Colors by Llarowe – Healing Waters [The Journey Collection 2016]

Ich überschlage mich ja normalerweise nicht in Lob über Nagellack, aber bei Healing Waters setzt mein Hirn schon ein bisschen aus – ich mein, schaut ihn euch an! Wie glitzerndes Wasser!!! Ich bin noch nicht ganz über diesen Anblick hinweg, und muss ehrlich zugeben, dass er schon seit dem Kauf in meiner Hitliste der schönsten Nagellacke steht. Erst war ich ja noch sehr unentschlossen, ob ich überhaupt die 11€ für ihn ausgeben soll – Blau ist nun mal nicht meine Farbe – aber jetzt bin ich hin und weg. Schon allein, weil er einfach soooo schön aussieht – ja, also ganz im Ernst, den würde ich nicht missen wollen. :)

Die Textur finde ich unkompliziert, wenn auch recht dicklich. Die Holosplitter im Lack verteilen sich gleichmäßig auf dem Nagel und lassen sich flott und einfach wieder entfernen. Wobei ich echt sagen muss: bei Healing Waters freue ich mich über jeden Tag, den er übersteht. :) Die Haltbarkeit von Nagellack ist bei mir bekanntlich nicht besonders groß.

Wie gefällt euch dieses CbL-Exemplar?

-Rea

Advertisements

miss captain meets I don’t need money, honey

Farben einfallsreiche Namen zu geben, fällt mir schwer, entsprechend bewundere ich eigentlich jeden Produktdesigner, der regelmäßig Nagellacken irgendwelche Namen aufdrücken muss. Weshalb der liquid foil effect nail polish von essence, der leider schon nicht mehr im Sortiment ist, dann auch noch „I don’t money, honey!“ heißt, werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr ergründen … ich habe ihn aber nur für’s Stampen gekauft, also ist es wohl auch egal. :D :D

miss captain meets I don't need money, honey miss captain meets I don't need money, honey miss captain meets I don't need money, honeyAls Basisfarbe habe ich miss captain verwendet – die Schablone ist von BornPrettyStore und schimpft sich BP-11. Auf ihr sind noch ein paar ähnliche Muster (ein Herz und ein Stern), aber ich habe mich für den gezackten Kreis entschieden. :D Wenn ich so drüber nachdenke, hätte der Kontrast bei den Farben vielleicht größer sein können, aber ich fand’s auch so sehr ansehlich.

Übrigens: ich habe zum Stempeln meinen durchsichtigen Jelly Stamper von HypnoticPolish verwendet; ich glaube, so langsam werde ich warm mit ihm. Ich habe aber das dumpfe Gefühl, dass er mit den Mundo de Unas Stamping-Lacken nicht so gut klarkommt. Mit Foil-Lacken dafür umso besser…

Wie gefällt euch das Stamping? Benutzt ihr Schablonen von BPS?

-Rea

essence – 51 miss captain

essence - 51 miss captain Bye bye, miss captain! Dieser Lack ist nämlich nicht mehr im Sortiment – ich habe ihn im Ausverkauf für 95ct ergattert. Finde ich aber gut, denn ich hatte schon ewig kein Glück mehr beim essence sale (gibt’s oft ja gar nicht mehr) und außerdem finde ich die Farbe schick :) Ein gedämpftes blaugrau, das sich in der Zukunft immer mal anbieten wird.

essence - 51 miss captainIch finde ihn in der ersten Schicht noch relativ transparent, in Schicht zwei entfaltet er dann aber volle Deckkraft. Mein Pinsel ist ganz schön buschig, aber nunja, passiert – am Auftrag hat mich das nicht gehindert. Alles in allem bin ich sehr zufrieden. :)

essence - 51 miss captainWie gefällt euch miss captain?

