basic – 02 lava ardiente [Sevilla LE] [Wi(e)der das Horten]

ErgebnisGuelleHallo ihr Lieben! Schon wieder ist eine Woche vorbei, und daher gibt’s euch einen neues Wi(e)der das Horten-Voting! ;D Der Gülle-Lack von letzter Woche konnte euch so gar nicht überzeugen – Catrices Dulce & Havanna muss sich daher wohl ein Leben abseits meiner Sammlung erträumen. Und meine Weihnachtselche werde ich nächstes Jahr wohl auch mit einem anderen Lack machen müssen. :D

Weg von Gülle, hin zu einer recht alten LE. Erinnert ihr euch noch an basic (gab’s früher bei Schlecker)? Die hatten tatsächlich auch mal LEs – lustigerweise fielen die mir vor allem auf, kurz bevor Schlecker dann bankrott ging. Jedenfalls war die Sevilla LE doch recht beachtet bei den Beauty-Damen in der Blogosphäre und daher durften die Lacke bei mir auch einziehen.

RCIMG_1329Nr. 02 lava ardiente ist ein roter Schimmerlack – auf den ersten Blick und vor allem im Fläschchen wirkt er auch wirklich überhaupt nicht speziell. Erst nach dem Lackieren fiel mir auf, dass der Schimmer eigentlich auch Glassflecks enthält, wie man sie von China Glaze kennt – vielleicht noch etwas gröber. :D Sie sind aber eher dezent und vor allem auch dann zu sehen, wenn kein direktes Licht auf den Lack fällt – was unter der Tageslichtlampe schwer ist, und deswegen sieht man’s auf den Fotos auch kaum.

basic - 02 lava ardiente [Sevilla LE]Nun, wieso ist der Lack denn aber bei WDH gelandet? Ganz einfach: rote Lacke gibt es viele – und die Glassflecks sieht man in der Flasche kaum. :D Qualitativ fand ich den Lack auch nicht sehr herausragend. Die Trockenzeit zog sich doch sehr lange hin, weswegen ich dann noch Überlack verwendet habe. Der Auftrag war aber okay, ihr seht zwei Schichten des Lackes + Überlack.

RCIMG_1338Ich frage mich manchmal auch, ob der Schimmer bzw. diese Glassflecks nicht farbig sind – sie wirken etwas güldener als der Lack selbst. Das verleiht der Farbe aber nicht mehr als einen Hauch von nichts in punkto Farbtiefe. Hmhhh.

RCIMG_1344Wie seht ihr das? Sollte dieser Lack Bestandteil einer ordentlichen Lacksammlung sein?

-Rea

China Glaze – 108 Degrees [Island Escape Collection]

CG 198 DegreesOho! 108 Degrees von China Glaze (Island Escape Collection) – endlich komme ich dazu, ihn zu zeigen, denn ich wollte nicht nur Hologlams präsentieren (hängen die schon jemandem zum Hals raus?). Er ist wirklich sehr schwer mit der Kamera einzufangen, vor allem weil meine Foto-Fähigkeiten nicht die größten sind, und so hatte ich mit meiner alten Kamera so gar keine Chance. Mit der neuen habe ich zumindest halbwegs akkurate Fotos hingekriegt – und die zeige ich euch jetzt :)

CG 198 DegreesDer Lack ist unfassbar schwer einzufangen – schon in der Flasche ist er sehr wandelbar: die Basis ist eindeutig eher rötlich, aber die pinken Glassflecks sind unglaublich dominant und lässt ihn doch sehr pink erscheinen. Im Finish ist er sehr jellyartig, man muss schon drei Schichten lackieren, um ein gewisses Maß an Deckkraft zu erreichen. Und selbst dann sieht man meine Nagelränder noch absolut durch – unter anderem (auf den Fotos Gott sei Dank nicht zu sehen) weil es wirkt, als hätte ich Dreck unter den Nägeln. Total abartig.

CG 198 DegreesDas dürfte übrigens auch einer der Gründe sein, weswegen ich ihn nur selten trage – die Textur ist dann doch eine kleine Diva (man hat schnell Löcher im Lack, wenn man zuviel pinselt) und dann sieht’s auch noch im falschen Winkel so aus, als hätte man Dreck unter den Nägeln. Doh. Ansonsten kann ich mich aber nicht beschweren, denn die pinken Glassflecks machen den Lack wirklich wahnsinnig schön. Ich fürchte aber, wenn ich wirklich mal ausmiste, ist auch er einer der Lacke, die fliegen wird.

Wie gefällt euch 108 Degrees?

-Rea