OPI – Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection] – Topper Time!

  Momentan gibt es ziemlich viele Blogaktionen, und das finde ich gut – vor allem, wenn sie sich mit Nagellack beschäftigen :) Jenny von Plenty of Colors ruft diesen Monat zum ersten mal zur Topper Time auf – DER Gelegenheit, wunderhübsche, aber im Helmer verstaubende Topper zu retten und ihnen endlich eine Chance auf dem Nagel zu geben :D Da lasse ich mich doch nicht zweimal bitten!

OPI - Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection]Das erste Opfer meiner Bemühungen wurde Lights of Emerald City aus der Wizard of Oz Collection. Hach, wie habe ich den Lack angehimmelt <3 … Und wie wurde ich enttäuscht. Enttäuscht aber nicht im Sinne von „Oh Gott, der Lack ist total grottig“ – nein, ich hatte vermutlich einfach andere Ansprüche an den Lack. Die Textur ist sehr pampig und dick. Man hat am Ende mehr Basis auf den Nägeln als Glitter selbst.

OPI - Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection]Die Partikel aber finde ich nicht nur ganz schön einzigartig, sondern auch sehr schön: weiße Vierecke und dazu noch diese hübschen, viereckigen Flakies! Aaaah, wirklich sehr schön. Wenn sie jetzt nur mal auf den Nägeln geblieben wären – denn mit jedem Pinselstrich bringt man sie der Nagelspitze ein Stück näher… sehr nervig. Im schlimmsten Fall zieht man dabei auch noch die Basisfarbe mit (in meinem Fall offensichtlich ein Schwarz, das ich auch noch bloggen werde).

OPI - Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection]Tja, und so kam es, dass ich nicht nur Löcher auf zwei Nägeln hatte, sondern auch reichlich unbeeindruckt von dem Lack war. So schön Lights of Emerald City nämlich ist: ein bisschen mehr Glitzer, ein bisschen weniger pampige Textur und schon wäre die Welt wohl ein besserer Ort gewesen. :D

OPI - Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection]Wie findet ihr den Lack? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

-Rea

Werbeanzeigen

Misslyn – 264 hula hoop

Misslyn - 264 hula hoop  Ah, irisierende Farbtöne… sie sind wunderschön, bezaubern mich grundsätzlich und sind in der Regel eine Pest zu fotographieren. Misslyn 264 hula hoop ist da überhaupt keine Ausnahme, aber sein Aussehen (in der Realität, nicht unbedingt auf  den Fotos) überzeugt mich doch jedes Mal.

Misslyn - 264 hula hoopDazu sei gesagt, dass der Lack sehr transparent ist, ihr seht auf den Fotos zwei Schichten, die weit davon entfernt waren, mein Nagelweiß abzudecken. Ich finde aber, dass so schimmernde, irisierende Farben davon meist eben leben: sehr transparent, der Schimmer dafür aber gut sichtbar. In diesem Fall haben wir eine eher lilastichige Basisfarbe, die voll mit pinkem Schimmer ist – leider wird grade das pinke „Leuchten“ des Lackes von meiner Kamera überhaupt nicht eingefangen.

Misslyn - 264 hula hoopUnd, das muss man auch dazu sagen – so weit der Lack davon entfernt ist, Nagelweiß abzudecken: auf den Fotos wirkt es doch etwas schlimmer, als es wirklich ist. Die Fotos bleichen die Farbe regelrecht aus. Sehr schade. Aber da wiederum kann ich nur empfehlen: wenn ihr Misslyn in der Nähe habt, guckt euch den Lack live an und entscheidet dann, wie ihr ihn findet…

Misslyn - 264 hula hoopIch persönlich habe wie gesagt durchaus meinen Spaß an solchen Farben, aber ich kann mir vorstellen, dass die meisten Menschen nicht glücklich damit werden – der Lack ist eben doch eher ein Farbschleier mit wunderschönem Schimmer, und ich kenne viele, die auf voller Deckkraft in zwei Schichten bestehen.

Wie steht ihr zu solchen Lacken?

-Rea