Catrice – 550 Marylin & Me

Manchmal frage ich mich im Nachhinein, wieso ich einen Lack eigentlich gekauft habe… so auch bei Marylin & Me von Catrice. Der geht bald aus dem Sortiment und ich muss zugeben: vermissen werde ich ihn absolut nicht. :D

Catrice 550 Marylin & MeSo schön die tiefrote Basis des Lackes ist (leider kommt sie auf den Fotos viel zu hell heraus, obwohl die Fotos schon sehr dunkel sind – auch der kirschrote Anteil fehlt total), so wenig mach ich den roten Glitzer darin leiden. Er ist nicht auffällig, verteilt sich gut und kommt im Licht nur manchmal zum Vorschein. Aber gerade das mag ich nicht, es wirkt ein wenig wie Erdbeermarmelade auf den Nägeln. Mir gefällt’s einfach nicht.

Catrice 550 Marylin & MeGegen Ruby Pumps von China Glaze kommt der Lack sowieso nicht an. Auch wenn ich den alten, dünnen Pinsel von Catrice wirklich tausendmal angenehmer finde, als die „aktuellen“ – ich bin gespannt, wie die neuen so werden. Schlimmer geht immer, diesmal hoffentlich nicht. Auch ansonsten habe ich an dem Lack nichts zu meckern: er trocknet flott durch, aber der Glitzer sieht ohne Überlack noch schrecklicher aus, als eh schon, weil er sich doch merklich vom Basislack abhebt und auch etwas hubbelig wird. Daher habe ich hier eine großzügige Schicht verwendet.

Catrice 550 Marylin & Me

Die Farbe ist in der Realität noch einen Ticken dunkler und tiefer, somit wesentlich schöner als auf den Fotos, aber das war absolut nicht einzufangen. Auf den Fotos wirkte der Lack immer total tomatenrot. Sie sind allesamt ordentlich nachbearbeitet.

Werdet ihr Marylin & Me vermissen?

Werbeanzeigen