Golden Rose – Galaxy 01

Golden Rose - Galaxy 01Vor einigen Jahren gab es von Golden Rose eine Reihe mit ziemlich ungewöhnlichen Nagellacken, davon habe ich mir einige gekauft (die kosteten damals keine 1,50€ oder so :D). Drei davon konntet ihr hier bereits sehen (0214, 18) heute folgt – mit nur etwas Verspätung *hust* – der vierte. ;D

Golden Rose - Galaxy 01Die Nummer 01 ist hellgrau mit ganz viel Hexglitter. Wer mich kennt weiß: iiiieh, Hexglitter! Aber in dem Lack finde ich diesen noch ganz akzeptabel, schon allein, weil er nicht so groß ist und daher auf Entfernung schon fast rund aussieht. Die Partikel sind unterschiedlich groß, und außerdem gibt es weiße und schwarze davon. Mitgemixt: ein Haufen Hologlitter.

Golden Rose - Galaxy 01Durch die graue Base wirkt die Optik etwas verschleiert, aber ich mochte es gerne – wenn ich mich recht erinnere trage ich zwei Schichten. Ob ich eine farbige Base getragen habe, weiß ich nicht mehr. Überlack kam auch noch drauf.

Golden Rose - Galaxy 01Die Textur war okay, aber die Lacke sind ziemlich pampig – die Abrolltechnik kann ich daher nur empfehlen, um viel Glitter auf den Nagel zu bringen.

Wie gefallen euch solche Lacke?

-Rea

Advertisements

Dance Legend – 1007 Amphipoda (Caviar Shine)

Dance Legend - 1007 Amphipoda (Caviar Shine)Long time, no read – aber auf meiner Festplatte habe ich die Fotos dieses Schätzchens entdeckt. Und das wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten. :D Amphipoda (dessen Namen ich so schwer in meinen Kopf bekomme, dass ich jedes Mal nachgucken muss, wie man ihn denn schreibt) ist ein Lack, der eigentlich nur aus Glitzer besteht. Die Base ist orange getönt, glaube ich, aber ich bin mir gar nicht so sicher. Hauptsache sind die weißen und schwarzen Glitterplättchen – hinzu kommen feinere, kupferfarbige, die für etwas Bling sorgen. Daher kommt auch die schicke Mosaik-Optik. Ich bin wirklich total verliebt – es sieht einfach wunderschön aus. :D

Dance Legend - 1007 Amphipoda (Caviar Shine)Ich habe hier drei dünne Schichten lackiert, zwei dicke dürften aber auch reichen. Wie ihr euch selbst ausmalen könnt, ist der Lack sehr hartnäckig und nur schwer zu entfernen. Höret die Rufe der Alufolien-Methode – ich bekomme es auch mit „nur“ Nagellackentferner und Wattepads hin, aber man braucht eben Geduld. Nicht jedermanns Sache. :D

Dance Legend - 1007 Amphipoda (Caviar Shine)Dance Legend sind bekanntlich nicht die günstigsten Lacke, aber in Relation zur Menge und den spannenden Effekten finde ich die Preise schon eher gerechtfertigt und bereue den Kauf daher kein Stück. Wobei ich sagen muss: den Lack werde ich kaum täglich lackieren, dazu ist das Entfernen einfach zu aufwendig. Mittlerweile gibt es aber peel off bases noch und nöcher, ich habe den Lack aber schon ewige Zeite und ihn daher auch noch nicht mit eben solchen getestet.

Dance Legend - 1007 Amphipoda (Caviar Shine)Zurück zum Lack – es ist nunmal Glitzer – aber heyyy, der Anblick entlohnt, oder? 

