a England – Briar Rose [Burne-Jones Dream Collection]

Ah, a England macht mich wirklich oft schwach, was neue Kollektionen angeht… der Kauf des Lackes ist zwar auch diesmal schon ein Weilchen her – man oh man, ein Monat braucht mehr Tage und die Tage mehr Stunden, das sag ich euch – aber was Schönheit angeht, steht Briar Rose schon sehr weit oben auf der Skala meiner gesamten Sammlung.

a England - Briar Rose [Burne-Jones Dream Collection]Es ist schon unglaublich schwer zu beschreiben, was diesen Lack ausmacht – er ist ziemlich beerenfarben, wunderschön. Dann ist da ja noch der Holo-Schimmer. Und dann – ja, das ist das unerklärliche – kommt noch dieser rote Schein im schrägen Licht. Der pure Wahnsinn! Kaum zu beschreiben! Dancing With Nureyev hat den auch, aber in lila, und auch nicht so vordergründig. Aber hier bei Briar Rose ist er nicht zu übersehen – und leider kaum zu fotographieren *seufz*.

a England - Briar Rose [Burne-Jones Dream Collection]Wie so oft kann ich mich in Punkto Qualität nicht beschweren, denn der Lack deckt in zwei Schichten und auch ansonsten erinnere ich mich an keine Verfehlungen des Lackes. Mensch, schaut euch den Schimmer und den roten Schein an. Wär mir ja total Wurst wie gut oder schlecht der Lack ist – der sieht einfach nur toll aus… umso besser, dass die Qualität nicht zu wünschen übrig lässt ;)

a England - Briar Rose [Burne-Jones Dream Collection]Habt ihr euch Lacke aus der Burne-Jones Dream Collection gegönnt?

-Rea

p2 last forever – 190 hold me tight!

Heute mal ohne viel Gerede – ein Lack, den ich schon ewig besitze, und der jetzt endlich mal gezeigt wird. Nunja, das doofe ist – wenn ich ihn so sonderlich toll gefunden hätte, hätte ich ihn wohl auch schon längst gezeigt…

p2 190 hold me tight!Ich mag die Konsistenz leider nicht und hm, die meisten neuen p2-Lacke sind so – deswegen habe ich wohl auch so wenige davon. In zwei Schichten deckt der Lack aber immerhin recht gut.

p2 190 hold me tight!Die Farbe finde ich schick, aber mein Herz hat sie nicht unbedingt erobert… ist halt beerenfarben, wa. Ich habe vor einiger Zeit einige Lacke aussortiert und ich vermute, er wird auch zu denjenigen gehören, die einen neuen Besitzer suchen müssen.

Wie findet ihr die Farbe?

-Rea

KIKO – 363 Cherry Red

Ich melde mich mal wieder mit einem Herbstlack – zu sehen gibt es die Nr. 363 Cherry Red von KIKO! Den hatte ich mal getauscht und mir letztendlich wieder gekauft, weil mir die Farbe so gut gefiel. Wenn das kein Kompliment für einen Nagellack ist. :D

Farblich gesehen ist er aber schon „das Übliche“, was es im Herbst gibt. Ein beeriger Rotton. Mit Kirschen würde ich den Lack allerdings nicht unbedingt assoziieren… Schön ist er trotzdem und auch die Textur finde ich angenehm – sie rinnt nicht. Leider habe ich beim Lackieren trotzdem gepatzt und durch das Entfernen ist meine Nagelhaut an einigen Nägeln rötlich verfärbt. Nunja. *facepalm*

Ansonsten gefällt mir der Lack aber sehr gut – was haltet ihr vom „typischen“ Herbst-Rot?

-Rea

Catrice – C02 Holly Rose Wood [Hollywood’s Fabulous 40ties LE]

Hallöchen ihr Lieben,
Anfang dieser Woche habe ich endlich die Hollywood’s Fabulous 40ties LE von Catrice bei dm entdecken können. Es war seit langem mal wieder eine LE, der ich wirklich hinterher gejagdt bin, denn die LE fällt voll in mein Beuteschema und ich steh zur Zeit total auf beerige und pinke Nägel.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass einiges den Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Unter anderem diese Schönheit mit dem klangvollen Namen C02 Holly Rose Wood.
Wenn man den Namen hört, könnte man vermuten, dass es sich um einen Rosenholzton handelt, aber nö. Anscheinend wollte Catrice bloß Hollywood mit Rose verbinden und so entstand dann dieser Name.

Auf dem Bild seht ihr zwei Schichten Lack. Die Textur bei diesem Lack ist etwas dicker als von Catrice gewohnt, aber dadurch lässt er sich auch gut auftragen. Und der neue breite Pinsel ist ja eh kein Problem für mich, ich mag solche deutlich lieber als die dünnen Fitzeldinger.

