Golden Rose – Galaxy 01

Golden Rose - Galaxy 01Vor einigen Jahren gab es von Golden Rose eine Reihe mit ziemlich ungewöhnlichen Nagellacken, davon habe ich mir einige gekauft (die kosteten damals keine 1,50€ oder so :D). Drei davon konntet ihr hier bereits sehen (0214, 18) heute folgt – mit nur etwas Verspätung *hust* – der vierte. ;D

Golden Rose - Galaxy 01Die Nummer 01 ist hellgrau mit ganz viel Hexglitter. Wer mich kennt weiß: iiiieh, Hexglitter! Aber in dem Lack finde ich diesen noch ganz akzeptabel, schon allein, weil er nicht so groß ist und daher auf Entfernung schon fast rund aussieht. Die Partikel sind unterschiedlich groß, und außerdem gibt es weiße und schwarze davon. Mitgemixt: ein Haufen Hologlitter.

Golden Rose - Galaxy 01Durch die graue Base wirkt die Optik etwas verschleiert, aber ich mochte es gerne – wenn ich mich recht erinnere trage ich zwei Schichten. Ob ich eine farbige Base getragen habe, weiß ich nicht mehr. Überlack kam auch noch drauf.

Golden Rose - Galaxy 01Die Textur war okay, aber die Lacke sind ziemlich pampig – die Abrolltechnik kann ich daher nur empfehlen, um viel Glitter auf den Nagel zu bringen.

Wie gefallen euch solche Lacke?

-Rea

Advertisements

W7 – Lava Flow

W7 - Lava FlowTja, es gibt sie, diese Nagellacke, die in der Flasche super aussehen und auf Swatches auch und dann steht man vor dem Problem, sie lackieren zu müssen/wollen. Und plötzlich weiß man nicht, wie man’s am geschicktesten machen soll. Auf welcher Farbe? Wielange wird’s dauern? Und äh, überhaupt? – Und dann wandern sie erst mal für eine Weile in den Schrank… so auch Lava Flow von W7, den ich jetzt endlich mal herausgeholt habe. ;D

W7 - Lava FlowDie Farbe ist etwas speziell. Der Lack hat eine milchig-weiße Basis, in der viele rote und schwarze Hexpartikel herumschwirren. Sieht an sich ganz nett aus, nur… wie gesagt: das mit dem Lackieren war plötzlich doch nicht mehr so einfach. Ich hab mich dann aber letztlich für eine weiße Basis entschieden und darauf zwei Schichten von Lava Flow lackiert. :) Das Verteilen der Partikel erfordert ein bisschen Übung – man muss halt a bisserle schieben.

W7 - Lava FlowIn der Kombination gefiel es mir auch recht passabel. Auf Überlack habe ich verzichtet – der Lack wird dank der Glitzerpartikel aber nicht ganz eben. Das Bonusbildchen am Daumen zeigt übrigens, wie das gute Stück allein in drei Schichten aussieht. Das fand ich – ehrlich gesagt – ziemlich untragbar und führte zur weißen Basis auf den restlichen Nägeln. ;D

W7 - Lava FlowUnd jetzt die Preisfrage: könnt ihr Lava Flow etwas abgewinnen?

-Rea

polish me silly – dream maker

polish me silly - dream maker Ich liebe Neon-Topper <3 Ein Herz hab ich aber auch für die dezenteren davon, wie z.B. dream maker von polish me silly. Er enthält Glitzerpartikel in rosa, neon-pink, neon-grün, hellblau – formtechnisch ist alles dabei vom runden Glitzer über Hexglitter bis Barglitter. :D

polish me silly - dream makerDer Auftrag ist bei solchen Lacken aber immer ein wenig anstrengend, ich habe hier eineinhalb Schichten auf weißer Basis verwendet. Wie ihr seht, ist der Lack ein bisschen rosig getönt – deckend wird das aber in diesem Leben nicht und im nächsten auch nicht. :D Das soll er aber auch gar nicht – die Farben knallen nur, wenn man die Lacke auf hellen Basisfarben verwendet.

polish me silly - dream makerMit dem Auftrag muss ich noch ein wenig üben, ich überlege auch, ob ich beim nächsten Mal die Partikel nicht eher mit einem Schwämmchen auftupfe. :D Es geht aber schon und die fast farblose Basis trocknet auch gut weg. Eine Schicht Überlack habe ich zudem auch verwendet.