Rea

El Corazon 421/6 Salt & Pepper (art top coat)

El Corazon 421/6 Salt & Pepper (art top coat) El Corazon ist eine russische Kosmetikmarke, die mir wegen ihrer art top coats das erste Mal auffiel. :D Die Lacke sind durchsichtig (teilweise sogar ohne „Basis“, d.h. die Glitterpartikel sinken zu Boden), bei 421/6 Salt & Pepper ist dies allerdings nicht der Fall – der schwarze und weiße, runde Glitzer hält sich ganz normal im Lack ;)

El Corazon 421/6 Salt & Pepper (art top coat)Noch viel besser macht er sich allerdings auf meinen Nägeln – zum Beispiel auf diesem graubraunen LOOK by BIPA Nagellack. <3 Die Glitterabgabe ist ganz okay, ich habe aber auch versucht, nicht *zu* viel zu erwischen; die Basisfarbe soll schon noch durchscheinen. Ich liebe den runden Glitter! Mit Hexglitter kann man mich nicht locken, aber rund, uuuiii. Und dann auch noch schwarz-weiß. Hach!

Die Flaschen fassen angeblich 14ml – muss aber sagen, so groß wirken sie gar nicht. Viel mehr kann ich aber auch nicht lesen, da ich die kyrillische Schrift nicht entziffern kann. :D

El Corazon 421/6 Salt & Pepper (art top coat)Wie gefällt euch Salt & Pepper?

-Rea

p2 – 050 strawberry frosting [crisp color polish]

Ich konnte nicht anders – ich muss euch auch diesen Lack noch zeigen. Ich habe bekanntlich bereits den KIKO-Verwandten (und diesen auch getragen und gezeigt), aber ich fand 050 strawberry frosting einfach zu schön, um ihn nicht zu zeigen. Und hier ist er nun – in den üblichen zwei Schichten.

p2 - 050 strawberry frosting [crisp color polish] Hach, seht ihr sie, die hübschen roten und blauen Sandpartikel? Hinzu kommt der „farblose“ Sand und schon hat man richtig ordentlich Struktur auf dem Nagel. :D Das muss man natürlich mögen, oder zumindest interessant finden – alle anderen gehen schnell weiter und warten auf den nächsten Lack, den ich zeige …

p2 - 050 strawberry frosting [crisp color polish]-Rea

KIKO – 859 Metallic Gold [Quick Dry Nail Lacquer]

KIKO - 859 Metallic Gold [Quick Dry Nail Lacquer] Puh, ist das lange her, dass KIKO diese seltsamen Quick Dry Lacquer eingeführt hat … wenn ich ehrlich bin: ich hätte verzichten können, obwohl es auch ein paar hübsche Exemplare gibt, von denen ich noch weniger gebloggt habe. :D Um diesen Rückstand aufzuholen, zeige ich euch heute KIKO 859 Metallic Gold. Den Namen musste ich allerdings googlen, denn er steht natürlich nicht auf der Flasche.

KIKO - 859 Metallic Gold [Quick Dry Nail Lacquer]Ansonsten ist der Lack ziemlich unauffällig. Ein Gold mit kleinen, dunkleren Glitterstücken darin – die sieht man aber echt nur, wenn man im Schatten steht, und sie können den Farbeindruck auch nicht von Gold hin zu anderen Farben verändern. Der Lack ist, bleibt und wird wohl immer ein nettes Gold bleiben. :D Die Qualität habe ich nicht zu bemängeln, ich finde aber, dass die Pinsel ziemlich groß und relativ unförmig sind – zumindest meinen Nägeln taugen sie nicht so – hinzu kommt der breite Stiel, der dann zu wirklich viel Lackaufnahme führt. Also bissl aufpassen beim Pinseln, aber das tut ihr ja sowieso, gelle. ;D

KIKO - 859 Metallic Gold [Quick Dry Nail Lacquer]Ich finde ja, die Quick Drys trocknen nicht sonderlich schnell. Aber gut. Wir benutzen ja eh alle Überlack, ne. Ansonsten? Joa, bietet sich an für Stamping. Gold steht meiner Hautfarbe übrigens nicht besonders, aber das ist mir schlichtweg egal. In letzter Zeit habe ich Gold recht lieb gewonnen, auch wenn ich keinen Goldschmuck tragen würde.

KIKO - 859 Metallic Gold [Quick Dry Nail Lacquer]Sagen euch die Quick Drys zu?

