piCture pOlish – Bridget

piCture pOlish - Bridget Hachja, piCture pOlish – teuer, begehrt, Blogger-Kreationen und eine Marketing-Strategie, die mittlerweile vorwiegend auf Instagram abzielt. Anscheinend aber auch sehr erfolgreich – eventuell auch durch cruelty free-Deklaration und vielen, vielen veganen Nagellacken. Ich habe ein eher zwiegespaltenes Verhältnis zur Marke. Ja, die Lacke sind schön – aber ich finde, sie sind meist eigentlich keine 12€ wert. Das kann aber gut und gerne mein persönlicher Geiz sein. Oder die Enttäuschung, ein (zwar etwas schicker anmutendes) Fläschchen in der Hand zu haben, das nur minimal größer ist als eines von p2 (genauer gesagt: um exakt 1ml – die PPs enthalten nämlich 11, und die großen last forever Lacke von p2 10ml).

piCture pOlish - Bridget piCture pOlish - BridgetIm Zuge dessen habe ich mich über einige Käufe eher geärgert. Oder sagen wir: ich hatte zumindest Bauchschmerzen, das vor mir selbst auch zu rechtfertigen. Warum genau gebe ich jetzt 12€ für einen Lack aus? Bei Bridget hatte ich dieses Gefühl glücklicherweise nicht – ihr seht aber vermutlich auf den Fotos schon selbst, weshalb: dieser „Glow“, wie man so schön sagt, ist nämlich der absolute Knüller. :D

piCture pOlish - BridgetDer Lack kommt relativ orange heraus, weil der Holo-Glitzer gerade gelbgold wunderbar reflektiert – die Basisfarbe ist an sich allerdings ein hübsches, mittleres Rot. Hm, wenn es Bridget jetzt noch in etwas pinker gäbe, wäre ich vollends zufrieden, denn leider ist dieses Tomaten-Rot-Spektrum nicht ganz mein Fall. Nichtsdestotrotz ein wirklich schöner Lack.

piCture pOlish - BridgetQualitativ hatte ich übrigens auch nichts zu meckern – in zwei Schichten war fertig lackiert, dann gab es noch Überlack (benutze ich immer) und daraufhin entstanden auch die Fotos. :)

piCture pOlish - BridgetWo liegt eure Nagellack-Schmerzgrenze? Und was sagtihr zu Bridget?

-Rea

Advertisements

Wenn’s mal wieder länger dauert: erst mal einen Nagellack kaufen.

Das war so ziemlich mein Motto, als ich vier Wochen in der geliebten Heimat, aber trotzdem fern meiner Nagellacksammlung verbringen musste! Gut, viel Neues kam nicht dazu, ein paar wenige Schätzchen und ein paar Spontan-Käufe.
Seit Oktober gab es schon keinen größeren Einkaufs-Post mehr auf meinem Blog – die Kategorie möchte ich gar nicht mal mehr so dringend wieder aufleben lassen, weil ich mir vorgenommen habe, etwas weniger zu shoppen und mehr zu lackieren, aber es waren einfach sooo viele schicke Highlights dabei, dass ich zumindest einen Einblick geben wollte (und außerdem hat Alexa auf Twitter gesagt, sie liest gerne Shopping-Posts, höhö).

Ganz besonderen Dank an meine Kamera, deren SD-Karte auch zwischendurch voll war – so konnte ich auch gar nicht mehr als ein paar Highlights der letzten Monate fotografieren. Fangen wir an…
Was man beim Dorf-Rossmann so findet… leider gehörten dem Dorf-Rossmann nur die beiden rechten – die linken Manhattans stammen aus meinem Großstadt-DM und stehen mir gar nicht mal so gut. :D Ganz rechts ist dafür ein neuer Liebling (und das von Rival de Loop!), er war im Ausverkauf weil LE und ist toller, roter Glitzer. Bei dem Glam Sensation weiß ich noch nicht so Recht. :D

