Illyrian Polish – Gold Lion

Illyrian Polish - Gold LionViele Lacke könnte man eigentlich nicht schnell genug zeigen, aber ich komme nur noch bei einigen dazu … Gold Lion von Illyrian Polish ist so ein Lack ;) Die Indie-Marke ist mittlerweile recht bekannt, aber da die Bezugsquellen in der Vergangenheit sehr begrenzt waren, bin ich bisher nicht drübergestolpert. Gold Lion hatte mich aber schon mit dem ersten Instagram-Bild, über das ich gestolpert bin, absolut verzaubert, so dass ich regelrecht die Regale bei HypnoticPolish gestürmt habe, um den Lack zu bekommen. :D

Illyrian Polish - Gold LionEr ist aber auch eine Schönheit – ein dunkles Grau mit diesem wunderschönen Schimmerglitter! Selbiger verteilt sich wunderbar gleichmäßig im Lack, sodass man nicht umherschieben muss. Es ist also ganz einfach, zwei Schichten lackieren, und bam, dieses Ergebnis. ;)

Illyrian Polish - Gold LionIch fand die Textur allerdings etwas pampig – das mag aber auch mein Empfinden sein.

Illyrian Polish - Gold LionWie gefällt euch der Lack?

-Rea

Werbeanzeigen

OPI – Sprung

OPI - SprungIrgendwann mal, vor Urzeiten, bei b4f bestellt – und schon als ich ihn in Händen hielt, fand ich ihn zwar schick, aber spätestens beim Lackieren war mir klar: mit dem werd ich wohl nicht glücklich. Im Endeffekt sogar ein Kauf aus der Kategorie „wieso zum Teufel…?“, denn ich hätte ja schon in Reviews usw. lesen können, dass er nicht so sonderlich gut deckt, und ich weiß auch schon seit langer Zeit, dass mir Orange schlichtweg nicht steht. Tja. OPI - Sprung

OPI - SprungDummheit schützt vor Strafe nicht und so musste ich ihn dann irgendwann auch lackieren – auch dabei hab ich mir schon mächtig Zeit gelassen. Das Entfernen des Lackes war dann Strafe 2, denn er ist zwar durchaus willig, aber den Glitzer hat man trotzdem überall hängen. Das auf den Nägeln sind übrigens drei Schichten. °-°
OPI - SprungAlso so hübsch ich die Farbe dann finde – Deckkraft und hartnäckiger Glitzer im Lack haben mir wenig Freude bereitet, und das Ergebnis auf den Nägeln konnte mich auch nicht überzeugen. Es gibt eben viele, viele Farben, für die ich mich dann eher begeistern kann.

OPI - SprungWie gefällt euch Sprung? Der war ja aus irgendeiner LE, aber mal ehrlich – an die verschwendet heute auch niemand mehr einen Gedanken, oder?

-Rea

Astor – 260 Sophisticated Gold

http://img-9gag-ftw.9cache.com/photo/aXEWwrd_460s.jpgPuh, wieder so ein Lack, den ich vor ewigen Zeiten gekauft und auch für ziemlich toll befunden habe! Und wie so oft ärgere ich mich, dass ich ihn erst jetzt zeige. :D Er hätte schon viel früher einen Platz auf dem Blog verdient gehabt, ehrlich.

http://img-9gag-ftw.9cache.com/photo/aXEWwrd_460s.jpg Es handelt sich nämlich um – im wahrsten Sinne des Wortes – „Sophisticated Gold“ von Astor. Die Farbbeschreibung spare ich mir mal, denn ihr seht ja auf den Fotos schon, dass der Lack eine ganze Menge her gibt. Changierend und ich glaube auch, Astor hat zum Erscheinungszeitpunkt wirklich einen Nerv getroffen. Changierende Lacke waren recht rar und dann gab es auch noch ein paar andere davon – jep, wirklich gut gemacht.

http://img-9gag-ftw.9cache.com/photo/aXEWwrd_460s.jpgDie Deckkraft ist zwar eher so lala, aber das finde ich bei changierenden Lacken okay. Ihr seht drei Schichten – unter anderem, weil meine Lacke bei dieser Länge immer recht präsente Nagelspitzen haben. Da braucht’s einfach ein wenig Pigment, um das abzudecken, was mein Nagelbett dann nicht mehr übertüncht. :D

http://img-9gag-ftw.9cache.com/photo/aXEWwrd_460s.jpgUnd jetzt mal Hand aufs Herz, ihr Lieben – wer von euch hat die Lacke denn auch gekauft und so lange verstauben lassen? Wer hat sie gar ganz verpasst, weil es vor eurer Sammelzeit war? :)

-Rea

Astor – 261 Royal Bronze

Lang, lang ist’s her, als Astor – vielgefeiert – einen ganzen Haufen duochrome Lacke ins Sortiment brachte. Ich weiß gar nicht, ob es sie noch gibt, und mittlerweile ist duochrom auch ziemlich ausgelutscht, aber Royal Bronze ist trotzdem ein ziemlich schicker Lack – und daher seht ihr ihn auch jetzt. :D

Astor - 261 Royal Bronze Wie der Name schon sagt, ist der Lack bronzefarben und changiert ein wenig – die Folgefarbe ist ein dumpfes Grünbraun. An sich ganz hübsch, der Farbverlauf wirkt sehr harmonisch und steht mir auch nicht allzuschlecht (das ist gerade bei Farben, die etwas *zu* bronzig sind, manchmal etwas schwer).

