Cult Nails – Seduction

Manche Lacke kann man erst zeigen, wenn man die richtige Gelegenheit abgewartet hat. Da kann man noch so viele Fotos schießen, Blogposts schreiben und Kombinationen ausprobieren – wenn der gewisse Moment nicht kommt, geht’s einfach schief. So auch bei diesem Lack, Cult Nails Seduction. Man, hat der gebraucht, um so hübsch auszusehen wie auf den Fotos. Das fängt mit der Fotoausstattung an und hört bei der richtigen Farbkombination auf. ;D

Cult Nails - Seduction Cult Nails - Seduction Seduction wiederum ist ja sowieso auch schweineteuer gewesen, schon allein das ist eigentlich ein Grund, ihn öfter auszuführen (und vor allem auch: ihn zu bloggen :D) – er gehört, wenn auch zu den schönsten, aber einfach nicht zu den Favoriten meiner Sammlung. Wirklich erklären kann ich das nicht, denn ich habe eine einfache Schicht auf schwarzer Basisfarbe aufgetragen, die ja offensichtlich schon gut deckt und die Nägel wirken auch nicht überladen. Aber irgendwie… ach, ich weiß auch nicht. :/

Cult Nails - SeductionDie Flakes sind allerdings echt hammermäßig – das Changieren ist gut sichtbar, von gelb und orange über grün ist alles dabei, was das Flakie-Herz höher schlagen lassen könnte. Ich möchte den Lack demnächst noch mal auf Blau tragen – und dann werde ich mir wohl auch darüber einig werden, ob ich ihn nicht verkaufen möchte, denn zum Herumstehen ist er definitiv zu schade. :D Die Basisfarbe ist nämlich zwar recht bläulich, aber wirklich deckend ist sie keinesfalls. Ich weiß auch gar nicht, ob es den Lack überhaupt noch gibt, ich denke nämlich, er war eine Limited Edition..

Cult Nails - SeductionWie gefallen euch denn die Flakes? Hättet ihr euch den Lack gekauft?

-Rea

Werbeanzeigen

Cult Nails – Hypnotize

So manch Glitzertopper fristet ja ein längeres Dasein, bis er hier tatsächlich auf dem Blog landet. Meistens völlig unberechtigt – aber Glitzertopper zu fotografieren finde ich einfach schwer, weil man sie ja immer in ganzer Pracht zeigen möchte. Das Funkeln einzufangen ist schwer, und dann ja am liebsten in allen möglichen Farbkombinationen etc. – und so bin ich dann chronisch unzufrieden und zeige die Lacke gar nicht. :D

Cult Nails - Hypnotize Aber bei Hypnotize habe ich neulich doch einen ziemlichen Treffer gelandet. Lackiert habe ich nämlich eine Schicht über zwei Schichten Deviantly Daring von China Glaze, der ja selbst von grün nach blau changiert, und so dem grünlich-blauen Schimmer von Hypnotize noch den richtigen Pfiff verpasst. Man, sieht das toll aus – ernsthaft, ich war selten so hin und weg von einer Kombination. :D Ich habe noch eine Schicht Überlack verwendet, weil Hypnotize durchaus etwas „gritty“ wird…

Cult Nails - HypnotizeDer blaue Glitzer auf grünem Untergrund funkelt gerade in der Sonne grandios – und von ihr hatten wir glücklicherweise reichlich die letzten Tage. Aber auch im Schatten wirkt der Lack einfach toll. Der Glitzer geht nicht komplett unter – eine grünblaue Schönheit also!

Cult Nails - HypnotizeHypnotize gibt es glaube ich nicht mehr zu kaufen und er war damals auch nicht grade günstig – aber gelohnt hat sichs auf jeden Fall.

Cult Nails - HypnotizeWie gefällt euch die Kombination? Worüber würdet ihr Hypnotize tragen?

-Rea

Winter Nail Art – in der richtigen Stimmung

Soso! Wi(e)der das Horten ist offensichtlich ausgefallen und ich präsentiere euch jetzt, weswegen – ich hatte nämlich schlichtweg keine Lust auf ungeliebte Lacke, sondern wollte meine neuen MoYou-Stamping-Platten ausprobieren. Kann mir niemand verübeln, oder? :D Und hier ist es daher – mein erstes Nageldesign diesen Winter. <3

