübsches Ding. Und da ich changierende Lacke immer schön finde, durfte auch dieser ins Körbchen!

Artdeco - 245 iridescent butterfly wingsEr changiert von einem hellen Blau zu Lila. Auf farbiger Basis kommt er am besten rüber – nach drei Schichten ist er zwar auch schon sehr deckend, aber man merkt schon, dass er etwas heller ist und transparenter ist, als andere Lacke. Letztlich verhilft das dem Lack aber auch dazu, wandelbarer zu sein – er changiert dann etwas anders, je nachdem welchen Lack man darunter nimmt. Hier habe ich auf allen Nägeln, außer Ringfinger (der ist „pur“), den MaxFactor candy blue genommen.

Artdeco - 245 iridescent butterfly wingsIch bin sehr zufrieden mit dem Lack – wieso habe ich so lange braucht, ihn zu bloggen? Wer von euch hat ihn auch?

-Rea

Manhattan – 59G [Wi(e)der das Horten]

Bevor es ans Eingemachte geht, erst mal zu den Ergebnissen des letzten Votings. p2 – 290 call me! konnte euch leider so wenig überzeugen wie mich – und daher fühle ich mich in meiner Entscheidung auch außerordentlich bestärkt ;) Er darf sich ein neues Zuhause suchen! Besonders freut mich übrigens, dass 132 Leute (im Gegensatz zu 71 Leuten vorige Woche) mitgemacht haben – so macht es noch viel mehr Spaß und es freut mich, dass die Blogserie + Feature bei euch so gut ankommt :) :)

Voting-Ergebnis p2 290 call me!

So – aber: es geht weiter im Kampf gegen die ungeliebten Nagellacke :D Und  ich würde behaupten, dieser Lack – die 59G von Manhattan – gehört definitiv zu den ungeliebtesten.

Manhattan - 59G [Wi(e)der das Horten] Schon der Kauf war eigentlich eine doofe Idee – es war schlichtweg ein Frustkauf, weil es sonst nichts interessantes gab, aber ich doch unbedingt etwas haben wollte. Zuhause dann wanderte der Lack auf den Tisch, nach drei Wochen vom Tisch auf den Helmer, und dort ist er versunken, bis ich ihn vor zwei Wochen wieder herausholte – als potentiell aussortierten Lack. :D

Manhattan - 59G [Wi(e)der das Horten]Und das aus einfachen Gründen – er deckt so gar nicht, und bei solchen Farben mag ich das nicht. Ihr seht auf den Fotos nämlich drei Schichten. Puh. Vielleicht taugt er als Topper, aber dazu ist er mir eigentlich schon wieder zu streifig.

Manhattan - 59G [Wi(e)der das Horten]Nun denn, ich frage euch – was würdet ihr mit dem Lack machen? Aussortieren oder hoffen, dass er als Topper funktioniert?

(Das Voting endet am 20. September um 23:59.)

-Rea

China Glaze – Party Fowl [On The Horizon Collection]

China Glaze - Party Fowl [On The Horizon Collection]…und schon sind wir beim vorletzten Lack von China Glaze aus der On The Horizon Collection! Schade schade, ich finde, die Kollektion hätte noch ein paar Farben vertragen können. Aber jetzt erst mal zu Party Fowl (den ich immer Fowl Play nenne, weil ein Lack von ORLY so heißt, den ich schon ewig anschmachte…): Party Fowl ist der zweite der eher „dunkel“ gehaltenen Farben der Kollektion und enthält hellblaue, orange und schwarze Stäbchen.

China Glaze - Party Fowl [On The Horizon Collection]Die Kombination gefällt mir auch hier sehr gut, auch wenn sie an sich nicht sonderlich aufregend wirkt – ich habe daher einen gesättigten, blutroten Nagellack als Basisfarbe genommen. Bam, das haut rein! :D Andere Basisfarben konnte ich mir so gar nicht vorstellen, muss ich zugeben. Aber grün hätte sicherlich auch nicht schlecht ausgesehen. Wie auch immer, es ist übrigens Esprit – 602 Imperial Red, den es schon ziemlich lange nicht mehr gibt. :D

China Glaze - Party Fowl [On The Horizon Collection]Ich fand Party Fowl im Auftrag allerdings etwas anstrengender als die andern, er war etwas klumpig, deswegen ist die Schichtdicke auch recht ordentlich ausgefallen – ich hätte sie lieber etwas dünner gehabt. Aber nu, shit happens, ne :o

China Glaze - Party Fowl [On The Horizon Collection]Wie gefällt euch Party Fowl?

-Rea

Misslyn – 264 hula hoop

Misslyn - 264 hula hoop  Ah, irisierende Farbtöne… sie sind wunderschön, bezaubern mich grundsätzlich und sind in der Regel eine Pest zu fotographieren. Misslyn 264 hula hoop ist da überhaupt keine Ausnahme, aber sein Aussehen (in der Realität, nicht unbedingt auf  den Fotos) überzeugt mich doch jedes Mal.

