Colors by Llarowe – Pirates of Penzance

Bevor es hier mit der ILNP-Flut weitergeht, zeige ich euch noch eine etwas ältere Errungenschaft meinerseits – den Colors by Llarowe-Lack „Pirates of Penzance“. Der Lack wird auf der Webseite als „true red“ beworben, und genau das ist er auch – wobei ich echt finde, dass die Bilder im Internet oft so gar nicht nach „true red“ bei ihm aussehen. Merkwürdig. Wir stellen fest: rot ist schwierig einzufangen, wenn auch auf subtilerer Ebene als beispielsweise Lila.

Zurück zum Punkt – die Holo-Flamme enttäuscht dabei kein Stück und soweit ich mich dunkel, sprich gar nicht, erinnere, hat er auch keine Zicken gemacht.

Ehrlicherweise greife ich oft zu anderen Farben, wenn ich neu lackiere, aber das tut der Schönheit keinen Abbruch. Ich hab einfach nur eine riesige Nagellack-Sammlung, ohne Witz…

Die Fotos schlummern schon eine ganze Weile auf meiner Festplatte, ich weiß selbst nicht recht, weshalb. Ich denke mal, wenn man einmal aus dem Buisiness draußen ist, ist der Einstieg einfach schwer. :P Umso besser, dass ich jetzt wieder mehr Fotos mache – schon allein, damit ihr noch die restlichen meiner CbL-Lacke bewundern könnt! :D

Ansonsten hoffe ich einfach, dass euch die Fotos gefallen – der Pinsel ist bei CbL nicht wirklich der Rede wert, es ist ein stinknormaler Nagellackpinsel ohne spannende Form.

Habt ihr CbL-Lacke? Wenn ja, welche?

-Rea

Advertisements

a England – Rose Bower [Burne-Jones Dream]

a England - Rose Bower [Burne-Jones Dream] „A true deep rose hue“ schreibt a England auf der Webseite über Rose Bower, und ich denke, das trifft’s ganz gut. ;D Zusammen mit dem Holo ist es einfach nur ein wunderschöner Lack, auf dessen Auftrag ich mich verlassen kann.

a England - Rose Bower [Burne-Jones Dream]Ihr seht zwei Schichten, ob Überlack auch dabei war, hab ich ehrlich gesagt schon wieder vergessen… naja, betrachten wir lieber weiter die Bilder – ist er nicht wunderschön? Ich habe auch gestampt, was ich euch in den kommenden Tagen noch zeigen werde. ;)

a England - Rose Bower [Burne-Jones Dream]Ich denke, Rose Bower ist einer meiner Lieblingslacke, und Burne-Jones Dream eine meiner Lieblingskollektionen von a England. Die Farben sind sehr romantisch-verträumt.

a England - Rose Bower [Burne-Jones Dream]Wie gefällt euch der Lack? Habt ihr ihn selbst?

-Rea

Colors by Llarowe – The Journey Begins [The Journey Collection]

Colors by Llarowe - The Journey Begins [The Journey Collection]Ohhh, dieser Lack ist so schön, ich bin mir sicher, es ist einer meiner schönsten! The Journey Begins ist ein beerenpink mit diesen genialen Holosplittern, ziemlich jellymäßig, deckt aber in zwei bis drei Schichten alles ab. Die Farbe ist so satt, ich möchte glatt reinbeißen ;)Colors by Llarowe - The Journey Begins [The Journey Collection]

Angenehmerweise besticht er auch mit der Textur, denn er lässt sich ohne in die Nagelränder zu laufen lackieren. Ja, und dann hat man einfach eine wunderschöne Farbe! Ich habe Überlack benutzt, aber ihr wisst ja, dass ich das so gut wie immer mache – für alles andere bin ich zu ungeduldig und den Extra-Glanz nehme ich auch gerne mit. (Meine Fotos sind alle relativ unscharf geworden und werden ihm in seiner Schönheit gar nicht mal sonderlich gerecht. Buhhhh!)

Colors by Llarowe - The Journey Begins [The Journey Collection]Ich mag die Lacke von CbL generell sehr gerne und der hier hat mich nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Es ist nicht der Hologlow für den CbL so bekannt geworden ist, die Holosplitter erinnern mich eher an sowas wie OPI Extravagance, aber er gefällt mir deswegen kein Stück weniger. ;D

Colors by Llarowe - The Journey Begins [The Journey Collection]Wie gefällt euch The Journey Begins?