RCIMG_8570

Manhattan 50N, 30N, 20N und RdL Glam Sensation Blabla sowie Glamour Kollektion

Ganz toll außerdem das zweite Foto mit Rossmann-Beute, denn hier findet sich das einzige PR-Sample des gesamten Shopping-Posts! Es ist der BB Nails Lack aus der SchönFürMich-Box. :D Im Februar war er drin und ich hatte einfach keine Zeit das zu bloggen – hätte ich aber gern gemacht, denn die sfm-Box bietet in den meisten Fällen wirklich schöne Zusammenstellungen. Ganz besonders schön finde ich auch ganz rechts den Topper – schwarz und rot geht immer. Die beiden linken von Rival de Loop Young – weiß noch nicht, gerade der pinke hat mich geärgert, denn er hat silbernen Schimmer, der mir im Laden gar nicht aufgefallen ist. Sieht auf den Nägel nicht sehr cool aus …

RCIMG_8572Schon einige Zeit her ist übrigens eine dicke (naja, es waren sogar mehrere) Bestellung(en) von BarryM. Cambree hatte einige wirlich lohnenswerte Deals, wodurch die Lacke dann mit ~3€ nicht wesentlich teurer waren als ein Catrice-Lack – qualitativ sind sie aber doch ein Eckcken besser bis anders. Ich bereue nichts… und vor allem sind das auf dem Bild auch nicht alle :’D Falls ihr mal stöbern wollt, was ich schon gezeigt habe auf dem Blog – hier entlang: Klick mich für BarryM.

RCIMG_8555

Ein Beispiel für so viele andere, geile BarryM Lacke: ein Großteil der Aquarium Kollektion und zwei Glitteratis

Groß tönte ich noch, dass ich mir keine Picture Polish Lacke mehr zulegen möchte, weil sie halt 1. sehr teuer sind, 2. sehr teuer sind, 3. sehr teuer sind, und 4. ziemlich gehypet und dafür gar nicht mal so geil. Haha, ja, und kaum waren diese Worte ausgesprochen, kamen doch wieder ein paar extrem schöne Farben ins Sortiment: Lakodom (Collab mit einer ukrainischer (?) Bloggerin), Moscow (Collab mit russischer Bloggerin) und Bridget (Keine Ahnung wie der entstand :D). Gerade Bridget ist ein wunderschöner Lack – und auch Lakodom hat mich nicht enttäuscht. Bei Moscow bin ich noch unsicher – den hab ich aber auch noch nicht lackiert…

RCIMG_8557

piCture pOlish LakoDom, moscow, bridget (ja… ich überlege grade selbst ob es sinnvoll war, es hier noch mal hinzuschreiben.)

Natürlich waren diese drei nicht die Einzige, die bei HypnoticPolish mitdurften. Ich hab mein letztes Geld meines gekündigten Jobs zusammengerafft und mich mal so richtig gehen lassen :’D Was mich geritten hat weiß ich nicht, herauskam diese Beute:

RCIMG_8559

Polish Me Silly for realz, minty madness; Dance Legend Caviar Shine 1007 Amphipoda, Colors by Llarowe Human Nature, The Mighty Red Baron, Anna Gorelova Bag of Bones von Dance Legend

Wie ihr seht, zwei äußerst schicke Polish Me Sillys (der mintige ist übrigens ein Thermo-Lack! Los, Sommer, ich brauch dich!), ein geilomatischerDance Legend. Die beiden Colors by Llarowe sind schick – der rote rechts ist The Mighty Red Baron. So totgehypet auf jeglichen Plattformen, dass die Illusion in meinen Händen und auf meinen Nägeln leider schneller platzte als ein Luftballon im Igelbau. Tja… Ich finde ihn erstens gar nicht mal so rot (Das ist schon fast pink?!) und den Holo dann auch gar nicht mal so stark (und er sieht so billig aus! – das hätte essence auch gekonnt). Hab ichwirklich 13€ für den ausgegeben? Oh Gott…
Wirklich geil ist aber der Dance Legend Anna Gorelova (Blogger-Uschi) in der Farbe 10 Bag of Bones. Extrem schickes Ding; Fotos sind schon im Kasten.