Als ich den Lack in mein Körbchen packen wollte, hätte ich ihn fast wieder zurück gelegt. Mir kam der Gedanke, dass mir die Farbe doch irgendwie bekannt vorkommt. Aber statt der Vernunft siegte die Neugier und ich nahm ihn zum Vergleich dann doch mit.
Bei meinem Verdächtigen handelt es sich um April von Chanel, den ich euch vor einiger Zeit schon vorgestellt habe.
Aber wie man erkennen kann ist Holly Rose Wood doch ein bisschen pinker als April und auch etwas heller.
Ich muss mich also nicht ärgern und beide Lacke haben eine Daseinsberechtigung in meiner Sammlung. Außerdem hab ich beim Catrice Lack nicht schon nach 24 Stunden deutliche Tipwear…

Wie gefällt euch Holly Rose Wood? Habt ihr sogar selbst bei der LE zugeschlagen?

Ich wünsch euch ein schönes Restwochenende!
Cyra

Catrice – 080 Let’s Talk About Barrie!

Ohja, Let’s Talk About Barrie – ich muss nämlich ganz schön mit diesem Nagellack schimpfen! Und das auch noch aus verschiedenen Gründen: er wollte sich von mir einfach nicht ordentlich auftragen lassen. Da hilft die tolle, dunkle Beerenfarbe in der Flasche auch echt nicht mehr weiter, und dass Catrice im allgemeinen sehr umgängliche Lacke bietet. Dieser hier ist der lackifizierte Teufel :P

Erstens mal, weil er tierisch ungleichmäßig wird und zweitens, weil er – für angemessene Deckkraft – einfach drei Schichten braucht. Mit brauchen ist gemeint, dass vier oder fünf besser wären. Das jellyartige Finish könnte ich dem Lack ja noch verzeihen, aber drei Schichten, um gleichmäßig zu sein (nicht um zu decken)? Das ist schon hart… Und hart war der Lack auch mit meiner Geduld, denn die Trockenzeit zog sich auch mit den üblichen Schnelltrocknerverdächtigen in die Länge – wenn nicht gar in die Ewigkeit – und bescherte mir somit auch keine Freude.

Wer sich wundert, wieso meine Finger so krüppelig aussehen: das ist meine rechte Hand, die nur ganz selten mal posen darf. Und zwar aus Gründen!

Letzten Endes war ich froh als er runterkam… nur um festzustellen, dass der Lack ordentlich schmiert und verfärbt. Moaaaah, verfluchter Nagellack… Irgendwie benutzen wollte ich ihn aber trotzdem, daher habe ich mit ihm dann noch gestampt – aber da war er auch nicht der Renner und wirkte einfach nur dunkelbräunlich mit Rotstich. Die guten Neuigkeiten sind aber: er ist sowieso nicht mehr im Sortiment…

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

-Rea

 

 

 

Chanel – 533 April

Hallöchen ihr Lieben,
Heute möchte ich euch einen Lack präsentieren, der im Frühjahr ein nervöses Zucken in der Bloggergemeinde verursacht hat, da es erst hieß, dass er limitiert wäre.
Ich rede von keinem geringeren als 533 April von Chanel.
Der Preis für diesen Schatz befindet sich schon im einem Bereich, den nicht mehr jeder so einfach bereit ist auf den Tisch zu legen. 13ml Lack kosten nämlich sagenhafte 23,95€.
Wer mich jetzt für vollkommen verrückt hält: Ich habe nicht den Originalpreis bezahlt und würde es auch wohl nie und nimmer tun! (okay… vielleicht doch irgendwann nochmal, dann aber eher Dior, aus Gründen…)
Um euch zu erklären, wie ich zu diesem Schätzchen gekommen bin, muss ich aber etwas ausholen:
Ich habe im April meinen 23. Geburtstag gefeiert und anlässlich diesem bekam ich von meiner „Schwiegermutti in Spe“ zwei sogenannte „Pro City Gutscheine“ im Wert von je 10€ geschenkt. Diese Gutscheine kann man in einer ganzen Reihe von Geschäften in der Göttinger Innenstadt einlösen, u.a. auch bei Karstadt und Douglas.
Lange Zeit habe ich die Gutscheine in meiner Handtasche mit mir herumgeschleppt ohne zu wissen, was ich damit anfangen sollte. Ich wollte etwas, was ich mir sonst nicht kaufen würde!
Dann kam die Aktion für Karstadt-Kundenkarteninhaber, dass es ein Gutscheinheft mit diversen Rabatten für bestimmte Bereiche des Warenhauses gab. Und zum Glück besitzen die Eltern meines Freundes eine solche Karte, bekamen zwei Hefte und brauchten die 15% Parfümeriegutscheine nicht. Das war meine Chance!
So habe ich mir erst von Gutschein 1 einen Dior Addict Extreme Lippenstift gegönnt und nebenbei schon den April am Counter nebenan angeschmachtet, aber mir noch gedacht „So viel Geld für einen Nagellack… das kannst du nicht tun!“