Winter Nail Art - in der richtigen StimmungDa es an meinem Wohnort allerdings momentan knappe 12°C hat, ist „Winter“ ein wenig relativ zu betrachten… bei mir kam daher die Sehnsucht nach Schnee und Flockengeriesel am Fenster durch (was in einem „richtigen“ Winter übrigens nie passieren würde – ich hasse Schnee. Gottverfluchte Dreckswetterlage…). Die Idee also: weiße Fingerspitzen (Schnee!) und darüber Schneeflocken, die – sozusagen – zu Boden rieseln ;) Gelegen bzw. inspirierend kam daher auch die MoYou Festive Plate 02 zum Zuge, die nämlich eine ganze Stampingplatte voller Schneeflocken ist. :D Ich habe definitiv zu viel Zeit damit verbracht, mich zu entscheiden, welche ich denn nun tatsächlich nehmen will…

…und weil Entscheidungen eine schwere Sache sind *hust*, hab ich mich dann darauf geeinigt, einfach mehrere zu nehmen. Um ehrlich zu sein: ich weiß schon nicht mehr so genau welche – ihr könnt ja selbst die Bilder vergrößern, meine miesen Stamping-Skills „bewundern“ und dann suchen… ;D Wo ich grade meine Stamping-Skills erwähne – ich habe nur auf Unterlack gestempelt, weswegen dann auch jede Rille meiner Nägel in den Motiven so gut zu bewundern ist. :D

Winter Nail Art - in der richtigen StimmungLobend erwähnen muss ich aber definitiv den abgebildeteten Stamper. Man ist das ein geiles Teil! Er ist ein wenig pappig und sehr glatt. Außerdem extrem wabbelig und weich. Das führt dazu, dass er Motive ultragut von der Platte „saugt“, man muss kaum bis gar nicht aufdrücken (einfach über’s Motiv rollen) und ab geht die Post auf den Nagel damit. Selten hat Stamping bei mir so einfach geklappt!

Winter Nail Art - in der richtigen StimmungDie Motive auf dem Nagel sind leider oft nicht so perfekt geworden, wie sie sein könnten – ich habe oft zu fest aufgedrückt, weil ich das noch von meinem Konad-Stempel gewohnt bin. Selbigen fand ich übrigens wunderbar weich im Gegensatz zum essence-Stempel. Seit ich den MoYou-Stamper habe, bin ich mir sicher, der Konad-Stempel wurde aus transformiertem Stein gemacht… ich sag’s euch, das Ding ist wirklich erschreckend weich!

Winter Nail Art - in der richtigen StimmungGestempelt hab ich mit einem KIKO Mirror Bla (Nr. 616) und außerdem mit Cult Nails Tempest, den ihr ja schon als besten weißen Nagellack überhaupt kennengelernt habt. Mit ihm habe ich auch die Nagelspitzen freihand gemacht – musste ja nicht so genau sein, Schneehäufchen sammeln sich ja nicht 100% horizontal an. :D Auf dem Mittelfinger gab es dann noch Schneeflockenrieseln (von der andern MoYou-Schablone, die unten auf dem Bild zu sehen ist) und als Topper für alles, weil’s das noch viel besser macht: China Glaze Fairy Dust. <3 Holo-Glitzer!

Hier habe ich noch mal alles verwendete abgelichtet:

Winter Nail Art - in der richtigen Stimmung

So, wie gefällt’s euch? Wie sah eure erste winterliche Maniküre dieses Jahr aus?

-Rea

Cult Nails – Iconic

Cult Nails - IconicIhr kennt das mit Sicherheit, cooler Rabatt-Code, man hatte eh ein paar Lacke im Auge – und dann gibt es die Filler-Position. Die Bestellung ist fast perfekt, ein Produkt noch und man ist fertig, … und dann weiß man einfach nicht, welches man nehmen soll. Herrlich. Im schlimmsten Fall plant man tagelang, was man haben will, und wenn’s dann ans bezahlen geht, kann man sich nicht entscheiden. Oder sie sind plötzlich alle nicht mehr gut genug. So auch hier, ich hatte noch einen Platz frei in der Bestellung und wusste nicht, was nehmen – Iconic sah hübsch aus, aber die Flakies… ob mir das in der roten Basis gefallen würde? Zusätzlich noch der ganze Schimmer?

So schön die Flakies nämlich changieren (von orange bis hinüber zu blau), so schwer sind sie ja doch meist zu entfernen und dann sind Flakies mit dominanter Basisfarbe ja schon so eine Sache – kann man dann nur pur tragen und nicht wirklich über anderen Farben. Iconic deckt nämlich in zwei Schichten schon sehr gut – bei zwei Schichten wird es schon fast schwierig, das Changieren hinüber zum Bläulichen zu sehen – also am besten auch zwei dünne Schichten lackieren.