RCIMG_8561

El Corazon Art Top Coat Blue Lagoon, Zoya Yuna, Storm, Sansa, Smitten Polish This Is My Tiara! (silber), Her Name Was Rose (pink)

Weiterhin habe ich mir diese Lacke gekauft – ein blauer El Corazon Art Topper (die muss man aufschütteln, deswegen sieht der so seltsam aus :D), zwei reduzierte Smitten Polishes (geiler Holo, grobe Textur, alles in allem nett), und drei Zoya Lacke. Rechts Sansa, in der Mitte Storm (<3), links Yuna. Warum ich mir zum Frühling hin solche Farben kaufe, weiß ich auch nicht, die waren ja nicht mal im Angebot… und vor allem ist Sansa nicht annähernd so geil, wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Im Ernst. Hm.

RCIMG_8564

China Glaze Feeling Twinkly, HK Girl Top Coat 75ml, China Glaze The Outer Edge, Cirque Vectors

Meine Liebe zum HK Girl Topcoat habe ich zudem auch entdeckt, und deswegen hab ich mir auch gleich die große 75ml (!) Flasche für knapp 30€ gegönnt. Ich werde damit meine angebrochenen, kleinen 15ml Flaschen auffüllen. Ich habe aber auch noch Seche Vite, der wegmuss, von daher ist in nächster Zeit definitiv keine Topcoat-Not zu erwarten, lol. Mein erster Cirque Lack (ganz rechts, Vectors heißt er) war auch dabei! Glitter-Topper. Genau wie die beiden China Glaze – links Feeling Twinkly, rechts The Outer Edge. :D

RCIMG_8569

a England Virgin Queen, diverse Mundo de Unas, Nubar Gem

a England Virgin Queen durfte auch mit. Die Elizabeth & Mary Collection hat mich ja total kalt gelassen – aber dieser Lack … der Wahnsinn! Zudem gab’s Mundo de Unas (verschiedene Farben: Bronze, Light Gold, Reddish, einige andere), die ich euch hoffentlich bald noch näher zeige. Zudem Nubars Gem: ein Urgestein in der Lackszene und in der Flasche herrlich anzuschauen. Auf dem Nagel muss ich mal gucken, er ist recht transparent. :D

RCIMG_8575

Ohne Reihenfolge: Fairytale 03 + 04, Sailor 03 + 04, Mother Nature 05, Kaleidoscope 02, The Pro 11, Bridal 06

Das Stamping-Fieber hat mich auch wieder gepackt – nicht nur dank neuem MoYou Stamper, sondern auch, weil wieder sehr viele neue Schablonen herauskamen. Zwei Bestellungen hab ich getätigt, die eine könnt ihr euch dort angucken, die zweite seht ihr gerade. :D Nicht extra abgelichtet habe ich außerdem die BundleMonster Buffet Kollektion, die ich mir für günstig Geld gekauft habe – ich liebe es ja sehr, dass es dort eine Art Einführungspreis gibt und der Versand superschnell geht!

Dank Jenny konnte ich mir außerdem bei ILNP zwei Lacke mitbestellen. Die Ultra Chrome Flakies sind ja mittlerweile überall, aber damals waren sie noch ein absolutes Highlight (müsste Ende letzten Jahres gewesen sein :D).

RCIMG_8577

Links Neon Rosebud, rechts Luna

Ihr seht: es kam einiges zusammen. Trotzdem wird sich in meiner Nagellacksammlung einiges verändern. Ich habe viel aussortiert (vier Helmer Schubladen!), was ich irgendwann noch unter die Leute bringen muss, und zudem ziehe ich in naher Zukunft um, was mich dann auch zwingen wird, noch etwas zu rationalisieren. Ich werde nicht mehr meine ganze Nagellack-Sammlung haben können – was das für den Blog bringt ist noch unsicher, aber ich bin eh bekannt dafür, ein großartiger Vorblogger zu sein. Es könnten also noch Jahre ins Land ziehen, bis ihr es zu spüren bekommt. :D

Was habt ihr euch in letzter Zeit gekauft, und vor allem, welche Lacke habt ihr auch?

