Princess Tears inkl. Origami-Stamping

Hach, wie schön, mal wieder richtig zu bloggen – und zwar nicht mit Material aus dem Archiv oder mit grottigen Handy-Fotos, sondern mit meinem Fototisch und drei Lampen und meiner Canon EOS. :D Gut, das Stativ hab ich leider noch nicht, aber auch das wird noch. Ich kann zwar nicht für Farbtreue garantieren, da ich selber noch ein wenig mit der aktuellen Lichtsituation herumprobieren muss, aber immerhin – es wird. Ich freu mich sehr, mal wieder ordentliche Fotos zeigen zu können… wer sich noch erinnert: ich hatte mir den Fototisch unter anderem deswegen gekauft, weil ich mit den Bildern so unzufrieden war und mir das den Spaß am bloggen tierisch verleidet hat. So auch in den letzten 9 Monaten, die ich ohne Kamera und Lichter auskommen musste. :D Vielen Dank an dieser Stelle an meinen Fototisch-Kurier. ;)

RCIMG_1539Dieses Stamping fand ich so schön, dass es das erste wurde, welches ich wieder mit Kamera und allem drum und dran fotografiert habe. :D Auf a England Princess Tears habe ich mit einer relativ neuen MoYou-Schablone gestempelt, nämlich Origami 10. Kennzeichnend für die Schablone sind die feinen Linien und geometrischen Motive. Gefällt mir saugut!

RCIMG_1540Ich habe mich dabei noch entschieden, mit Silber von Mundo de Unas zu stempeln, weil das leichte Changieren von Princess Tears dann so richtig zur Geltung kommt. Je nach Winkel konnte man das Stamping besser oder schlechter erkennen. Hach, ich liebe sowas. :D

RCIMG_1546Und überhaupt war ich richtig zufrieden mit dem Design – ich habe darüber natürlich noch den HK Girl Topcoat gepinselt und so trocknete auch alles flott durch. :) Schade halt, dass mir auf meine Anfrage bei Mundo de Unas, ob die Lacke tierische Inhaltsstoffe enthalten, nie eine Antwort bekommen habe, und daher gehe ich davon aus, dass sie wohl eher nicht vegan sind. :D Mir wäre es lieber, auf der andern Seite würde ich auf die Lacke ungern verzichten – ich besitze noch andere Stempellacke, aber sie sind alle nicht so verlässlich wie die von Mundo de Unas.

Wie gefällt euch das Design?

-Rea

El Corazon – 423/764 universe: sleeping beauty

 

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyUgh, ein Leben ohne Fototisch ist schon ätzend – deswegen muss mittlerweile auch wieder meine Fensterbank als Fotohintergrund herhalten. Infolgedessen – da ja auch keine Tageslichtlampen am Start sind – ist wieder entsprechender Rotton-Alarm, was meine Haut angeht, und so weiter, und so fort, aber letztlich ist das egal – El Corazon 423/764 (habt ihr euch sofort gemerkt, wa?!) universe: sleeping beauty macht trotzdem ganz schön was her.El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyBei dem kommt es auch gar nicht so sehr auf die exakte Farbwiedergabe an – der lebt schlicht vom Changieren, das kann er ganz doll.

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyIhr seht also: smaragdgrün, ein meeresblau, schickes lila, und wenn ich die Nägel schön drehe, sieht man auch ein orange-gelb-Gemisch. Das konnte ich nur mit dem Handy nicht so gut einfangen… Achja, hab ich die schönen Holoflakes schon erwähnt? <3

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beauty„universe“ triffts in diesem Sinne also wirklich, denn der Lack zeigt fast alles, was unser Sehsinn so hergibt. ;D Oahr, seht ihr am Ringfinger die eingedrückte Stelle? Da hatte ich den Nagel mit der Nagelfeile aus versehen eingeritzt (fragt nicht…), das hat ja so unendlich lange gedauert, bis das rausgewachsen ist! Mittlerweile sieht man nichts mehr davon… bin ich auch froh drüber. :D El Corazon - 423/764 universe: sleeping beauty

So, wie gefällt er euch denn? Ich habe ihn solo in drei Schichten lackiert, wenn ich mich recht erinnere. Über schwarz kommt der sicherlich auch noch gut.