polish me silly - dream makerWie gefallen euch die Neon-Topper von polish me silly? :)

-Rea

Golden Rose – Galaxy 02

Golden Rose Galaxy - 02Man oh man, ich hab grade schockiert festgestellt, dass der Kauf dieses Lackes schon fast zwei Jahre zurückliegt. O_O Wie schnell die Zeit rennt! Umso dringlicher, dass ich ihn endlich zeige. Zugebenermaßen habe ich ihn aber auch aussortiert – im Zuge der Verkleinerung meiner Sammlung war er mir zu ähnlich zu einem anderen Lack. Wie auch immer, zurück zum Golden Rose Galaxy 02.

Golden Rose Galaxy - 02Die Golden Rose Galaxy Lacke sind wirklich seltsame Vertreter ihrer Art: meistens abgefahrene Textur- oder Finish-Ergebnisse, zudem seltsame Farbkombinationen. :D Dieser hier vereint eine gräulich-mauvige Basisfarbe mit schwarzem Hexglitter, silbernem Holo-Glitter und *trommelwirbel* gelblich-sandigem Hexglitter. Äh? Ich weiß es auch nicht, faszinierend ist es auf jeden Fall.

Golden Rose Galaxy - 02 Und auf dem Nagel trocknet der Spaß auch noch matt, was den Holo-Effekt völlig tötet. :D Deswegen habe ich auf zwei Nägeln auch Überlack aufgetragen und auf den anderen nicht. ;) Auf dem Ringfinger seht ihr drei Schichten pur – auf den anderen Fingern zwei Schichten des Lackes auf einer Schicht p2 120 urban queen.

Golden Rose Galaxy - 02Wie ihr seht, sieht man davon aber nur bedingt etwas, ich fande es einfach angenehmer wegen des Glitzers. Benutzt unbedingt eine peel off base oder so… der Glitzer kommt direkt aus der Hölle und ist sehr störrisch. Auch den Auftrag fand ich (nur) okay, keine Meisterleistung, aber der Glitzer ließ sich mit etwas Vorsicht doch ganz gut verteilen.

Joa, wie gefallen euch denn die Golden Rose Galaxy Exemplare? Mittlerweile ist es immerhin etwas einfacher, Swatches zu finden. Das war bei meinem Kauf der Lacke damals noch nicht so. :D

-Rea

CrowsToes – Tiki Torch

CrowsToes - Tiki TorchTiki Torch ist ein wunderschöner Lack! Sheere, beerenfarbene Basis mit viel tollem Schimmer/Glitzer. Wie ich aber schon sagte, recht transparent – allein deckt der nie im Leben, deswegen habe ich zwei Schichten eines ungeliebten p2 Lackes darunter gepackt. :D

CrowsToes - Tiki TorchObendrauf kamen dann aber zwei dünne Schichten Tiki Torch – und heraus kam dieser wunderschöne Anblick. Sehr positiv: der Auftrag ging sehr einfach, die Partikel haben sich schön verteilt. Ein bisschen aufpassen, dass nichts aufeinander klebt und alles saß. :D

CrowsToes - Tiki TorchIch liebe solche Lacke! Man braucht aber schon noch Überlack, weil der Glitzer die Oberfläche etwas uneben macht – aber dann sieht’s top aus. <3CrowsToes - Tiki Torch

CrowsToes - Tiki TorchWie gefällts euch? Stört euch, dass der Lack recht transparent ist, und nur als Topper taugt?

-Rea

Golden Rose – Galaxy 14

Golden Rose - Galaxy 14Schon vor ewigen Zeiten fotografiert, jetzt endlich auch auf dem Blog: Nr. 14 der Golden Rose Galaxy Lacke :) Er sieht dem lilafarbigen OPI-Sandlack ein wenig ähnlich… aber nur ein wenig. Dass sie keine Dupes sind, sieht man glaube ich auch ohne Vergleich, oder?