Astor - 261 Royal BronzeDer Lack deckt noch dazu in zwei Schichten sehr gut – der Auftrag ließ auch nichts zu wünschen übrig, außer, dass Astor weiterhin so angenehme Farben macht. ;D

Astor - 261 Royal BronzeMögt ihr duochrom noch? Habt ihr Royal Bronze?

-Rea

a England – Holy Grail [New Edition]

Als ich hörte, dass es von Holy Grail eine neue Version geben wird, habe ich mich sehr gefreut – nicht nur, dass ich Holy Grail in der alten Version durchaus verbesserungswürdig fand, ich war auch einfach gespannt, was a England bzw. Adina diesmal draus machen würde ;) Dass ich ihn gekauft habe, zeigt ja schon mal, dass sie keine schlechte Entscheidung getroffen haben, was die Farbwahl angeht. :D

a England - Holy Grail [New Edition] Die Farbe kommt dem Farbton, den ich dem Heiligen Gral zuschreiben würde, doch schon um einiges näher – ein dunkles, antik wirkendes Bronze/Gold inklusive buntem Schimmer. Sehr schick, und erstaunlich dunkel. Aber auch ebenso edel! Noch dazu sehr, sehr schimmerig bei trotzdem außerordentlich guter Deckkraft (zwei Schichten bei mir). Was will man mehr?

a England - Holy Grail [New Edition]Den Auftrag fand ich noch dazu auch so angenehm, dass ich mich schlichtweg an keine hervorstechende Eigenschaft des Lackes erinnere. Läuft ;) Traurig nur, dass ich definitiv eine bessere Fotoecke brauche. Schimmer lässt sich einfach nicht so schön fotographieren, weil der Schimmer und dessen Lichtreflektionen die Kamera irgendwie blendet. Argh. :D

a England - Holy Grail [New Edition]Wie gefällt euch die Neuauflage? Die alte Version sehr ihr hier.

-Rea

Catrice – 36 Mint Me Up!

Lange, lange habe ich diesem Lack hinterhergeeifert… allerdings war ich nach der Preiserhöhung von Catrice in Kombination mit diesem wirklich grottigen (!!!) Pinsel nicht gewillt, auch nur einen einzigen Lack zu kaufen. Mittlerweile nenne ich ja nun doch ein paar mein Eigen, und als Nr. 36 Mint Me Up! das Feld, ähem, Standardsortiment räumen musste, durfte er endlich mit. ;D

Catrice - 36 Mint Me Up! Ich finde die Farbe wunderschön! Ein Mint, das wohl eher auf der grünen als minzigen Seite angesiedelt ist, mit gold-bronzenem Schimmer. Ehrlich, wer könnte da nein sagen? Der Effekt ist auf dem Nagel aber nur für den Träger selbst sichtbar – der Schimmer ist nämlich eher unscheinbar… aber hey, besser als nischte. Was aber nicht heißt, dass ich nicht mehr auf der Suche nach noch einem schöneren Exemplar in die Richtung bin. :D

Catrice - 36 Mint Me Up!Den Auftrag fand ich okay, er deckt in zwei Schichten – über den Pinsel habe ich schon genug gesagt, er war eher mies. Aber hey, was man nicht ändern kann, muss man wohl akzeptieren…

Catrice - 36 Mint Me Up!Habt ihr euch den Lack gesichert? Kennt ihr ähnliche Farben?

-Rea

China Glaze – I Herd That

Hallöchen ihr Lieben,
Was freu ich mich auf die Weihnachtsferien (ja, auch als Student hat man sowas!)! So langsam ist bei mir nämlich echt wieder die Luft raus und da sind ein paar Tage frei eine richtige Wohltat. Für mich geht es zwischen den Jahren auch, wie eigentlich jedes Jahr, nach Österreich zum Skifahren.

Jedenfalls möchte ich euch heute einen Lack zeigen, der meiner Meinung nach sowohl zu Weihnachten als auch in den Sommer passt. Es handelt sich dabei um I Herd That von China Glaze aus der diesjährigen Safari Collection.