-Rea

OPI – Muir Muir On The Wall [San Francisco – Fall/Winter 2013]

OPI - Muir Muir On The Wall [San Francisco - Fall/Winter 2013]Huch, ist das schon wieder lang her … die San Francisco Kollektion fand ich aber auch eher unspannend. Ein paar Highlights gab es zwar, aber unter’m Strich kann mich OPI sowieso nur noch selten begeistern. Und hm, ich bin mir nicht sicher, ob Muir Muir On The Wall da die erhoffte Ausnahme ist. Jep, er ist zweifelsohne hübsch – es ist nur: ich hab nicht nur viele ähnliche Farben, er ist auch von der Textur her nicht mein Favorit.

OPI - Muir Muir On The Wall [San Francisco - Fall/Winter 2013]Ich mag es lieber etwas dick und pastig, die OPIs sind aber meist relativ flüssig. Die Deckkraft war übrigens okay – zwei bis drei Schichten muss man einplanen – aber das Changieren hat mich dann auch nicht umgehauen. Was wohl dran liegt, dass man kaum was davon sieht, haha… Ansonsten ist der rötlich-pinke Schimmerlack aber nett anzusehen.

OPI - Muir Muir On The Wall [San Francisco - Fall/Winter 2013]Jep, er ist hübsch – aber kein Must-Have. Deswegen werde ich ihn wohl auch aussortieren. :)

OPI - Muir Muir On The Wall [San Francisco - Fall/Winter 2013]Wie gefällt er euch?

-Rea

Barry M – AQNP6 Pacific 434

Barry M - AQNP6 Pacific 434Ah, komm in meine Arme, Sommer! Barry M Pacific macht das Ganze jedenfalls noch einfacher – ich komme ja aus dem Süden, wo (zumindest in den Breitengraden Deutschlands) weit und breit kein Meer zu finden ist. Naja, lackier ich halt Pacific, nech. :D Der Lack changiert wundervoll zwischen hell- und dunkelblau. <3

Barry M - AQNP6 Pacific 434Das mag manchen an Farbwechsel noch nicht genug sein – ich finde es aber wunderschön. <3 Noch schöner ist, dass er in zwei Schichten auch keine Basisfarbe braucht – wenn man mit dem Pinsel aufpasst, bilden sich auch kaum Streifen. Das Finish ist aber schon recht metallisch ;) Auch im Nagellackregal o.Ä. ein toller Lack. Ich könnt ihn ja ewig in meiner Hand drehen…

Barry M - AQNP6 Pacific 434Der Gute war leider limitiert in einer Aquatic Kollektion oder so ähnlich – aber im Internet bekommt man ja so viel, was eigentlich schon weg ist, da ist Pacific keine Ausnahme. :)

Barry M - AQNP6 Pacific 434Wie gefällt euch dieser aquatische Farbwechsel?

-Rea

Zoya – Adina

Vor einiger Zeit habe ich mir bei Elena ein paar Lacke er-blog-salet. :D Mit dabei war Adina, den ich auch quasi sofort getragen habe … woahr, wielange ich dem Lack hinterhergesabbert habe, weiß ich nicht, schon ewig. :D Er ist einfach etwas besonderes – ein schimmeriges Grün, das ins rötliche Lila changiert, schwer zu beschreiben. <3

Zoya - AdinaAuf den Nägeln seht ihr drei Schichten, die leider ziemlich lange brauchten, um *wirklich* trocken zu werden. Ich erinner emich aber noch daran, dass auch andere das Problem haben, also an mir liegt es nicht. ;) Nicht sicher bin ich mir bei der Deckkraft  – er hat mit der dritten Schicht nicht wirklich dazu gewonnen, in zwei Schichten sah er kaum weniger deckend aus, aber irgendwie fehlt da einfach was. Das ist mir aber auch bei anderen Lacken schon aufgefallen… selbst bei voller Abdeckung wirken sie irgendwie „nicht deckend“. Sehr mysteriös.

Zoya - AdinaEin Nageldesign mit ihm konntet ihr ja neulich auf Instagram sehen – ich denke, das wird auch noch den Weg auf den Blog finden, ich weiß nur noch nicht wann. Adina jedenfalls finde ich wunderschön – die Mühen des Lackierens ist er eindeutig wert!