Golden Rose - Galaxy 14  Mit dem Pinsel bin ich übrigens ziemlich zufrieden – er ist etwas breiter als bei normalen Lacken, aber trotzdem rund gebunden, ähnlich wie z.B. China Glaze. Der Lack gefällt mir in qualitativer Hinsicht sehr gut. :)   Der Lack deckt in zwei bis drei Schichten übrigens super – ich finde aber nicht, dass mir der Lilaton so unfassbar gut steht. ;D Die Gliterpartikel gefallen mir aber einfach nicht so. Golden Rose - Galaxy 14Ich werde mit Hexpartikeln nicht warm – leider. Außerdem ist der Lack übrigens ein Sandlack – keiner der ausgeprägtesten, die ich kenne, aber die Struktur ist fühl- und sichtbar. :D

Golden Rose - Galaxy 14Wie gefällt euch das Lila? Fan von Sandlacken? ;D

-Rea

essence – 101 jewels in the pool (effect nail polish)

essence - 101 jewels in the pool (effect nail polish)Im Zuge der letzten Sortimentsumstellung ist diese kleine, aber feine Schönheit in das essence-Sortiment einzogen – Nr. 101 jewels in the pool \o/ den Namen finde ich sogar sehr treffend – in der bläulichen, ziemlich pampigen Masse schwimmen nämlich total viele hellblaue, grobe Glitzerpartikel herum, die tatsächlich was von kleinen Juwelen im Wasser haben ;D essence - 101 jewels in the pool (effect nail polish) Ein weiterer Hit an dem Lack ist einfach die wahnsinnige Tiefe, die man mit jeder Schicht dazubekommt. <3 Schön ist auch, dass der Lack manchmal ein wenig ins Lilafarbige changiert. Nun ist natürlich die Preisfrage: deckt er denn alleine? – Ja, das tut er, wie ihr an den Fotos seht. Man braucht allerdings drei Schichten dafür, manchmal auch vier. Auf den restlichen Fotos trage ich eine Schicht Schwarz unter zwei Schichten Jewels in the pool. Auch hier sieht man – das Schwarz fällt nicht sonderlich auf.

essence - 101 jewels in the pool (effect nail polish)Der Lack eignet sich sicherlich auch für Jellysandwiches und ähnliches – dafür war ich bisher aber schlichtweg zu faul ;D Mir persönlich reicht die Glitzerbombe alleine also aus. Denkt daran, am besten einen Abzieh-Unterlack zu tragen, denn das Entfernen macht definitiv keinen Spaß. :D Auch die Textur ist, wie gesagt, ziemlich pampig (viel Basis in viel, viel Glitzer), aber dadurch hat man eben auch den Tiefeneffekt. Anders ausgedrückt: no risk, no fun!

essence - 101 jewels in the pool (effect nail polish)Wie gefällt euch denn jewels in the pool? Ist der Lack überhaupt was für euch? Wirklich seriös wirken lässt er einen ja nicht. :D

-Rea

Dance Legend – 17 Poppy Fields

Ich hab ein Herz für Glittertopper, vor allem für welche, mit denen ich eine Geschichte verbinden kann. ;D Klar, dass ich Dance Legends Nr. 17 Poppy Fields haben musste… die Poppy Fields – oder zu deutsch: Mohnfelder – sind nämlich für geschichtsinteressierte Menschen wohl ein Muss der Geschichte. Gerade in Bezug auf den Beginn des Ersten Weltkrieges, der sich vor einigen Monaten zum hundersten Mal gejährt hat.Dance Legend - 17 Poppy Fields Jep, und genau deswegen wollte ich den Lack. ;D Ich habe als Basis zwei Schichten eines p2 Lacks genommen, der mir sehr ans Herz gewachsen ist – die Farbe ist einfach sehr angenehm zu lackieren und passt gut zu meinem Hautton. Dummerweise hab ich grade echt vergessen, wie er heißt. Den Topper wiederum habe ich aber nur an zwei Fingern verwendet, weil das Entfernen echt keinen Spaß macht… bah…

Dance Legend - 17 Poppy FieldsDer Topper besteht übrigens aus größeren, roten Hexpartikeln (die Mohnblüten ;D) und aus kleineren, grünen Bar und Hexpartikeln. Alles in allem gefällt er mir wirklich super. Beim Auftrag muss man aber geübt sein – bloßes über-den-Nagel-streichen führt hier zu nichts, denn der Glitter türmt sich dann nur auf. Ich habe es eher so gemacht, den Pinsel mehrmals plan auf den Nagel zu legen und ein bisschen darauf herumzudrücken. Den Glitter dann noch ein bisschen hin und herschieben und dann passts. ;D

