Zoya – Dream [Zenith Collection]

Wie hab ich den Lack hier angehimmelt! Blau ist, das sollte man wissen, eigentlich nicht sooo sehr meine Farbe – aber die Holo-Partikel haben mich einfach verzaubert. Was ein Lack, da denke ich an alle möglichen schönen Dinge, vom Ozean bis Galaxien. Mit ein wenig Nail Art könnte man vermutlich fast alles draus machen.

Zoya - Dream [Zenith Collection] Ich habe ihn aber pur getragen, denn der Anblick hat mich doch für den Anfang schon genug verzaubert. :D Dream kam mit der Zenith Collection auf den Markt, Payton war ja auch schon toll – und Mosheen steht auch noch auf meiner Liste, sollte ich ihn mal günstig ergattern. So schön!

Zoya - Dream [Zenith Collection]Ich weiß leider gar nicht mehr, wieviele Schichten ich lackiert habe, aber es dürften zwei oder drei gewesen sein – aber eher zwei als drei. :D Der Schimmer kommt wirklich toll heraus, ich bin richtig hin und weg! Wie auch bei Payton hatte ich aber schon das Problem, dass der Lack recht schnell in die Nagelränder läuft.

Zoya - Dream [Zenith Collection]Nun, in diesem Sinne entschädigt der Anblick aber auch für leicht eingesaute Nagelränder. Die kann man ja flott säubern, und Menschenskinder, vergesst nicht, die Fotos zu vergrößern – diese Partikel!… Hach…

Zoya - Dream [Zenith Collection]Gefällt er euch so gut wie mir, und vor allem, habt ihr die Fotos auch brav vergrößert? :D

-Rea

Werbeanzeigen

MNY – 203A

Hallo Mädels,

ich wette, ihr habt schon von ihr gehört – der Island Dream LE von MNY mit einigen Repromotes (wie man das bei bekannten, teuren Marken so schön nennt) aus alten LEs. Unter anderem dabei: ein Lack, den ich gekauft hab, als ungefähr einer der schönsten Sommer meines Lebens stattfand. Oder anders ausgedrückt: ich verbinde diesen Lack mit neuer Liebe, heißen Temperaturen, Freiheit nach bestandenem Abitur und außerdem langen Fingernägeln nach einer langen Zeit Nägelkauens ;) Naja, und natürlich damit, dass MNY in die dms einzog :D – mit dabei: die „I am a sundiva“ LE.

Der Lack sieht in der Flasche schon sehr ungewöhnlich aus: pfirsich-rosa mit vielen, vielen goldenen Glitzerpartikeln, die aber allesamt sehr fein sind, aber doch eben nicht nur schimmerig. Aufgetragen wird der Lack sheer, man sieht auch nach drei Schichten noch das Nagelweiß (aber das liegt bei so einer Farbe wohl auch irgendwie in der Natur, der Sache, oder?). Erfreulicherweise kommen auch aufgetragen die Glitzerpartikeln voll zum Tragen – man muss nicht in der prallen Sonne stehen, um sie zu erahnen. Sie sind präsent, und zwar immer!

Und jetzt Bilderflut:

Weiterlesen