-Rea

p2 – 050 strawberry frosting [crisp color polish]

Ich konnte nicht anders – ich muss euch auch diesen Lack noch zeigen. Ich habe bekanntlich bereits den KIKO-Verwandten (und diesen auch getragen und gezeigt), aber ich fand 050 strawberry frosting einfach zu schön, um ihn nicht zu zeigen. Und hier ist er nun – in den üblichen zwei Schichten.

p2 - 050 strawberry frosting [crisp color polish] Hach, seht ihr sie, die hübschen roten und blauen Sandpartikel? Hinzu kommt der „farblose“ Sand und schon hat man richtig ordentlich Struktur auf dem Nagel. :D Das muss man natürlich mögen, oder zumindest interessant finden – alle anderen gehen schnell weiter und warten auf den nächsten Lack, den ich zeige …

p2 - 050 strawberry frosting [crisp color polish]-Rea

Gesagt, getan, gezeigt: Stamping

Ihr erinnert euch an ColourAlike 520? Jep, das hier ist das versprochene Stamping. ;D Ich habe dafür das erste Mal meine Lesly-127 Stamping Schablone verwendet. Sie gehört zu den Minis (und ist tatsächlich ziemlich handlich) – die Motive sind aber so groß, dass ich auch bei der maximalen, für mich noch angenehmen Nagellänge damit stempeln könnte. Das gefällt. :)

RCIMG_1584Auch die Qualität der Schablone kann ich nicht bemängeln, sie ist ordentlich gefräst und da ich sie selbst gekauft habe, gefallen mir auch die Motive. :D Ich finde sie allerdings recht teuer. Die Minis kosten 4,50€ bei Nailland. Ja, Qualität sollte einem schon Geld wert sein – auf der andern Seite kosten Schablonen von MoYou nur 2€ mehr und bieten dank der Größe auch etwas mehr Motivvielfalt. Aber nunja, am Ende muss man ja selber wissen, welche Motive den Preis wert sind, nicht wahr? :)

RCIMG_1586Gestempelt habe ich wie so oft mit meinen Mundo de Unas Stampinglacken – Nr. 51 Tulip und Nr. 5 Turquoise. Letzterer färbt ganz ordentlich, mit dem immer bisschen aufpassen. Ich habe mich dabei an Double Stamping auf ein paar Nägeln gewagt … ich bin mir noch gar nicht so sicher, wie mir die Kombination letztlich gefällt – besser wäre bestimmt gewesen, zuerst mit Blau zu stempeln und erst dann mit der Tulpe – aber nun gut. :D Den Effekt fand ich jedenfalls interessant. (Und abgesehen davon – achtet bloß nicht auf den doofen Patzer auf meinem Zeigefinger. xD)

RCIMG_1592Wie gefällt’s euch denn? Wie findet ihr die Lesly-Schablonen?

-Rea

El Corazon – 423/764 universe: sleeping beauty

 

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyUgh, ein Leben ohne Fototisch ist schon ätzend – deswegen muss mittlerweile auch wieder meine Fensterbank als Fotohintergrund herhalten. Infolgedessen – da ja auch keine Tageslichtlampen am Start sind – ist wieder entsprechender Rotton-Alarm, was meine Haut angeht, und so weiter, und so fort, aber letztlich ist das egal – El Corazon 423/764 (habt ihr euch sofort gemerkt, wa?!) universe: sleeping beauty macht trotzdem ganz schön was her.El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyBei dem kommt es auch gar nicht so sehr auf die exakte Farbwiedergabe an – der lebt schlicht vom Changieren, das kann er ganz doll.