Dance Legend - 17 Poppy FieldsÜbrigens hat der Lack ein lustiges Feature – im Deckel befindet sich tatsächlich eine Lampe, die sich durch Druck auf die Kappe ganz oben anschalten lässt (jep, da ist wirklich ein kleiner Knopf integriert). Dinge, die die Welt meiner Meinung nach definitiv nicht braucht, aber okay… lustig ist es alle Mal. Ich wüsste aber echt nicht, wozu ich die Leuchte benutzen, geschweige denn *brauchen* sollte. :D

Dance Legend - 17 Poppy FieldsAchja. *Einen* Kritikpunkt habe ich allerdings doch an dem Lack – mein Pinselstiel ist nämlich schief. Und ich meine jetzt nicht nur ein bisschen…

Dance Legend - 17 Poppy FieldsAlles in allem ist Dance Legend Poppy Fields kein sonderlich alltäglicher Lack. Ich werde ihn demnächst nochmal auf Braun tragen – das dürfte dem ganzen ein noch blumigeres Gefühl geben :) Mein Fazit ist aber im Endeffekt schon etwas durchwachsen – für einen schiefen Pinsel und eine gewisse Technik beim Auftrag, war der Lack echt nicht grade günstig. :D

Wie gefällt er euch denn? Wäre das überhaupt ein Topper für euch? :)

-Rea

L’Oreal – 929 Graffiti d’Amour [Topper Time!]

L'Oreal - 929 Graffiti d'AmourIch will gar nicht wissen, wieviele Lacke ich bisher schon gekauft habe, nur weil Jenny sie gezeigt und ich sie dort für total toll befunden habe. :D L’Oreal Graffiti d’Amour mit der Nummer 929 war einer davon – um L’Oreal mache ich einen großen Bogen, aber auf Jennys Bildern gefiel er mir so gut, dass ich ihn einfach haben musste.

L'Oreal - 929 Graffiti d'Amour Schade nur, dass er bei mir nicht halb so gut aussieht – der Gradient auf Jennys Bildern verpasst dem Ganzen einfach das gewisse Extra. Da kann der essence Thermolack bei mir nicht mithalten, leider. :D Ich habe den Topper zudem nur auf einer Seite meiner Nägel lackiert, weil er mir „all over“ einfach zuviel gewesen wäre.

L'Oreal - 929 Graffiti d'AmourDie Textur des Lackes finde ich übrigens eher so lala und auch der Pinsel war eine kleine Zumutung. Und das für knappe 5€ auf 5ml… boahr. :D Teurer Spaß. Wie auch schon bei Jenny wird Graffiti d’Amour übrigens mein Beitrag für Topper Time!

L'Oreal - 929 Graffiti d'AmourWie gefällt euch denn das Hexglitterspektakel in Rot, Rosa, Weiß?

-Rea

claire’s – funky

Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich auf den Zug aufgesprungen bin, aber jetzt hab ich sie auch: die Neon-Topper von claires <3 Funky möchte ich euch heute zeigen. Lackiert habe ich ihn auf zwei Schichten meines Lieblings-Weißes. :) Und weil ich Topper Time immer noch toll finde, ist claire’s funky auch mein Beitrag zur Runde vom 14.-30. September. <3

claire's - funky Wie ihr seht, ist der Topper nicht nur neongrün, sondern verteilt sich auch sehr gut auf dem Nagel! Ein bisschen geschickt musste man sich nur bei den größeren Hex-Partikeln verhalten, der Rest lief wie geschmiert. Der Farbeindruck des Toppers variiert ein wenig, hält sich aber immer im gelblichen bis grünen Bereich auf.

claire's - funkyWelche Form die kleineren Partikel genau haben, kann ich gar nicht sagen… Hex oder rund? Hm, wer weiß. Hübsch jedenfalls! Die Basis des Lackes ist nicht zu dick, aber ich habe immer aufgepasst, sie etwas abfließen zu lassen, bevor ich lackiert habe. Mithilfe eines Schwammes könnte man sicher noch eine bessere Partikeldichte auf dem Nagel erreichen.

claire's - funkyWie gefallen euch die Neon-Topper, und funky im speziellen?

-Rea