Sonnenlicht

Sonnenlicht

Der Lack besteht aus einer durchsichtigen Basis, die voll ist mit feinen Glitterpartikeln in unterschiedlichen Goldtönen. Neben hellem und dunklerem gelbgold befinden sich auch noch Bronzefarbene, leicht rötliche sowie holografische Teilchen in ihm. Daraus ergibt sich eine wundervoll funkelnde Mischung auf den Nägeln.
Auf allen meinen geschossenen Bildern zeigte er leider nicht seine ganze Pracht, stellt euch einfach noch mehr glitzer-bling-bling vor. ;)
Mich hat auch sehr überrascht, dass das ganze schon nach zwei Schichten sehr deckend war, ich hab zur Sicherheit noch eine dünne dritte Schicht lackiert.
Ich benutze eigentlich immer einen Topcoat, ohne diesen wäre die Oberfläche des Lacks auch recht rauh gewesen. Mit einer Schicht ist sie zwar noch nicht 100% eben, aber mir reichte das.  Rea bezeichnete kürzlich einen anderen Lack mal liebevoll als „Topcoat Eater“, das trifft auf I Herd That auch ein wenig zu.
Das Entfernen ist logischerweise mühseliger als bei einem Cremelack, ich benutze hierfür zum Beispiel immer den (nicht mehr erhältlichen) BTGN Entfernertopf von essence, die Alufolien-Methode oder ähnliches funktionieren natürlich ebenfalls (da bin ich nur zu ungeduldig für…).

Meistens mach ich ja einen größeren Bogen um solche Glitterlacke, da ich sie selten lackiere. Ich hab nämlich schon keine Lust aufs Entfernen bevor der Lack überhaupt auf meinen Nägeln gelandet ist. An I Herd That kam ich aber trotzdem nicht vorbei, da mir die Farbe so gut gefallen hat.

Wie gefällt euch der Lack? Hat eventuell jemand sogar die gleiche „Glitterangst“ wie ich?

Liebe Grüße und ein schönes drittes Adventswochenende!
Cyra

Catrice – 870 Copper Cabana

Es ist mal wieder Zeit für eine meiner neuen Errungenschaften: den Catrice-Lack Nr. 870 Copper Cabana :) An diesem hübschen Kupfer-Ton konnte ich nun wirklich nicht vorbeigehen, schön metallisch ist er auch. Nachteil an der Sache: er wird recht streifig und auch jeden Patzer sieht man deutlich im Lack. Leider habe ich auch festgestellt – mal wieder – dass mir der neue Pinsel der Catrice-Lacke nicht besonders gut gefällt, ich finde ihn nicht fest genug.

Dummerweise verteilt sich der Schimmer beim Entfernen auch sehr schön… miep! Egal, die Farbe ist großartig und am Auftrage habe ich auch nichts zu meckern.

Was sagt ihr zu den neuen Catrice-Lacken?

-Rea

Harvest Moon schon wieder?

So, bevor die Fotos auf meiner Festplatte untergehen, zeige ich sie euch noch ;) Als ich Harvest Moon getragen habe, habe ich noch ein bisschen rumexperimentiert und wollte eine Half Moon Manicure. Nunja, dafür hatte ich keine Ringe, also ist es eben etwas eckiger geworden, und außerdem mit Klebeband :P

Mir hats ganz gut gefallen, leider sind die Ecken nicht ganz perfekt geworden (was man hier aber gar nicht so gut sieht).

Wie findert ihr solche „Moon Manicures“?

-Rea

China Glaze – Harvest Moon [Hunger Games Collection]

Hallo Mädels! :)

Diesmal habe ich einen Lack aus meiner CG-Bestellung von neulich für euch ;) Das gute Stück heißt Harvest Moon und ist ein wirklich tolles, herbstliches Bronze mit braun-orangem Einschlag :D Der Namen finde ich schon dahingehend prickelnd, dass er mich immer an eine Spiele-Serie erinnert die ich sehr gerne spiele. Und natürlich erinnert mich der Name auch immer an den hübschen Blog-Hintergrund von Tüdel :>

Im Vorfeld habe ich schon gehört, dass sich einige der Lacke aus der Hunger Games Collection eher schwer auftragen lassen – bei Harvest Moon ist das Gott sei Dank nicht der Fall.

Das da am Mittelfinger ist übrigens kein Patzer, sondern eine kleine Wunde. Urghz. Aber wegshoppen war mir auch zu blöd.

Er trocknet relativ fix durch, ein bis zwei Schichten und man hat eine prachtvolle Schönheit auf den Nägeln <3

Ich bin mir quasi nur noch nicht sicher, ob mir die Farbe steht – irgendwie wirkt das Bronzene des Lackes etwas komisch an meiner Haut.

Was sagt ihr zu den Hunger Games-Lacken? Und wie findet ihr Harvest Moon? :D

-Rea