Cult Nails - IconicWie ihr seht hab ich mich aber doch für ihn entschieden und es nicht bereut – er ist wunder-, wunderschön! Nicht nur, dass die Basisfarbe total meinen Geschmack trifft – eine Farbe zwischen Rot und Pink – und dann auch noch die tollen Flakies… als ich ihn getragen habe, habe ich schon SEHR ausgiebig auf meine Nägel gestarrt. Das Ding ist einfach zu geil, um es nicht zu tun. :D

Cult Nails - IconicWie zu erwarten war, ist das Entfernen aber wirklich kein Spaß – aber hey, der Anblick war es wert… Seht ihr die Flakies, den Schimmer, die Farbe? *-*

Cult Nails - IconicHabt ihr Cult Nails-Lacke?

-Rea

Cult Nails – I got distracted

Cult Nails - I got distracted

Oh, dieser Glitzer! Oh, die Farbe! <3 So ein schöner Lack! Und deswegen zeige ich ihn euch jetzt: Cult Nails – I got distracted :D Eine Jelly-Schönheit mit massig Glitzer in verschiedenen Größen und Formen und noch dazu mit grün-bläulicher Basisfarbe (Petrol würde ich es aber nicht nennen). Der Lack ist dunkel, aber nicht einfach schwarz, und das sieht wirklich großartig aus. <3

Cult Nails - I got distracted

Die Textur fand ich aber doch sehr gewöhnungsbedürftig… ich habe auf dem peel off base coat lackiert und am Pinsel etwas zuviel erwischt. Ich hatte selten einen Lack, bei dem die Schwerkraft soviel Macht über die enthaltenen Glitzerpartikel hatte *hust*, daher gab es gerade am Anfang viel „Pooling“ (der Lack hat sich an den Nagelrändern gesammelt). Das habe ich dann aber noch mal quer über den Nagel gestrichen und als er dann leicht angetrocknet war, gings. Man sollte es aber wissen, von selbst ebnet sich der Lack nicht :D

Cult Nails - I got distracted

Dank der Glitzerpartikel trocknet er auch ziemlich matt an (wie man auf dem Foto unten sieht). Ohne Überlack geht hier nischte :) Nutze ich aber sowieso immer, von daher stört mich das nicht. Und jetzt Bahn frei für dieses mörderisch tolle Farb- und Glitzerspiel. Ich bin hin und weg. :D Die grünen, hexagonalen Glitzerteilchen sehen wirklich toll aus, sind aber schwer zu erkennen – also eher was für diejenigen, die gerne genauer hingucken. Der Holo-Glitzer ist dagegen ziemlich auffällig. Weeeh! :D

Cult Nails - I got distracted

Ohne Überlack. Mit sieht er eindeutig besser aus :D

Alles in allem bin ich zufrieden mit dem Lack und vor allem dem tollen Gefunkel. :D Und ihr so?

-Rea

Cult Nails – Tempest

Cult Nails - TempestWenn man nach weißem Nagellack sucht, kann man echte Probleme kriegen – entweder sie decken nicht oder total streifig, weswegen man dann auch wieder drei Schichten braucht etc. – bisher war ich mit meinem uralten essence white hype Lack recht zufrieden, aber als ich dann sowieso bei Cult Nails bestellt habe und vernommen hatte, Tempest wäre DER beste weiße Nagellack und in jeder Hinsicht großartig… ich konnte nicht widerstehen. :D

Cult Nails - TempestUnd ich kann bestätigen: Tempest ist wirklich großartig. Die Deckkraft ist perfekt, in einer Schicht seht ihr ihn auf den Fotos. Er deckt – und zwar zu 100%! Noch besser ist, dass die Textur doch ziemlich angenehm ist. Ich persönlich mag dickere Texturen lieber als dünne, wässrige und dort reiht sich Tempest ein. Der Nachteil dürfte wohl darin bestehen, dass man sich etwas dran gewöhnen muss und der Lack sich nicht sehr von selbst ebnet, für geübte Nägellackierer aber überhaupt kein Problem.Na, und mal ganz ehrlich: das ist besser als alles, was ich bisher von weißen Nagellacken mitbekommen habe.

Cult Nails - TempestDer einzige Nachteil an der Sache ist wohl, den Nagellack importieren zu müssen und noch dazu ist er auch nicht ganz günstig mit 12$ + Versand – unter’m Strich war er mir das aber wert und ich bin glücklich, ihn zu haben. Nicht nur für Nailart, sondern auch für Neons und French usw. …

Habt ihr euren perfekten, weißen Nagellack schon gefunden? Braucht/wollt ihr überhaupt einen?

-Rea