Naja, das Ergebnis könnt ihr hier nun sehen, ich konnte es doch tun!
Statt der 23,95€ habe ich mithilfe der 15% Rabatt und des zweiten 10€ Gutscheins nur noch 10,36€ zugezahlt. So gesehen also fast schon ein Schnäppchen!
Es gab quasi zwei Argumente: 1.) Der April ist mein Geburtsmonat und 2.) die Farbe! Wunderschön!
Ich weiß nicht, ob es am Preis liegt, aber ich finde diesen tollen Beerenton total edel und elegant.
Der recht längliche Pinsel lässt sich ganz gut kontrollieren und der Lack ist in zwei Schichten perfekt deckend. Trocknen würde er auch ohne Schnelltrockner recht fix, aber ich bin es einfach gewohnt binnen kürzester Zeit wieder „einsatzbereit“ und möchte keine Experimente eingehen. ;)
Bei der Haltbarkeit muss ich aber leider meckern und zwar nicht zu knapp!
Denn diese ist schlichtweg einfach mieserabel, so hart das jetzt klingt. Nach noch nicht mal 24 Stunden habe ich deutliche Tipwear (das obere Foto ist nach dieser Zeit entstanden, man kanns an Ring- und kleinem Finger erahnen), obwohl ich die Nagelkante penibel mitlackiert habe und nach knapp 2 Tagen muss der Lack wieder runter, da es einfach nicht mehr schön aussieht.
Und es war auch egal, welche Unter-/Überlack-Kombination ich verwendet habe…
Ich habe davon allerdings schon auf diversen Blogs gelesen, dass die Haltbarkeit bei Chanel mies ist und ihn schon in diesem Wissen gekauft. Hätte ich dies nicht gewusst, wäre ich wirklich ziemlich enttäuscht gewesen, denn bei 23€ erwarte ich eigentlich mehr!

Nichtsdestotrotz bin ich zufrieden mit meinem Schatz, die Farbe alleine ist so eine Schönheit, die mich über diesen großen Wermutstropfen hinwegsehen lässt, auch wenn er als bitterer Nachgeschmack bleibt.

Hat euch auch das „April-Fieber“ gepackt? Oder findet ihr die Farbe gar total schnarchlangweilig?

Liebe Grüße,
Cyra

Kosmetik Kosmo – Brombadour

Hallo :)

Aktuell ist das Wetter abwechselnd trüb und sonnig, der Sommer will sich noch nicht so recht blicken lassen – und ich habe gerade auch wenig Spaß dran, neuen Nagellack zu kaufen. Daher kommen so langsam auch Lacke zum Zug, die schon lange bei mir „wohnen“, aber noch nicht lackiert wurden – wie zum Beispiel Brombadour von Kosmetik Kosmo.

Die Farbe finde ich einfach nur unglaublich appetitlich *g*, der Lack hat für mich die Farbe von Heidelbeerjoghurt oder ähnlichem. Hrr! :D Die Textur des Lackes ist aber – ähnlich wie Joghurt :D – eher flüssig und in der ersten Schicht noch sehr transparent. In der zweiten Schicht deckt der Lack dann zu 95%, würde ich sagen, an einigen Stellen und an den Rändern wirkt er etwas lichter (was mir bei vielen KoKo-Lacken bisher aufgefallen ist).

Auf den Fotos sieht er nicht ganz so lecker aus. Meine Kamera hat gezickt und den beerigen Anteil weggefressen. :D

Ich persönlich finde es nicht schlimm, ich habe es auch bei zwei Schichten belassen – wer das aber nicht mag, wird hier nicht glücklich, denke ich. 3 Schichten wären wohl besser gewesen, wenn ich jetzt so die Fotos angucke. :D

Wie seht ihr das, stören euch so „lichte“ Ränder und wenn der Lack nicht ganz 100% deckt – was vielleicht nur ihr selbst seht…?