Zoya - AdinaHabt ihr Adina? Wielang „kennt“ ihr den Lack schon?

-Rea

Dance Legend – 10 Bag of Bones [Anna Gorelova]

Dance Legend - 10 Bag of Bones [Anna Gorelova] Tja, stellt euch vor, ihr seid SO berühmt, dass eine Nagellack-Firma mit euch eine Kollektion herausbringt… für Anna Gorelova ist das wahr geworden und ihr verdanken wir daher auch diesen hübschen Lack. :D Ich hatte übrigens vorher noch nie etwas von ihr gehört – aber in Russland (und mittlerweile auch weltweit) ist sie anscheinend sehr berühmt. Sie hat auch zweifellos echt tolle Hände… auch wenn ich mich wirklich frage, wieviel Photoshop da im Spiel ist. Und ob sie das hauptberuflich macht :D Wie auch immer: zurück zum Lack.

Dance Legend - 10 Bag of Bones [Anna Gorelova]Bag of Bones habe ich hier eher als Topper verwendet und eine Schicht über Schwarz lackiert. Er changiert zwischen Lila und Grün – wobei das Lila auf meinen Nägeln recht kurz kommt… zudem sind wirklich schicke Holo-Flitter-Partikel enthalten. Das macht ganz schön was her auf den Nägeln und auch die Flasche ist ein echter Hingucker im Regal!

Dance Legend - 10 Bag of Bones [Anna Gorelova]Ich hatte ihn reduziert gekauft und bin zufriedem mit ihm. Für den Original-Preis hätte ich ihn wohl nicht geholt, denn mir sind die Dance Legends für mein Budget etwas zu teuer. Zu bemängeln habe ich also nichts :)

Dance Legend - 10 Bag of Bones [Anna Gorelova]Wie gefällt euch die Holo-Changier-Kombo?

-Rea

Astor – 260 Sophisticated Gold

http://img-9gag-ftw.9cache.com/photo/aXEWwrd_460s.jpgPuh, wieder so ein Lack, den ich vor ewigen Zeiten gekauft und auch für ziemlich toll befunden habe! Und wie so oft ärgere ich mich, dass ich ihn erst jetzt zeige. :D Er hätte schon viel früher einen Platz auf dem Blog verdient gehabt, ehrlich.

http://img-9gag-ftw.9cache.com/photo/aXEWwrd_460s.jpg Es handelt sich nämlich um – im wahrsten Sinne des Wortes – „Sophisticated Gold“ von Astor. Die Farbbeschreibung spare ich mir mal, denn ihr seht ja auf den Fotos schon, dass der Lack eine ganze Menge her gibt. Changierend und ich glaube auch, Astor hat zum Erscheinungszeitpunkt wirklich einen Nerv getroffen. Changierende Lacke waren recht rar und dann gab es auch noch ein paar andere davon – jep, wirklich gut gemacht.

http://img-9gag-ftw.9cache.com/photo/aXEWwrd_460s.jpgDie Deckkraft ist zwar eher so lala, aber das finde ich bei changierenden Lacken okay. Ihr seht drei Schichten – unter anderem, weil meine Lacke bei dieser Länge immer recht präsente Nagelspitzen haben. Da braucht’s einfach ein wenig Pigment, um das abzudecken, was mein Nagelbett dann nicht mehr übertüncht. :D

http://img-9gag-ftw.9cache.com/photo/aXEWwrd_460s.jpgUnd jetzt mal Hand aufs Herz, ihr Lieben – wer von euch hat die Lacke denn auch gekauft und so lange verstauben lassen? Wer hat sie gar ganz verpasst, weil es vor eurer Sammelzeit war? :)

-Rea

essence – 193 best dressed [colour&go]

essence - 193 best dressed [colour&go]Ursprünglich mal bei der lieben @tuesdayblind auf Instagram gesehen, hab ich mir in Windeseile diesen Lack zugelegt. In der normalen Theke konnte ich ihn bei mir im dm nie finden, aber online bei Douglas gab es ihn. :D Auf den Nägeln finde ich ihn zwar immer noch schick, der Wow-Effekt blieb aber dann doch aus.

essence - 193 best dressed [colour&go]essence - 193 best dressed [colour&go]Drei dünne Schichten habe ich übrigens lackiert – mit zwei normalen kommt man aber auch hin. Dann erwarten einen lila Schimmer-Partikel und viel Spaß und Glitzer beim Entfernen. ;D Das Changieren aus der Flasche sieht man auf dem Nagel (zumindest bei mir) aber tatsächlich kaum bis gar nicht mehr. Ich habe außerdem Überlack verwendet.

essence - 193 best dressed [colour&go]Wie gefällt er euch?