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beautyIhr seht also: smaragdgrün, ein meeresblau, schickes lila, und wenn ich die Nägel schön drehe, sieht man auch ein orange-gelb-Gemisch. Das konnte ich nur mit dem Handy nicht so gut einfangen… Achja, hab ich die schönen Holoflakes schon erwähnt? <3

El Corazon - 423/764 universe: sleeping beauty„universe“ triffts in diesem Sinne also wirklich, denn der Lack zeigt fast alles, was unser Sehsinn so hergibt. ;D Oahr, seht ihr am Ringfinger die eingedrückte Stelle? Da hatte ich den Nagel mit der Nagelfeile aus versehen eingeritzt (fragt nicht…), das hat ja so unendlich lange gedauert, bis das rausgewachsen ist! Mittlerweile sieht man nichts mehr davon… bin ich auch froh drüber. :D El Corazon - 423/764 universe: sleeping beauty

So, wie gefällt er euch denn? Ich habe ihn solo in drei Schichten lackiert, wenn ich mich recht erinnere. Über schwarz kommt der sicherlich auch noch gut.

-Rea

KIKO – 300 Pearly Malachite Green

KIKO - 300 Pearly Malachite Green Dieser Lack hier dürfte einer meiner ersten KIKOs sein – zumindest habe ich ihn schon ziemlich lange im Gedächtnis. :D Nummer 300 Pearly Malachite Green (warum heißt der so??) ist ein sehr hübsches Blau mit ein wenig Schimmer drin. KIKO - 300 Pearly Malachite Green Selbiger ist aber ziemlich fein und generell eher rar gesät – für den Schimmer würde ich ihn also eher nicht kaufen. :P

KIKO - 300 Pearly Malachite GreenDer Lack wird im Auftrag etwas streifig, deckt aber in zwei bis drei Schichten gut. Jop, passt schon. Dass ich die Textur und den Pinsel mag, ist ja keine Überraschung. :) KIKO Lacke halt! In der Realität ist er aber noch etwas grünlicher, glaube ich. Aber nur ein ganz klein wenig…

KIKO - 300 Pearly Malachite GreenIst der Lack euch in Erinnerung geblieben oder habt ihn gar?

-Rea

China Glaze – Tongue & Chic [Autumn Nights 2014]

China Glaze - Tongue & Chic [Autumn Nights 2014]Ohne viele Worte gibt’s heute Swatches einer Schönheit aus der Autumn Nights Kollektion von China Glaze :) 2014 war definitiv das Jahr der tollen Herbstfarben. :D Der Herbst ist ja auch schon bald da – ich weiß noch nicht, ob ich mich freue …

China Glaze - Tongue & Chic [Autumn Nights 2014]Tongue & Chic ist ein hübsches blaugrün mit metallischem Finish. Deckkraft in zwei Schichten super, Textur sehr umgänglich, den runden Pinsel muss man halt mögen. ;D

China Glaze - Tongue & Chic [Autumn Nights 2014]Wie gefiel euch die Autumn Nights Kollektion? Ich hab noch ein paar andere – Rendezvous With You, Red-Y & Willing und noch einige mehr. Keinen davon bereue ich :D

-Rea

7 Shades Of … Blue!

Ich bin immer noch ein großer Fan der 7 Shades Of …-Paraden von Smokeanddiamonds (klickt den Link, um zur Übersicht der Aktion zu gelangen) – da darf mein Beitrag natürlich nicht fehlen! Euphorisch hatte ich mir schon vor zwei Wochen eine stattliche Zahl blauer Lacke neben meinen Schreibtisch gelegt. Joa, und dann kam meine Bachelor-Arbeit, Urlaubsplanung, Hitze und bla, und schwupps war der Juli vorbei. Und jetzt sinds auch nur noch ein paar Tage bis das Thema schon wieder durch ist. Autsch!

Deswegen gibt es jetzt auch ohne Umschweife meine blauen Kandidaten. Mensch, es hätten noch so viele mehr und so viele andere werden können. ;D In Relation zu meiner Sammlung habe ich übrigens ziemlich wenig blaue Lacke. Blau ist – auch wenn ich mich mit der Farbe mittlerweile angefreundet habe – immer noch nicht mein Liebling.