-Rea

Il était un vernis – Pinot Noir [Grand Crus Collection]

Il était un vernis - Pinot Noir [Grand Crus Collection]Ich habe meinen Fototisch wieder ausgepackt und nutze die Gelegenheit, um bei der „wir lackieren“-Aktion von Marzipany und Annika mit zu machen! Und da wir diesen Monat Il était un vernis (oder MooMoo’s Signatures, wovon ich aber keinen Lack habe) lackieren, haue ich euch direkt mal Pinot Noir von IEUV um die Ohren. ;D Der Lack ist nicht mehr aktuell (bzw. so aktuell wie Indie-LEs eben sind…), sondern stammt aus der Grand Crus LE. Sehr schade – der Lack hat nämlich wirklich was …

Il était un vernis - Pinot Noir [Grand Crus Collection]Ich würde jetzt nicht so weit gehen, dass er mein absoluter Lieblingslack ist, aber er ist schon einer meiner schönsten. Ein beeriges Rot mit wunderschönem Hologlitter. Selbiger ist so schön – der Lack leuchtet richtig von innen heraus. :)

Il était un vernis - Pinot Noir [Grand Crus Collection]Lackiert habe ich übrigens zwei Schichten mit Überlack, also das übliche. Hmh, ich würde nicht sagen, dass der Lack in einer Schicht schon zu 100% deckt, aber 90% kriegt man bestimmt hin. Aber ich bin da nun mal penibel und es ja auch gewöhnt, zwei Schichten draufzupacken, also wieso sollte ich hier verzichten. :D

Il était un vernis - Pinot Noir [Grand Crus Collection]Die IEUV Lacke sind sicherlich nicht günstig, aber es sind übliche Preise im Indie-Segment, und letztlich kaufe ich mittlerweile sehr bewusst und gezielt Nagellacke – insofern also auch kein Problem.

Übrigens – falls ihr auch ein paar Lacke der Marke habt – die „Wir lackieren“-Aktion kommt diesen Monat auch noch mit einem Gewinnspiel: #wirlackierenXMAS – und daran möchte ich hiermit auch teilnehmen. :D #spamspamspam #ohje Aber ich nehme an, ihr verzeiht… :P

wirlackierenxmas_5

Wie gefällt euch denn Pinot Noir? Ich wünsche euch außerdem einen schönen dritten Advent!

-Rea

p2 – 050 strawberry frosting [crisp color polish]

Ich konnte nicht anders – ich muss euch auch diesen Lack noch zeigen. Ich habe bekanntlich bereits den KIKO-Verwandten (und diesen auch getragen und gezeigt), aber ich fand 050 strawberry frosting einfach zu schön, um ihn nicht zu zeigen. Und hier ist er nun – in den üblichen zwei Schichten.

p2 - 050 strawberry frosting [crisp color polish] Hach, seht ihr sie, die hübschen roten und blauen Sandpartikel? Hinzu kommt der „farblose“ Sand und schon hat man richtig ordentlich Struktur auf dem Nagel. :D Das muss man natürlich mögen, oder zumindest interessant finden – alle anderen gehen schnell weiter und warten auf den nächsten Lack, den ich zeige …

p2 - 050 strawberry frosting [crisp color polish]-Rea

El Corazon – 423/764 universe: sleeping beauty

 

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyUgh, ein Leben ohne Fototisch ist schon ätzend – deswegen muss mittlerweile auch wieder meine Fensterbank als Fotohintergrund herhalten. Infolgedessen – da ja auch keine Tageslichtlampen am Start sind – ist wieder entsprechender Rotton-Alarm, was meine Haut angeht, und so weiter, und so fort, aber letztlich ist das egal – El Corazon 423/764 (habt ihr euch sofort gemerkt, wa?!) universe: sleeping beauty macht trotzdem ganz schön was her.El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyBei dem kommt es auch gar nicht so sehr auf die exakte Farbwiedergabe an – der lebt schlicht vom Changieren, das kann er ganz doll.

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyIhr seht also: smaragdgrün, ein meeresblau, schickes lila, und wenn ich die Nägel schön drehe, sieht man auch ein orange-gelb-Gemisch. Das konnte ich nur mit dem Handy nicht so gut einfangen… Achja, hab ich die schönen Holoflakes schon erwähnt? <3

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beauty„universe“ triffts in diesem Sinne also wirklich, denn der Lack zeigt fast alles, was unser Sehsinn so hergibt. ;D Oahr, seht ihr am Ringfinger die eingedrückte Stelle? Da hatte ich den Nagel mit der Nagelfeile aus versehen eingeritzt (fragt nicht…), das hat ja so unendlich lange gedauert, bis das rausgewachsen ist! Mittlerweile sieht man nichts mehr davon… bin ich auch froh drüber. :D El Corazon - 423/764 universe: sleeping beauty

So, wie gefällt er euch denn? Ich habe ihn solo in drei Schichten lackiert, wenn ich mich recht erinnere. Über schwarz kommt der sicherlich auch noch gut.

-Rea

essence – 11 4 ever young

essence - 11 4 ever young Unter den gel polishes, die vor Ewigkeitne ins Sortiment aufgenommen wurden, ist auch diese frühlingshaft-sommerlich-bunte, rötlich-pinke Farbe. ;D Damit hat der Lack alles was ich mag – abgesehen halt von dieser gel polish blabla Formulierung. Ich finde sie okay und kann mittlerweile damit arbeiten, aber sie ist meistens recht dicklich und lässt sich eher so semitoll verstreichen. Hat manchmal ein bisschen was von Pudding.

essence - 11 4 ever young Unabhängig davon finde ich den Lack allerdings recht gut – ihr kennt das ja: sehr schmaler essence Preis, hübsche Farbe. Und das beste ist – es gibt ihn immer noch… Ich habe ihn zur Einführung der Linie mal als PR-Sample bekommen, wenn ich mich recht erinnere.

essence - 11 4 ever young Wie gefallen euch diese sommerlichen Standardtöne? Hätte es die Umformulierung gebraucht?

