Sally Hansen – 270 Laughy Tauffie [Sugar Coats]

Sally Hansen - 270 Laughy TauffieVor einer Weile schon mal getragen, jetzt endlich auch fotografiert: Nummer 270 Laughy Tauffie von Sally Hansen :) Oder, anders ausgedrückt: ein hübscher, dunkelblauer Sandlack ohne Glitzer. ;D

Sally Hansen - 270 Laughy Tauffie Der Lack trocknet allerdings ziemlich glänzend, weswegen man durchaus manchmal das Gefühl hat, ein wenig Glitzer wäre enthalten. Aber naja, ist ja egal: hübsch ist er und deckend in zwei Schichten. :) Ich habe ihn, wie auch einige andere, günstig bei FragranceDirect geschossen… läuft also ;D

Sally Hansen - 270 Laughy TauffieDunkelblau ist ja nicht so meine Farbe, aber Sandlacke, uh yeah! :D Wie gefällts euch?

-Rea

Sally Hansen – 200 Sugar Fix [Sugar Coats]

Schon vor Ewigkeiten hatte ich mir bei Fragrance Direct einige Sugar Coats von Sally Hansen bestellt – sie kosteten knappe 2€ und da ließ ich mich nun wirklich nicht zweimal bitten. :D Den Effekt trage ich zur Arbeit nicht und auch unter normalen Umständen habe ich auf Sand-Finish nicht immer Lust – und gerade bei Weiß (ohne Glitzer, ohne alles) muss man vielleicht ein wenig Mut zusammentragen. ;D

Sally Hansen - 200 Sugar Fix [Sugar Coats] Der Effekt gefällt mir – wider Erwarten, muss ich außerdem gestehen – wirklich gut. Durch den Sandeffekt verliert der Lack den Tipp-Ex-Eindruck ein wenig. Es gefiel mir ausgezeichnet! Ob ichs noch mal pur tragen würde? Jup, ich denke schon. Vielleicht aber eher für einen speziellen Anlass oder mit Nail Art. Pur geht auch, aber ein wenig stumpf wirkt es doch, denke ich. :D

Sally Hansen - 200 Sugar Fix [Sugar Coats]Der Lack deckt übrigens in zwei Schichten vollständig – der Auftrag war auch angenehm. Die Sugar Coats lassen sich nicht lumpen ;)

Sally Hansen - 200 Sugar Fix [Sugar Coats]Wie gefällt euch weißer Sand? Würdet ihr das überhaupt tragen…? Außerhalb Deutschlands gab es noch viel mehr Farben als die paar von hier – vielleicht aus Gründen…

-Rea

Sally Hansen – 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]

Sally Hansen - 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]  Ich vermute stark, dass die Sugar Coats von SH schon ein alter Hut sind – aber ich zeige euch mein einziges Exemplar, nämlich 800 Lick-O-Rich, trotzdem. :D Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich sie überhaupt entdeckt habe, aber Lick-O-Rich durfte recht schnell auf meine Nägel – was gibt es auch gegen schwarzen Sand-Lack einzuwenden? :)

Sally Hansen - 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]Die Sugar Coats sind aber doch anders, als z.B. die Exemplare von KIKO. Der Sandeffekt ist generell etwas gröber (wobei ich nicht finde, dass er sonderlich nach Zucker aussieht – zumindest mein Zucker ist feiner, als die Partikel des Lacks es sind :D). Herauskommt ein recht grobes, stark texturiertes Finish: Ästhetik auf ganz eigene Weise, denn das muss man wirklich mögen. :D

Sally Hansen - 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]Ich ärgere mich fast etwas, den weißen nicht gekauft zu haben, aber auf die restlichen Farben kann ich getrost verzichten – da fand ich das texturierte Finish nämlich so gar nicht hübsch. Aber hier, beim schwarzen und auch beim weißen finde ich es sehr interessant. Der Lack deckt übrigens in zwei Schichten super und die Textur ist – wer hätte es erwartet – relativ pampig. Der Auftrag ist aber trotzdem okay, da kenne ich nervigere Glitzerlacke.

Sally Hansen - 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]Was haltet ihr von den Sugar Coats?

-Rea