essence – 66 shade of happiness

Orange ist die Pest zu fotografieren, wirklich wahr – aber ich habe alles gegeben, um diese Schönheit doch noch mit euch zu teilen. In der Zwischenzeit habe ich ihn sogar zweimal fotografiert, und es ist mir nicht aufgefallen, weil ich beim Erstellen des zweiten Ordners schlicht einen Schreibfehler begangen habe. Und am Ende wundere ich mich noch, wieso mir die Fotos zwar bekannt vorkommen, selbige aber nicht so aussehen, wie die Fotos die ich doch grade gemacht habe … Anekdoten am Rande, dieser Nagellack schreit tatsächlich ziemlich „happiness“ – ein Cremelack in nicht all zu knalligem, aber eindeutigem Orangegelb.

essence - 66 shade of happinessLeider fotografiert er sich nicht nur schlecht, der Farbeindruck ist an sich schon ziemlich abhängig vom Umgebungslicht. :D Aber erstens kann man für 1,55€ sowieso nicht viel Geld in den Sand setzen und zweitens fand ich ihn ansonsten relativ angenehm im Umgang. Er deckt in zwei Schichten, die Textur ist ziemlich fest, aber passt auf – mein Pinsel war sehr buschig, da hatte ich immer etwas zuviel Lack am Pinsel, der umgehend in die Nagelränder geflossen ist.

essence - 66 shade of happinessZu meiner (für meine Verhältnisse…) unglaublich gebräunten Haut sieht erübrigens recht gut aus. Klar, die Farbe harmoniert nicht sonderlich mit meiner gelblichen Haut, aber trotzdem! Das kann man im Sommer schon mal rocken. ;D Im Winter würde ich aber sowieso eher nicht zu der Farbe greifen. Also erfreue ich mich am shade of happiness, solange die Sonne mich lässt.

essence - 66 shade of happinessGenerell gefällt mir die Farbauswahl des essence-Sortimentes momentan sehr gut, ich habe neulich ja erst geshoppt und vor allem sehe ich schon das neue Sortiment hier auftauchen – einzig die Vernunft hindert mich aktuell am Kauf neuer Lacke. :D

Hat euch shade of happiness überzeugen können?

-Rea

Advertisements

El Corazon – 423/764 universe: sleeping beauty

 

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyUgh, ein Leben ohne Fototisch ist schon ätzend – deswegen muss mittlerweile auch wieder meine Fensterbank als Fotohintergrund herhalten. Infolgedessen – da ja auch keine Tageslichtlampen am Start sind – ist wieder entsprechender Rotton-Alarm, was meine Haut angeht, und so weiter, und so fort, aber letztlich ist das egal – El Corazon 423/764 (habt ihr euch sofort gemerkt, wa?!) universe: sleeping beauty macht trotzdem ganz schön was her.El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyBei dem kommt es auch gar nicht so sehr auf die exakte Farbwiedergabe an – der lebt schlicht vom Changieren, das kann er ganz doll.

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyIhr seht also: smaragdgrün, ein meeresblau, schickes lila, und wenn ich die Nägel schön drehe, sieht man auch ein orange-gelb-Gemisch. Das konnte ich nur mit dem Handy nicht so gut einfangen… Achja, hab ich die schönen Holoflakes schon erwähnt? <3

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beauty„universe“ triffts in diesem Sinne also wirklich, denn der Lack zeigt fast alles, was unser Sehsinn so hergibt. ;D Oahr, seht ihr am Ringfinger die eingedrückte Stelle? Da hatte ich den Nagel mit der Nagelfeile aus versehen eingeritzt (fragt nicht…), das hat ja so unendlich lange gedauert, bis das rausgewachsen ist! Mittlerweile sieht man nichts mehr davon… bin ich auch froh drüber. :D El Corazon - 423/764 universe: sleeping beauty

So, wie gefällt er euch denn? Ich habe ihn solo in drei Schichten lackiert, wenn ich mich recht erinnere. Über schwarz kommt der sicherlich auch noch gut.