-Rea

Manhattan – 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]

Manhattan - 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]Oioioi, schon über ein Jahr ist die Birthday Colours LE von Manhattan her. Eine ganze LE voller Nagellacke! Ich hatte mir natürlich auch ein paar gekauft, unter anderem Strawberry Cupcake. Ein bisschen frage ich mich aber schon, was mich denn da geritten hat – ich stehe so gar nicht auf Hexglitter in Nagellacken und auch in diesem Fall hätte ich lieber nur den feinen, roten Glitter im Lack gehabt.

Manhattan - 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]Unabhängig davon wartet Strawberry Cupcake mit korallfarbener Basisfarbe und silbernem Hexglitter wie auch roten, kleinen Glitterpartikeln auf. Die Textur fand ich okay – auf den Fotos seht ihr zwei (oder drei?) Schichten. Man braucht eine ordentliche Schicht Überlack, um den Glitter etwas zu ebnen.

Manhattan - 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]Mein Favorit ist er nicht geworden – er schmeichelt meinen Händen nicht sonderlich und vor allem der Hexglitter! Uwah… Ein ganz typischer Fall von: wenn der nicht limitiert gewesen wäre, hätte ich ihn mir bestimmt nicht gekauft.

Manhattan - 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]Habt ihr noch Lacke aus der LE?

-Rea

ANNY – 469 Project Fame

ANNY - 469 Project FameJoa, also jetzt wo der Lack ungefähr keinen Menschen mehr interessiert und er einmal durch die gesamte Bloggerwelt gewandert ist, kann ich ihn wohl auch mal zeigen, wa. ;D Ich hatte ihn mir aber auch sehr spät gekauft – als der Hype usw. schon längst herum war – aber die Neugier hatte dann doch ein wenig gesiegt. Naja, und vermutlich wusste ich nicht, was ich sonst kaufen soll, aber egal …

ANNY - 469 Project FameDie Anny-Lacke sind für meine Shopping-Verhältnisse relativ teuer – mit ca. 10€ pro Lack rangieren sie also nur knapp hinter den Indies, die ich mir ab und zu gönne. Der eckigen Flaschenform konnte ich sehr lange nichts abgewinnen, aber mittlerweile habe ich mich an sie gewöhnt und finde sie durchaus ein bisschen schick. Unabhängig davon ist mir der Inhalt aber viel wichtiger; außerdem werde ich mir für den Preis wohl kaume Creme-Lacke kaufen… Aber Project Fame ist ja kein Creme-Lack, sondern ein dunkles Rot mit viel, viel Glitzer/Schimmer darin. Selbiger ist golden und rötlich; wirklich schöne Kombination!

Weiterhin besticht er Gute mit seinem Satin-Finish, das ihr auf den Fotos allerdings nicht sehen könnt – ich habe nämlich, Schande über mich, Überlack verwendet. Mich hat er mit Satin-Finish einfach nicht so überzeugt und zwecks Trockenzeit habe ich mich dann für Überlack entschieden.

ANNY - 469 Project FameLetzten Endes hat er mich aber auch mit Überlack nicht sonderlich umgehauen – joa, die Qualität ist schon okay und so, aber hätte ich noch mal die Wahl gehabt, hätte ich ihn vermutlich stehen gelassen. ;)

Was sagt ihr denn zu ihm?

-Rea

OPI – Magazine Cover Mouse [Minnie Mouse Collection]

OPI - The Impossible [Mariah Carey Collection] OPI - The Impossible [Mariah Carey Collection]Vor ewigen Zeiten hatte ich mir diesen Textur-Lack von OPI gekauft – der entstammt einer Minnie Mouse LE (wieviele davon gibt es mittlerweile?) und nennt sich „Magazine Cover Mouse“. Ich habe keine Ahnung, in welchem Zusammenhang das zu Minnie steht, aber wenn ich ehrlich bin, interessiert es mich auch nicht. :D Der Lack ist mit allerlei Glitter und Sand gespickt… selbiger changiert auch ein bisschen, was aber keinen großen Unterschied macht.

OPI - The Impossible [Mariah Carey Collection]Ansonsten kommt man aber in zwei bis drei Schichten gut hin – ich habe nur festgestellt, dass ich im Alltag gar nicht mal so gern Textur-Lacke trage – vermutlich Nachwirkungen meines Nebenjobs, da waren Texturlacke definitiv tabu. Allerdings gefällt mir hier auch die Farbe nicht so. Undefinierbares Korallewasauchimmerpink, was mir auch nicht sonderlich steht.

OPI - The Impossible [Mariah Carey Collection]Ich empfehle zudem Abzieh-Unterlack. ;) Welchen Eindruck macht Magazine Cover Mouse auf euch?

Achja. Das war übrigens der letzte vorgebloggte Beitrag, den ich übrig hatte. Keine Ahnung, wann ich wieder was zu teilen habe – das kann durchaus ein paar Monate dauern…

-Rea