-Rea

piCture pOlish – Kryptonite

piCture pOlish - KryptoniteKryptonite ist einer der Blogger-Koop-Lacke von piCture pOlish und gehört sicherlich auch zu den bekanntesten. Aber grasgrün mit scattered Holo-Effekt sieht man halt auch nicht überall und vor allem nicht immer… die Farbe gefällt mir sehr gut, auch wenn Grün nicht unbedingt mein Favorit ist und ich zugebenermaßen auch nicht sooo begeistert davon war, wie der Lack an meinen Händen aussah. Grün steht mir einfach nicht so gut, weil ich recht gelbliche  Hände habe.

  piCture pOlish - Kryptonite Das tut der Qualität Kryptonite zwar keinen Abbruch und auch die Anspielung auf einen gewissen Herren mit gewissen Schwächen finde ich sehr lustig – meine Begeisterung dämpft es aber durchaus. Ich kann den Hype um piCture pOlish immer noch nicht nachvollziehen – die Qualität der Lacke ist gut, aber die wenigstens sind einfach so bombastisch, dass ich dafür ausflippen und 12€ hinlegen würde. Für ein kleines Fläschchen mit 11ml ist das schon viel.

piCture pOlish - KryptoniteLackiert habe ich zwei Schichten. Die Textur war sehr angenehm, der Holo-Effekt ist gut sichtbar, gehört aber von vornherein nicht zu denjenigen, die ein V bilden (deswegen auch „scattered holo“).

piCture pOlish - KryptoniteSteht ihr auf grün?

-Rea

piCture pOlish – Aurora

piCture pOlish - AurorapiCture pOlish ist mit Sicherheit eine der gehyptesten Nagellack-Marken momentan. Auf allen Kanälen und gerade bei den großen Nagellack-Bloggern sieht man ja dauernd Lacke und die Kooperationen mit einigen Bloggern ist auch sehr hübsch. Irgendwann bin ich dann dem Gruppenzwang erlegen und habe mir drei Lacke gekauft… schon allein, um herauszufinden, ob die Lacke denn nun wirklich so toll sind :PpiCture pOlish - Aurora Ausgesucht habe ich mir Kryptonite, Atomic und Aurora, und Aurora zeige ich euch jetzt. :D Der Lack stammt aus der Kollektion mit den changierenden Lacken und die Auflage war leider eher gering. Der Lack enthält einerseits gröbere Glitzerpartikel in Grün, Blau und Lila und andererseits changiert auch die Basisfarbe von Grün zu Lila recht stark (auch das Gelbgold/Orange sieht man auf den Nägeln, es mir nur nicht sonderlich vergönnt, es einzufangen). Ihr merkt schon: definitiv ein faszinierender Anblick!

piCture pOlish - AuroraIch habe den Lack auf essence prom-berry lackiert (außer am Ringfinger, da seht ihr black is back, auch von essence). Der Unterschied ist aber wirklich verschwindend gering, nur der Übergang zum Topper wird mit prom-berry etwas hübscher. ;)

piCture pOlish - AuroraUnd nun noch mal zu Aurora – ja, ich weiß nicht recht: er ist definitiv wunderschön und außergewöhnlich, aber der Preis von 13,50€ (!) für 11ml (!!) finde ich dann doch ziemlich heftig. Es ist zumindest außerhalb dessen, was ich sonst so bezahlen würde – auch wenn die Qualität absolut tadellos war, denn die Textur ließ sich gut verteilen und der Pinsel hatte einen angenehmen, flachen und abgeschrägten Pinsel, der aber auch nicht zu breit war. Kein Grund zu Beanstandungen also.

piCture pOlish - Aurora…Naja, nur, wie gesagt – den Preis finde ich schon ziemlich heftig. Gekauft hatte ich ihn bei PrettyPolish.nl, wenn ich mich recht erinnere. Wie gefällt euch Aurora? Habt ihr welche und wollt ihr noch andere?

-Rea