-Rea

OPI – Sprung

OPI - SprungIrgendwann mal, vor Urzeiten, bei b4f bestellt – und schon als ich ihn in Händen hielt, fand ich ihn zwar schick, aber spätestens beim Lackieren war mir klar: mit dem werd ich wohl nicht glücklich. Im Endeffekt sogar ein Kauf aus der Kategorie „wieso zum Teufel…?“, denn ich hätte ja schon in Reviews usw. lesen können, dass er nicht so sonderlich gut deckt, und ich weiß auch schon seit langer Zeit, dass mir Orange schlichtweg nicht steht. Tja. OPI - Sprung

OPI - SprungDummheit schützt vor Strafe nicht und so musste ich ihn dann irgendwann auch lackieren – auch dabei hab ich mir schon mächtig Zeit gelassen. Das Entfernen des Lackes war dann Strafe 2, denn er ist zwar durchaus willig, aber den Glitzer hat man trotzdem überall hängen. Das auf den Nägeln sind übrigens drei Schichten. °-°
OPI - SprungAlso so hübsch ich die Farbe dann finde – Deckkraft und hartnäckiger Glitzer im Lack haben mir wenig Freude bereitet, und das Ergebnis auf den Nägeln konnte mich auch nicht überzeugen. Es gibt eben viele, viele Farben, für die ich mich dann eher begeistern kann.

OPI - SprungWie gefällt euch Sprung? Der war ja aus irgendeiner LE, aber mal ehrlich – an die verschwendet heute auch niemand mehr einen Gedanken, oder?

-Rea

ColourAlike – 499

ColourAlike - 499 Wisst ihr, welche Farbe mir meist an mir nicht gefällt? Orangelastiges Rot (im schlimmsten Fall mit goldenem Schimmer). Und wisst ihr, welche Farbe ich mir bei ColourAlike *natürlich* auch gekauft habe? … Genau… *augenroll* Letztlich ist ColourAlike Nummer 499 aber ein wirklich hübsches Ding. Schade, dass er so wenig in mein Beuteschema passt. :D

ColourAlike - 499Als Fehlkauf stufe ich ihn auch nicht ein, denn es ist auch einfach nett, für alle Gelegenheiten eine Farbe zu haben – auch wenn sie mir an meinen Händen nicht so gut gefällt. Zudem ist die Qualität sehr gut – er deckt nämlich in zwei Schichten alles ab und besticht dann mit güldenem Schimmer. Kann man nichts gegen sagen, wa?

ColourAlike - 499Wie gefällt euch 499? Ich glaube, die ColourAlikes haben ja sogar Namen … aber sie stehen leider nicht auf den Flaschen drauf.

-Rea

China Glaze – Bending Over Backwards [Cirque du Soleil Collection]

China Glaze - Bending Over Backwards [Cirque du Soleil Collection]Orange ist, gelinde gesagt, nicht gerade meine Lieblingsfarbe – aber Bending Over Backwards von China Glaze machte mich doch recht neugierig. Von besagtem Lack wurde nämlich eine wahnsinnige Farbtiefe und überhaupt, ein toller Glow etc. beschrieben. :D Die Fotos waren auch immer recht ansprechend… und hey, es wär nicht der erste Nagellack, den ich nur kaufe, weil ihn andere toll fanden.

China Glaze - Bending Over Backwards [Cirque du Soleil Collection]Gesagt getan, für wenige Euros hüpfte er ins Körbchen – und ich bin hin und weg. WAS EIN WAHNSINNGSNAGELLACK! Schaut euch die Farbe an. In der Flasche noch sehr schüchtern, stinknormales Orange halt. Und dann auf dem Nagel. Was einem da entgegenstrahlt!!! :O Ich kanns immer noch nicht fassen. Zudem deckt er in ein bis zwei Schichten – zwei dünne, oder eine normale.

China Glaze - Bending Over Backwards [Cirque du Soleil Collection]Absolut nichts, mit dem ich gerechnet hätte – aber ich find den Lack wahnsinnig genial. Klar, Orange wird deswegen nicht meine Lieblingsfarbe und ich trage weiterhin viele andere Lacke und nicht nur diesen. Aber wow, was ein Orange! Er gehört schon zu den tollsten Lacken meiner Sammlung. Die Fotos werden ihm nicht ganz gerecht, stelle ich grade ziemlich enttäuscht fest…

China Glaze - Bending Over Backwards [Cirque du Soleil Collection]Wie gefällt euch Bending Over Backwards? Und wieso macht China Glaze so viele Film-Kollektionen?