1) OPI – I saw…u saw…we saw…warsaw [Euro Centrale Collection]

OPI - I saw...u saw...we saw...warsaw [Euro Centrale Collection]Einer meiner wenigen OPIs im Creme-Finish und immer noch einer meiner liebsten. :)

2) Zoya – Dream

Zoya - Dream [Zenith Collection]Also, zu dem hier muss ich nicht viel sagen, ne? Einfach nur ein wunderhübscher Lack. <3 Würde ich nur sehr ungern hergeben!

3) ColourAlike – 512

ColourAlike - 512Ich habe ihn noch nicht verbloggt, das kommt aber bald. Ein schicker, hellblauer Holo und eine Bereicherung für meine Sammlung :)

4) KIKO – 654 Anis

http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/a44gqrA_460s.jpgWar klar, dass ein Vertreter der Cupcake Lacke von KIKO nicht fehlen darf, oder? ;)

5) China Glaze – Take A Trek

China Glaze Take A Trek Hologlam Collection

Die Hologlam-Kollektion von China Glaze war ja so eine Sache – einige sehr enttäuscht, andere glücklich über die (dezenten) Holos. Lest am besten selbst nach. ;D Take A Trek jedenfalls passt außerordentlich gut hier her – und es gäbe da auch noch ein paar Kollegen aus der Kollektion…

6) ANNY – blue hypnosis

ANNY - 694 blue hypnosis

Damals, als ich noch keinen Fototisch hatte, hatte ich glücklicherweise schon diesen hübschen, blauen Sandlack. Völlig anders als der KIKO von oben – aber auch blau und reichlich gedupet von Misslyn und anderen Firmen. ;)

7) p2 – 060 so cool

p2 rich care + color - 060 so coolZum Abschluss mal etwas ganz anderes. Wie ihr seht, auch blau, aber eher transparent und schon längst aus dem Sortiment gegangen. Zurecht, möchte ich schon sagen, denn der Lack ist wirklich eher gewöhnungsbedürftig. Mainstreaim-tauglich? Hmh, eher nicht. :)

Wie gefallen euch die sieben blauen Exemplare hier? :) Es hätte noch sooooo viele Kandidaten gegeben…

-Rea

Models Own – Valerian [Velvet Goth Collection]

Models Own - Valerian [Velvet Goth Collection] Wie sein Kollege Sardonyx stand auch dieser Lack lange, lange Zeit im Regal. Und das, obwohl er mir sogar noch besser gefällt als Sardonyx. Durch den Glitzer und die blaue Jelly-Base hat er einfach ein bisschen was von Himmel… auch wenn die Sterne fehlen ;) Auf dem Ringfinger habe ich übrigens, wie schon bei Sardonyx, Überlack verwendet. Ob euch die Textur so gefällt, oder ob ihr auch Überlack verwenden würdet, müsst ihr jetzt selbst entscheiden. :P

Models Own - Valerian [Velvet Goth Collection] Valerians Textur ist aber auch ein wenig anstrengend – Glitzerpampe nun mal. In zwei Schichten ist das Ergebnis aber absolut blickdicht… man kann sich quasi nur noch auf das Entfernen „freuen“. :D Vor allem kamen die Lacke auch in Zeiten raus, in denen noch niemand von peel off base gehört hatte. Stellt euch das mal vor!…

Models Own - Valerian [Velvet Goth Collection] Nicht weniger denkwürdig ist übrigens die Samtkappe, die man regelmäßig mit Fusselrollen bearbeiten sollte, um ein halbwegs anständiges Erscheinungsbild zu gewährleisten. Oh. … Und auf dem letzten Bild ist beim Bearbeiten auch noch der Humor mit mir durchgegangen. Sowas aber auch :P Seht ihr, wie unfassbar schick der Lack aussieht? Das hellblaue Gefunkel war schon der Hammer.

Models Own - Valerian [Velvet Goth Collection]So, und jetzt sprecht ihr – gefällt euch der Lack oder zieht ihr andere Nachthimmel vor? :)

-Rea