-Rea

ORLY – Fowl Play

ORLY - Fowl PlayDiesen Lack von ORLY hatte ich lange im Visier – Fowl Play glänzt nämlich mit Flakies! Selbige schwimmen in einer dunklen Basis, die leider doch recht einschränkend für die Verwendungsmöglichkeiten ist. Andererseits – Flakies in klarer Basis gibt’s halt mittlerweile wie Sand am Meer, und ich sehe in ORLY schon eine Marke, die alles ein ganz kleines bisschen anders macht. Dummerweise bewirkte diese Eigenheit auch bei diesem Lack, dass ich nicht ganz zufrieden mit ihm war. Er ist schon schön usw. etc., aber wenn man lackiert, dann halt doch auf schwarz (oder einer anderen dunklen Basisfarbe) – viel mehr geht nicht. Daran ändert auch der hübsche, lilafarbige Glitter nichts.

ORLY - Fowl PlayFür die Fotos habe ich ihn auch auf schwarz lackiert, denn er wird ansonsten nicht sonderlich deckend. Den Auftrag fand ich okay – die Textur ist aber eben voller Flakies und Glitter. ;D Überlack habe ich auch benutzt … ohne Überlack, ohne mich! Alles in allem gefällt mir Fowl Play in der Flasche besser, als auf meinen Nägeln – ich kann euch aber nicht genau sagen, woran das eigentlich liegt. Habt ihr den Eindruck auch? Lasst es mich wissen, wenn ja. :D

ORLY - Fowl PlayTja, wieder so ein Lack, den es wohl nicht für mich gebraucht hätte… mittlerweile geht’s mir doch sehr oft so – auf Blogs wirken Lacke oft noch eine ganze Ecke cooler, als in der Realität. Andere Lichtverhältnisse, bessere Vorraussetzungen – Bilder sind eben doch nur Momentaufnahmen und verraten nur relativ wenig darüber, ob man wirklich zufrieden sein wird.

ORLY - Fowl PlayHabt ihr den Lack auch oder mögt ihr Flakies nicht so?

-Rea

Manhattan – 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]

Manhattan - 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]Oioioi, schon über ein Jahr ist die Birthday Colours LE von Manhattan her. Eine ganze LE voller Nagellacke! Ich hatte mir natürlich auch ein paar gekauft, unter anderem Strawberry Cupcake. Ein bisschen frage ich mich aber schon, was mich denn da geritten hat – ich stehe so gar nicht auf Hexglitter in Nagellacken und auch in diesem Fall hätte ich lieber nur den feinen, roten Glitter im Lack gehabt.

Manhattan - 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]Unabhängig davon wartet Strawberry Cupcake mit korallfarbener Basisfarbe und silbernem Hexglitter wie auch roten, kleinen Glitterpartikeln auf. Die Textur fand ich okay – auf den Fotos seht ihr zwei (oder drei?) Schichten. Man braucht eine ordentliche Schicht Überlack, um den Glitter etwas zu ebnen.

Manhattan - 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]Mein Favorit ist er nicht geworden – er schmeichelt meinen Händen nicht sonderlich und vor allem der Hexglitter! Uwah… Ein ganz typischer Fall von: wenn der nicht limitiert gewesen wäre, hätte ich ihn mir bestimmt nicht gekauft.

Manhattan - 012 Strawberry Cupcake [Birthday Colours]Habt ihr noch Lacke aus der LE?

-Rea

Smitten Polish – Her Name Was Rose + Stamping

Schon eine halbe Ewigkeit ist es her, dass ich Her Name Was Rose von Smitten Polish im Sale bei HypnoticPolish erstanden habe, und auch schon eine ganze Weile her sind die Fotos, die ich von ihm und einem Stamping gemacht habe. Tja! Smitten Polish - Her Name Was Rose + Stamping Dabei mag ich die Glitzerlacke von Smitten Polish sehr gerne – ich kam nur nicht dazu, ihn zu zeigen. Eine Besonderheit der Lacke ist allerdings ihr sehr texturiertes Erscheinungsbild… fein ist der Glitter definitiv nicht. :D