-Rea

biocura – 04 Schimmerpink

Hallo ihr Lieben :) Heute hab ich einen weiteren Lack von biocura für euch – der „Eigenmarke“ von Aldi Nord, die auch für Fliederzauber berühmt-berüchtigt ist *g*

Da es heute aber um die 04 Schimmerpink geht, mal anders weiter im Text. Schimmerpink ist nämlich ein irgendwie vernachlässigter Lack, ich habe bisher nur selten was über ihn gehört, obwohl er doch so schön ist :)

Unter der Lampe - etwas zu pink

Denn erstens ist er sehr schön pink und zweitens verfügt er auch noch über ganz tollen Schimmer bzw. schon fast Glitzer in diversen Farben. Eindeutig erkennen kann ich blauen Schimmer und pinken – auch silberner scheint drinne zu sein. Wahnsinn, oder? :o

Im Tageslicht - etwas zu rot

Er ist leider etwas widerspenstig was fotographieren angeht, denn er kommt wesentlich rötlicher heraus auf den Fotos, als er ist. Aber trotzdem: er ist super schön :) Und er hat etwas leicht jelly-mäßiges an sich, denn er verdeckt die Nagelspitzen nicht wirklich. Wer das nicht mag, sei also gewarnt ;)

Wie findet ihr Schimmerpink, gefällt er euch genauso gut wie mir? Auftrag und Trocknungszeit waren nämlich absolut top :)

-Rea

MNY – 265

Hallo ihr Lieben! :)

Die Nahaufnahme. Absolut ungeschönt und verkleinert. Klick mich!

Ihr wisst vermutlich alle schon, dass MNY sich endgültig vom deutschen Markt entfernt und aus diesem „Anlass“ möchte ich euch nun eine meiner Hasslieben vorstellen. Mit dem Lack fing die Liebe zu MNY-Lacken an… und mit ihm hörte sie auf ;)

Die 265 ist eine wunderschöne, tiefrote, beerige Farbe mit ganz wundervollen Glitzer/Holo-Partikeln <3 Klar, daraus wird kein linearer Holo – aber es schimmert wirklich in allen Farben des Regenbogens. Eine tolle Sommerfarbe.

Die Qualität ist dafür alles andere als toll – der Lack ist sehr jelly-mäßig. Nach drei Schichten habe ich eine für mich angemessene Farbdichte erreicht. Aber dieses wundertolle, schöne, dunkle Beerige, das mich in der Flasche so anmacht – das erreicht man auch mit 6 Schichten nicht (ich würde sogar behaupten: nie).

Noch dazu ist der Verbrauch nicht gering einzuschätzen – die Lackschichten sind eh schon etwas dicker, durch die Textur, dann lackiert man pro Nagel drei Schichten… und dann kommt da noch die fürchterliche Flasche bei den MNY-Lacken dazu, die mich nach einer halben Flasche schon zwingen, eine neue zu kaufen, weil man mit dem Pinsel kaum noch an den Lack rankommt, ohne sich beim Lackieren zu verbiegen.

So dunkel wirkt das gute Stück leider nur im Kunstlicht :o Im Sonnenlicht ist er eindeutig pink.

Und naja: das seh ich einfach nicht ein. Seit mich das so frustriert hat, habe ich auch kaum noch MNY-Lacke gekauft, obwohl ich vor allem bei den LE-Lacken gerne zugeschlagen habe. Nur, wenn ich davon maximal eine halbe Flasche nutzen kann, bevor das Lackieren zur Qual wird….nä. Auch nicht bei nur 2€ (oder reduziert 1€).

Das ist er schon fast im Sonnenlicht. PINK. Nicht so schön beerig-rot wie in der Flasche. Das Pink ist cool, aber.....ARGH!

Wie auch immer: Die Farbe toll, wenn auch auf den Nägeln nicht mehr so toll, oder sagen wir: immer noch genial, aber nicht das was ich wollte. Ich will das aus der Flasche!!11elf (und bessere Flaschen für MNY-Lacke)

Was sagt ihr? Habt ihr auch Hassliebe-Lacke? ;)

-Rea

China Glaze – Ahoy! [Anchors Away Collection]

Hallo ihr Lieben!

Na, seid ihr schon auf Sommer gepolt? :) Ich auf jeden Fall und daher gibt’s heute diesen wunderschönen Lack für euch <3

Er stammt aus der Anchors Away Collection vom letzten Jahr und ist ein wundervolles, beeriges, tiefes Pink mit pink-gelbem Schimmer. Er ist ein absoluter Knaller und meine Kamera versagt definitiv, was das artgerechte Einfangen dieser Farbe angeht :)

Der Auftrag ist auch super: der Pinsel zwar etwas schmal, aber den Nagel bekommt man trotzdem gut bedeckt, zwei oder drei Schichten und ab dafür, und das beste: der Lack trocknet schnell ;)

Ich liebe die Farbe <3 Wie sieht’s bei euch aus? Noch zu sommerlich oder schon gerade recht? ;)

-Rea