-Rea

CrowsToes – Hellhound

CrowsToes - Hellhound Ich bin immer noch Fan von CrowsToes! Hellhound hat daran auch überhaupt nichts geändert. Ich habe ja wirklich erst mit mir gerungen, ob ich den Lack ernsthaft „brauche“. Die Lacke kosten ja ca. 14€ je nachdem, wo man kauft, und da überlege ich schon sehr, ob ich den Lack wirklich haben will. Letztlich gab’s bei NorwayNails aber Rabatt und da habe ich zugeschlagen. Ein bisschen unentschlossen bin ich aber schon noch, ob ich den wirklich hätte haben müssen. :D

CrowsToes - Hellhound CrowsToes - HellhoundFarblich ist er sehr rötlich-braun und changiert ein bisschen ins goldige (der Lack strahlt auch relativ pink, je nach Licht). Das ist nichts Neues, es gibt regelmäßig Lacke dieser Art, und deswegen habe ich auch relativ viel mit mir gerungen… Die Partikel sind aber etwas gröber als bei den meisten anderen Exemplaren dieser Farbfamilie, die ich besitze.

CrowsToes - HellhoundUnd Hellhound bietet auch noch etwas anderes, was andere Lacke in meiner Sammlung nicht haben (was mir aber auch auf Swatch-Fotos bisher nie wirklich aufgefallen war): Holo-Partikel!! Sie sind sehr fein und sparsam eingesetzt, aber ich war echt erstaunt, als ich sie entdeckt habe. Damit hatte ich nicht gerechnet. :D Besonders gut sieht man sie in der Flasche. Meine Fotos konnten das nicht so recht einfangen.

CrowsToes - HellhoundWenn ich mich recht erinnere, habe ich hier drei dünne Schichten und Überlack verwendet. Habt ihr euch Hellhound zugelegt?

-Rea

Cult Nails – Seduction

Manche Lacke kann man erst zeigen, wenn man die richtige Gelegenheit abgewartet hat. Da kann man noch so viele Fotos schießen, Blogposts schreiben und Kombinationen ausprobieren – wenn der gewisse Moment nicht kommt, geht’s einfach schief. So auch bei diesem Lack, Cult Nails Seduction. Man, hat der gebraucht, um so hübsch auszusehen wie auf den Fotos. Das fängt mit der Fotoausstattung an und hört bei der richtigen Farbkombination auf. ;D

Cult Nails - Seduction Cult Nails - Seduction Seduction wiederum ist ja sowieso auch schweineteuer gewesen, schon allein das ist eigentlich ein Grund, ihn öfter auszuführen (und vor allem auch: ihn zu bloggen :D) – er gehört, wenn auch zu den schönsten, aber einfach nicht zu den Favoriten meiner Sammlung. Wirklich erklären kann ich das nicht, denn ich habe eine einfache Schicht auf schwarzer Basisfarbe aufgetragen, die ja offensichtlich schon gut deckt und die Nägel wirken auch nicht überladen. Aber irgendwie… ach, ich weiß auch nicht. :/

Cult Nails - SeductionDie Flakes sind allerdings echt hammermäßig – das Changieren ist gut sichtbar, von gelb und orange über grün ist alles dabei, was das Flakie-Herz höher schlagen lassen könnte. Ich möchte den Lack demnächst noch mal auf Blau tragen – und dann werde ich mir wohl auch darüber einig werden, ob ich ihn nicht verkaufen möchte, denn zum Herumstehen ist er definitiv zu schade. :D Die Basisfarbe ist nämlich zwar recht bläulich, aber wirklich deckend ist sie keinesfalls. Ich weiß auch gar nicht, ob es den Lack überhaupt noch gibt, ich denke nämlich, er war eine Limited Edition..

Cult Nails - SeductionWie gefallen euch denn die Flakes? Hättet ihr euch den Lack gekauft?

-Rea