Smitten Polish - Her Name Was Rose + StampingFür das Ebnen der Oberfläche braucht man daher auch so ein bis zwei Schichten Überlack, aber das hat mich nicht gestört. Kein Wunder bei dieser rosafarbigen Lackschönheit, nicht wahr? :D (Ohne Überlack hält sich das Holo-Gefunkel des Lackes allerdings auch in Grenzen.)Smitten Polish - Her Name Was Rose + StampingIch habe trotzdem was draufgestempelt – meines Wissens nach mit Mundo de Unas Gold und einer moYou Sailor Schablone – aber ich weiß nicht mehr genau, welche es war. (Vielleicht sollte ich mir sowas mal aufschreiben…)

Smitten Polish - Her Name Was Rose + StampingDie Textur des Lackes ist durch den Glitzer aber nicht beeinträchtigt – ich konnte auch so gut lackieren und nach zwei Schichten war ich auch mit der Deckkraft sehr zufrieden. Smitten Polish - Her Name Was Rose + Stamping

Smitten Polish - Her Name Was Rose + StampingWie gefallen euch Lack + Machwerk?

-Rea

W7 – Lava Flow

W7 - Lava FlowTja, es gibt sie, diese Nagellacke, die in der Flasche super aussehen und auf Swatches auch und dann steht man vor dem Problem, sie lackieren zu müssen/wollen. Und plötzlich weiß man nicht, wie man’s am geschicktesten machen soll. Auf welcher Farbe? Wielange wird’s dauern? Und äh, überhaupt? – Und dann wandern sie erst mal für eine Weile in den Schrank… so auch Lava Flow von W7, den ich jetzt endlich mal herausgeholt habe. ;D

W7 - Lava FlowDie Farbe ist etwas speziell. Der Lack hat eine milchig-weiße Basis, in der viele rote und schwarze Hexpartikel herumschwirren. Sieht an sich ganz nett aus, nur… wie gesagt: das mit dem Lackieren war plötzlich doch nicht mehr so einfach. Ich hab mich dann aber letztlich für eine weiße Basis entschieden und darauf zwei Schichten von Lava Flow lackiert. :) Das Verteilen der Partikel erfordert ein bisschen Übung – man muss halt a bisserle schieben.

W7 - Lava FlowIn der Kombination gefiel es mir auch recht passabel. Auf Überlack habe ich verzichtet – der Lack wird dank der Glitzerpartikel aber nicht ganz eben. Das Bonusbildchen am Daumen zeigt übrigens, wie das gute Stück allein in drei Schichten aussieht. Das fand ich – ehrlich gesagt – ziemlich untragbar und führte zur weißen Basis auf den restlichen Nägeln. ;D

W7 - Lava FlowUnd jetzt die Preisfrage: könnt ihr Lava Flow etwas abgewinnen?

-Rea

Misslyn – 87M sweet blackberry (smoothie nail polish) [Forbidden Fruits]

Misslyn - 87M sweet blackberry (smoothie nail polish) [Forbidden Fruits] Und ein letztes Mal ein Lack aus der Forbidden Fruits Kollektion von Misslyn! 87M sweet blackberry ist ein dunkler, lilafarbiger Lack mit den schwarzen Glitzerpartikeln und dem Holo-Schimmer, wie wir ihn auch schon von seinen Geschwistern kiwi bomb und yummy cherry kennen. Hübsch in jedem Fall; allerdings gefallen mir die beiden anderen noch einen Tacken besser. ;D

Misslyn - 87M sweet blackberry (smoothie nail polish) [Forbidden Fruits] Misslyn - 87M sweet blackberry (smoothie nail polish) [Forbidden Fruits]Von den schwarzen Partikeln sieht man auf dem Nagel übrigens kaum etwas. Genauso wie ich auch den Textureffekt wieder mit Überlack überpinselt habe – mir gefällt es so besser, weil es den Holo-Schimmer noch etwas betont. Übrigens seht ihr hier zwei unkomplizerte Schichten. Misslyn könnte ruhig öfter so hübsche Nagellacke machen. :P Und ich würde auch zu diesen tollen, schwarzen Partikeln in anderen Lackfarben nicht nein sagen!

Misslyn - 87M sweet blackberry (smoothie nail polish) [Forbidden Fruits]Wie haben sie euch denn gefallen? Zugebenermaßen sehe ich den Bezug zwischen „blackberry“ und der Farbe des Lackes allerdings nicht. ;)

-Rea