Misslyn - 264 hula hoopDazu sei gesagt, dass der Lack sehr transparent ist, ihr seht auf den Fotos zwei Schichten, die weit davon entfernt waren, mein Nagelweiß abzudecken. Ich finde aber, dass so schimmernde, irisierende Farben davon meist eben leben: sehr transparent, der Schimmer dafür aber gut sichtbar. In diesem Fall haben wir eine eher lilastichige Basisfarbe, die voll mit pinkem Schimmer ist – leider wird grade das pinke „Leuchten“ des Lackes von meiner Kamera überhaupt nicht eingefangen.

Misslyn - 264 hula hoopUnd, das muss man auch dazu sagen – so weit der Lack davon entfernt ist, Nagelweiß abzudecken: auf den Fotos wirkt es doch etwas schlimmer, als es wirklich ist. Die Fotos bleichen die Farbe regelrecht aus. Sehr schade. Aber da wiederum kann ich nur empfehlen: wenn ihr Misslyn in der Nähe habt, guckt euch den Lack live an und entscheidet dann, wie ihr ihn findet…

Misslyn - 264 hula hoopIch persönlich habe wie gesagt durchaus meinen Spaß an solchen Farben, aber ich kann mir vorstellen, dass die meisten Menschen nicht glücklich damit werden – der Lack ist eben doch eher ein Farbschleier mit wunderschönem Schimmer, und ich kenne viele, die auf voller Deckkraft in zwei Schichten bestehen.

Wie steht ihr zu solchen Lacken?

-Rea

MNY – 708A

MNY - 708A Ja, ich habe sie wiedergefunden, meine Liebe zu Glitzertoppern. Sie kam mit der Erkenntnis, dass ich keine „Technik“, keinen „Geheim-Tipp“, keine „Glitzer-Routine“ und auch keine „schwammhaltigen Töpfchen getränkt in Nagellackentferner“ brauche, um Glitzer von meinen Nägeln zu kriegen – es reicht eine ordentliche Menge Entferner und eine ähnlich große Menge Geduld.

MNY - 708AUnd schon war sie wieder da, die Lust auf dezente Lacke mit dem gewissen Extra, will heißen: mit viel Blingbling! Mein erstes Opfer der wiedergewonnenen Liebe war ein uralter MNY-Lack. Nr. 708A, aus einer LE, an die ich mich beim besten Willen nicht erinnern kann… ist ja aber auch eigentlich total egal, der Lack gefällt trotzdem ;) Silberne Hex-Partikel mit ganz viel Holobolo-Schimmer!

MNY - 708AIch hab leider schon vergessen, welchen Lack ich als Basis getragen habe… es dürfte aber (mal wieder) p2 rich care + color 030 so pretty sein. Hmhh. Darauf aber keine Gewähr.

MNY - 708AErinnert ihr euch noch an die LE? Und was haltet ihr von Glitzertoppern?

-Rea

p2 rich care + color – 050 so soft

Und weiter gehts mit den Pflegelacken von p2! Ich trage sie momentan ziemlich gerne. Irgendwie siegt die Faulheit doch oft über meine Neugier auf neue Lacke und dann lackiere ich lieber etwas dezentes. Hm. Und das trotzdes – vergleichsweise – schönen Wetters aktuell. Naja, wie auch immer – dezent geht bekanntlich immer…

p2 rich care+color 050 so softDieser hier ist bisher auch einer meiner Favoriten! Ich habe zwei bis drei Schichten auf den Nägeln lackiert (auf dem kleinen Finger zwei, an den andern drei) und ich finde das Ergebnis sehr hübsch. Wenn auch – leider – doch noch etwas streifig. Daran ist aber auch der Überlack Schuld. Ich sollte besser aufpassen… den Pinsel der p2-Lacke finde ich aber immer noch nicht sehr optimal, er ist sehr fest und auch nicht besonders flexibel. Man zieht den Lack leicht wieder vom Nagel.

p2 rich care+color 050 so soft

Achja, wer sich wundert – ich habe keine „lobster hands“ – aber meine Kamera hat den Rosé-Anteil des Lacks total geschluckt x( Da habe ich nachgeholfen… was mir zu roten Händen verholfen hat.

Was mir übrigens bei 050 so soft besonders gut gefällt: mein Nagelweiß wirkt gleich drei Millionen Mal weißer als es wirklich ist. :D Was so ein bisschen Rosa alles ausrichten kann. Hui! Ich hatte allerdings nicht erwartet, dass er doch so stark deckt – die dritte Schicht hat nicht wesentlich Deckkraft hinzugefügt, sondern eher Streifen ausgebessert.

Wie findet ihr den Lack? Habt ihr welche aus der Reihe? :D

-Rea