-Rea

ColourAlike – 546

ColourAlike - 546Multichrome, so schön wie die Nacht, Holo-Schimmer, so schön wie die Sonne – was könnte mich glücklicher machen? \o/ Vermutlich Glück und Liebe und Gesundheit, aber solange ich mich mit Nagellack begnügen muss, kommt Nummer 546 von ColourAlike Nagel-Glück schon ziemlich nahe ;)

ColourAlike - 546 ColourAlike - 546Ein toller, multichromer Nagellack – er changiert von einem dunklen Lila zu hellem Grün – und hat auch noch wirklich tollen Holo-Schimmer. Ein starkes Stück, das allerdings nicht alleine deckt, man sollte schon eine Schicht schwarzen Nagellack (oder anderes dunkles) darunter packen. Mir ist das zumindest lieber, als am Ende vier Schichten zu lackieren ^^ ColourAlike - 546

ColourAlike - 546Ansonsten habe ich aber nichts zu meckern – der Auftrag ist tadellos und er ist einfach nur todschick.

ColourAlike - 546Wie gefällt er euch?

-Rea 

Astor – 261 Royal Bronze

Lang, lang ist’s her, als Astor – vielgefeiert – einen ganzen Haufen duochrome Lacke ins Sortiment brachte. Ich weiß gar nicht, ob es sie noch gibt, und mittlerweile ist duochrom auch ziemlich ausgelutscht, aber Royal Bronze ist trotzdem ein ziemlich schicker Lack – und daher seht ihr ihn auch jetzt. :D

Astor - 261 Royal Bronze Wie der Name schon sagt, ist der Lack bronzefarben und changiert ein wenig – die Folgefarbe ist ein dumpfes Grünbraun. An sich ganz hübsch, der Farbverlauf wirkt sehr harmonisch und steht mir auch nicht allzuschlecht (das ist gerade bei Farben, die etwas *zu* bronzig sind, manchmal etwas schwer).

Astor - 261 Royal BronzeDer Lack deckt noch dazu in zwei Schichten sehr gut – der Auftrag ließ auch nichts zu wünschen übrig, außer, dass Astor weiterhin so angenehme Farben macht. ;D

Astor - 261 Royal BronzeMögt ihr duochrom noch? Habt ihr Royal Bronze?

-Rea

KIKO – 492 Pearly Red

Manche Nagellacke hinterlassen heillose Verwirrung bei mir. Wirklich. Einige in Bezug auf Qualität, andere wegen ihrer Farbe. KIKOs Nr. 492 Pearly Red tut’s wegen Letzterem. Ehrlich, welche Farbe hat dieser Lack? – Ich habe keine Ahnung. Als ich ihn gekauft hab, dachte ich mir nämlich noch: Oh, ziemlich orange, aber die Farbe ist SO leuchtend, daran kann ich nicht vorbeigehen!

KIKO - 492 Pearly Red…Und jetzt zieht euch das Flaschenbild rein. Ja, uhm, äh. Also, der ist WIRKLICH ziemlich orange! Im passenden Licht, wie ich feststellen durfte. Auf dem Foto und wie er so auf dem Fototisch lag (Schimmer etwas nach unten gesunken, helles Licht), war er eher… weiß nicht, wie nennt man das? Nun gut, ihr seht’s ja – halt echt nicht mehr all zu orange.

KIKO - 492 Pearly Red Dann… kam die Stunde der Wahrheit auf den Nägeln. Von Orange nichts mehr zu sehen, ich würde das ziemlich schimmeriges Rot-Korall nennen. Wirklich faszinierend – ich muss aber zugeben, dass mir das leuchtende Orange besser gefallen hat. Der falsche Farbeindruck in der Flasche kam wohl von dem überaus goldenen, auffälligen Schimmer – der schwimmt nämlich in einer rötlichen Basis, die durchaus dem nahe kommt, was man dann auf dem Nagel sieht. Okay, Verwirrung also komplett – immerhin: in zwei Schichten ist man sicher vor durchscheinendem Nagelweiß.

