OPI – Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection] – Topper Time!

  Momentan gibt es ziemlich viele Blogaktionen, und das finde ich gut – vor allem, wenn sie sich mit Nagellack beschäftigen :) Jenny von Plenty of Colors ruft diesen Monat zum ersten mal zur Topper Time auf – DER Gelegenheit, wunderhübsche, aber im Helmer verstaubende Topper zu retten und ihnen endlich eine Chance auf dem Nagel zu geben :D Da lasse ich mich doch nicht zweimal bitten!

OPI - Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection]Das erste Opfer meiner Bemühungen wurde Lights of Emerald City aus der Wizard of Oz Collection. Hach, wie habe ich den Lack angehimmelt <3 … Und wie wurde ich enttäuscht. Enttäuscht aber nicht im Sinne von „Oh Gott, der Lack ist total grottig“ – nein, ich hatte vermutlich einfach andere Ansprüche an den Lack. Die Textur ist sehr pampig und dick. Man hat am Ende mehr Basis auf den Nägeln als Glitter selbst.

OPI - Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection]Die Partikel aber finde ich nicht nur ganz schön einzigartig, sondern auch sehr schön: weiße Vierecke und dazu noch diese hübschen, viereckigen Flakies! Aaaah, wirklich sehr schön. Wenn sie jetzt nur mal auf den Nägeln geblieben wären – denn mit jedem Pinselstrich bringt man sie der Nagelspitze ein Stück näher… sehr nervig. Im schlimmsten Fall zieht man dabei auch noch die Basisfarbe mit (in meinem Fall offensichtlich ein Schwarz, das ich auch noch bloggen werde).

OPI - Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection]Tja, und so kam es, dass ich nicht nur Löcher auf zwei Nägeln hatte, sondern auch reichlich unbeeindruckt von dem Lack war. So schön Lights of Emerald City nämlich ist: ein bisschen mehr Glitzer, ein bisschen weniger pampige Textur und schon wäre die Welt wohl ein besserer Ort gewesen. :D

OPI - Lights of Emerald City [Wizard of Oz Collection]Wie findet ihr den Lack? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

-Rea

Nfu.Oh Shiny Opal – #45

Ooooh, die Nfu.Oh-Opalsplitter-Lacke <3 Ich habe Gerüchte gehört, die gingen bald aus dem Sortiment und das für immer, und schneller als ich gucken konnte hatte ich eine Bestellung aufgegeben. Die #45 war auch dabei. Scrangie nannte sie „the fire polish“ – und das stimmt!

Nfu.Oh #45Die Splitter des Nagellacks changieren nicht großartig, sondern strahlen schön goldgelb. Die orangrote, knallige Basis sieht aber in Kombination einfach toll aus – und weil ich genau das auf dem Nagel haben wollte, habe ich als Basisfarbe KIKO 280 verwendet. Drüber lackiert habe ich dann eine einzige Schicht Nfu.Oh 45 – wir ihr seht, reicht das auch, um ein nicht zu überladenes, aber doch schönes Ergebnis zu bekommen :)

Nfu.Oh #45Nr. 45 ist damit sicher nicht der spannendste aller Nfu.Oh-Lacke, aber mir gefällt er trotzdem gut – vermutlich genau deswegen. Es muss ja nicht immer in fünftausend Farben changieren, glitzern und funkeln und dabei noch topmodern sein.

Nfu.Oh #45Wie gefällt euch #45?

-Rea

Zoya – Opal [Fleck Effect Collection]

Es geschah eines Tages, dass ich einen Lack im Internet bewunderte – es war Opal von Zoya und damals (im Frühjahr 2012) kannte ich für den Lack keine Bezugsquelle… mal ganz zu schweigen davon, dass er rasend schnell ausverkauft war und bei ebay lachhafte Wucherpreise verlangt wurden.

Vor einigen Wochen allerdings, habe ich ihn dann bei SaleNail durch Zufall entdeckt. Er stammt nämlich aus der Fleck Effect Collection, die ja mittlerweile auch schon einige Zeit her ist. Ich glaube, ich habe selten so schnell irgendwo bestellt, und mir noch spontan zwei andere Lacke bestellt – normalerweise grüble ich tage- oder auch mal wochenlang, welche ich will…

Ich bereue es aber auch kein Stück. Der Lack ist wunderschön! Ein aalglatter Flakie-Lack, der von einem hellen Grün hin zu einem dunklen Blau changiert. Schon in der Flasche sieht der sehr schön aus, auf dem Nagel natürlich umso mehr :) Auf den Fotos seht ihr eine Schicht Opal auf zwei Schichten VII von China Glaze. Die Kombination sieht gar nicht so schlecht aus; normalerweise trage ich Flakie-Lacke eigentlich nur auf schwarz… aber wie gesagt, das gefällt mir auch.

Und weil der Lack so schön ist: noch mehr Fotos! Qualitativ fand ich den Lack übrigens okay, ich finde, er braucht ein bisschen, bis er durchgetrocknet ist, aber ansonsten alles top.

Was haltet ihr von Flakie-Lacken?

-Rea

essence – 85 galactic black

Hallo ihr Lieben! :) Heute stelle ich euch einen meiner neuen Lieblings-Nagellacke vor =D Dieses Schätzchen habe ich neulich bei Rossmann ergattert – bei dm oder so ist mir der Nagellack noch nie aufgefallen. Das gute Stück ist von essence und heißt „galactic black„; er trägt die Nummer 85.

Und so sieht der Lack dann aus:

Seht ihr diese flachen Glitzerpartikel, schon irgendwie flakie-artig, oder? *.* Einfach nur toll. Ansonsten ist der Lack schon fast langweilig, im Regal ist er einfach schwarz mit diesen Flakies. Ich stand schon öfter mal vor ihm, aber dachte mir, aaaach, von dem Glitzer sieht man am Ende eh nichts. Doch, tut man!

Sieht das nich schnieke aus? Auf den Nägeln und in der Realität konnte man sogar noch lilafarbige Glitzerpartikel sehen, dummerweise wollte meine Kamera die nicht einfangen. Schade drum, die haben das ganze nämlich echt perfekt gemacht.

Was sagt ihr zum galaktischen Schwarz? :)

-Rea