Catrice – C02 Holly Rose Wood [Hollywood’s Fabulous 40ties LE]

Hallöchen ihr Lieben,
Anfang dieser Woche habe ich endlich die Hollywood’s Fabulous 40ties LE von Catrice bei dm entdecken können. Es war seit langem mal wieder eine LE, der ich wirklich hinterher gejagdt bin, denn die LE fällt voll in mein Beuteschema und ich steh zur Zeit total auf beerige und pinke Nägel.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass einiges den Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Unter anderem diese Schönheit mit dem klangvollen Namen C02 Holly Rose Wood.
Wenn man den Namen hört, könnte man vermuten, dass es sich um einen Rosenholzton handelt, aber nö. Anscheinend wollte Catrice bloß Hollywood mit Rose verbinden und so entstand dann dieser Name.

Auf dem Bild seht ihr zwei Schichten Lack. Die Textur bei diesem Lack ist etwas dicker als von Catrice gewohnt, aber dadurch lässt er sich auch gut auftragen. Und der neue breite Pinsel ist ja eh kein Problem für mich, ich mag solche deutlich lieber als die dünnen Fitzeldinger.

Als ich den Lack in mein Körbchen packen wollte, hätte ich ihn fast wieder zurück gelegt. Mir kam der Gedanke, dass mir die Farbe doch irgendwie bekannt vorkommt. Aber statt der Vernunft siegte die Neugier und ich nahm ihn zum Vergleich dann doch mit.
Bei meinem Verdächtigen handelt es sich um April von Chanel, den ich euch vor einiger Zeit schon vorgestellt habe.
Aber wie man erkennen kann ist Holly Rose Wood doch ein bisschen pinker als April und auch etwas heller.
Ich muss mich also nicht ärgern und beide Lacke haben eine Daseinsberechtigung in meiner Sammlung. Außerdem hab ich beim Catrice Lack nicht schon nach 24 Stunden deutliche Tipwear…

Wie gefällt euch Holly Rose Wood? Habt ihr sogar selbst bei der LE zugeschlagen?

Ich wünsch euch ein schönes Restwochenende!
Cyra

Chanel – 533 April

Hallöchen ihr Lieben,
Heute möchte ich euch einen Lack präsentieren, der im Frühjahr ein nervöses Zucken in der Bloggergemeinde verursacht hat, da es erst hieß, dass er limitiert wäre.
Ich rede von keinem geringeren als 533 April von Chanel.
Der Preis für diesen Schatz befindet sich schon im einem Bereich, den nicht mehr jeder so einfach bereit ist auf den Tisch zu legen. 13ml Lack kosten nämlich sagenhafte 23,95€.
Wer mich jetzt für vollkommen verrückt hält: Ich habe nicht den Originalpreis bezahlt und würde es auch wohl nie und nimmer tun! (okay… vielleicht doch irgendwann nochmal, dann aber eher Dior, aus Gründen…)
Um euch zu erklären, wie ich zu diesem Schätzchen gekommen bin, muss ich aber etwas ausholen:
Ich habe im April meinen 23. Geburtstag gefeiert und anlässlich diesem bekam ich von meiner „Schwiegermutti in Spe“ zwei sogenannte „Pro City Gutscheine“ im Wert von je 10€ geschenkt. Diese Gutscheine kann man in einer ganzen Reihe von Geschäften in der Göttinger Innenstadt einlösen, u.a. auch bei Karstadt und Douglas.
Lange Zeit habe ich die Gutscheine in meiner Handtasche mit mir herumgeschleppt ohne zu wissen, was ich damit anfangen sollte. Ich wollte etwas, was ich mir sonst nicht kaufen würde!
Dann kam die Aktion für Karstadt-Kundenkarteninhaber, dass es ein Gutscheinheft mit diversen Rabatten für bestimmte Bereiche des Warenhauses gab. Und zum Glück besitzen die Eltern meines Freundes eine solche Karte, bekamen zwei Hefte und brauchten die 15% Parfümeriegutscheine nicht. Das war meine Chance!
So habe ich mir erst von Gutschein 1 einen Dior Addict Extreme Lippenstift gegönnt und nebenbei schon den April am Counter nebenan angeschmachtet, aber mir noch gedacht „So viel Geld für einen Nagellack… das kannst du nicht tun!“

Naja, das Ergebnis könnt ihr hier nun sehen, ich konnte es doch tun!
Statt der 23,95€ habe ich mithilfe der 15% Rabatt und des zweiten 10€ Gutscheins nur noch 10,36€ zugezahlt. So gesehen also fast schon ein Schnäppchen!
Es gab quasi zwei Argumente: 1.) Der April ist mein Geburtsmonat und 2.) die Farbe! Wunderschön!
Ich weiß nicht, ob es am Preis liegt, aber ich finde diesen tollen Beerenton total edel und elegant.
Der recht längliche Pinsel lässt sich ganz gut kontrollieren und der Lack ist in zwei Schichten perfekt deckend. Trocknen würde er auch ohne Schnelltrockner recht fix, aber ich bin es einfach gewohnt binnen kürzester Zeit wieder „einsatzbereit“ und möchte keine Experimente eingehen. ;)
Bei der Haltbarkeit muss ich aber leider meckern und zwar nicht zu knapp!
Denn diese ist schlichtweg einfach mieserabel, so hart das jetzt klingt. Nach noch nicht mal 24 Stunden habe ich deutliche Tipwear (das obere Foto ist nach dieser Zeit entstanden, man kanns an Ring- und kleinem Finger erahnen), obwohl ich die Nagelkante penibel mitlackiert habe und nach knapp 2 Tagen muss der Lack wieder runter, da es einfach nicht mehr schön aussieht.
Und es war auch egal, welche Unter-/Überlack-Kombination ich verwendet habe…
Ich habe davon allerdings schon auf diversen Blogs gelesen, dass die Haltbarkeit bei Chanel mies ist und ihn schon in diesem Wissen gekauft. Hätte ich dies nicht gewusst, wäre ich wirklich ziemlich enttäuscht gewesen, denn bei 23€ erwarte ich eigentlich mehr!

Nichtsdestotrotz bin ich zufrieden mit meinem Schatz, die Farbe alleine ist so eine Schönheit, die mich über diesen großen Wermutstropfen hinwegsehen lässt, auch wenn er als bitterer Nachgeschmack bleibt.

Hat euch auch das „April-Fieber“ gepackt? Oder findet ihr die Farbe gar total schnarchlangweilig?

Liebe Grüße,
Cyra