KIKO - 492 Pearly RedFehlkauf wäre bei dem guten Stück hier wohl zuviel gesagt, aber ein wenig verwirrt bin ich immer noch. Wieso zum… ach, egal. Korallrot, jedenfalls, mit schönem Schimmer. Pearly Red trifft’s zwar nicht, aber was hilfts. :D Wie gefällt euch 492?

-Rea

Misslyn – 146 Mars [Galaxy Nails]

Misslyn - 146 Mars [Galaxy Nails]Misslyns Galaxy Collection ist mir erst gar nicht aufgefallen, bis ich mal Swatches irgendwo gesehen hatte – und dann musste ich sie ganz dringend haben. *_* Danke also an Miss von Extravaganz, der ich diesen Kaufrausch bei Douglas verdanke (ist auch etwas ausgeartet… mir sind nicht nur die Galaxy Nails ins Körbchen gehüpft *hust*). Als erstes zeige ich euch Nr. 146 Mars – ein orangefarbiger Lack, dessen goldiger Glitzer noch seinesgleichen sucht. ;D

Misslyn - 146 Mars [Galaxy Nails] Die Farbe leuchtet richtiggehend – definitiv nichts für die schüchternen unter uns :) Ich habe zwei Schichten lackiert, die Deckkraft ist außerordentlich gut! Metallisch, glitzernd, gut :) Orange mag ich normalerweise nicht so gerne, aber hey, für Mars mache ich gerne eine Ausnahme. ;D

Misslyn - 146 Mars [Galaxy Nails]Wie gefällt euch die Galaxy Nails Kollektion, insbesondere Mars?

-Rea

piCture pOlish – Aurora

piCture pOlish - AurorapiCture pOlish ist mit Sicherheit eine der gehyptesten Nagellack-Marken momentan. Auf allen Kanälen und gerade bei den großen Nagellack-Bloggern sieht man ja dauernd Lacke und die Kooperationen mit einigen Bloggern ist auch sehr hübsch. Irgendwann bin ich dann dem Gruppenzwang erlegen und habe mir drei Lacke gekauft… schon allein, um herauszufinden, ob die Lacke denn nun wirklich so toll sind :PpiCture pOlish - Aurora Ausgesucht habe ich mir Kryptonite, Atomic und Aurora, und Aurora zeige ich euch jetzt. :D Der Lack stammt aus der Kollektion mit den changierenden Lacken und die Auflage war leider eher gering. Der Lack enthält einerseits gröbere Glitzerpartikel in Grün, Blau und Lila und andererseits changiert auch die Basisfarbe von Grün zu Lila recht stark (auch das Gelbgold/Orange sieht man auf den Nägeln, es mir nur nicht sonderlich vergönnt, es einzufangen). Ihr merkt schon: definitiv ein faszinierender Anblick!

piCture pOlish - AuroraIch habe den Lack auf essence prom-berry lackiert (außer am Ringfinger, da seht ihr black is back, auch von essence). Der Unterschied ist aber wirklich verschwindend gering, nur der Übergang zum Topper wird mit prom-berry etwas hübscher. ;)

piCture pOlish - AuroraUnd nun noch mal zu Aurora – ja, ich weiß nicht recht: er ist definitiv wunderschön und außergewöhnlich, aber der Preis von 13,50€ (!) für 11ml (!!) finde ich dann doch ziemlich heftig. Es ist zumindest außerhalb dessen, was ich sonst so bezahlen würde – auch wenn die Qualität absolut tadellos war, denn die Textur ließ sich gut verteilen und der Pinsel hatte einen angenehmen, flachen und abgeschrägten Pinsel, der aber auch nicht zu breit war. Kein Grund zu Beanstandungen also.

piCture pOlish - Aurora…Naja, nur, wie gesagt – den Preis finde ich schon ziemlich heftig. Gekauft hatte ich ihn bei PrettyPolish.nl, wenn ich mich recht erinnere. Wie gefällt euch Aurora? Habt ihr welche und wollt ihr noch andere?

-Rea