KIKO – 300 Pearly Malachite Green

KIKO - 300 Pearly Malachite Green Dieser Lack hier dürfte einer meiner ersten KIKOs sein – zumindest habe ich ihn schon ziemlich lange im Gedächtnis. :D Nummer 300 Pearly Malachite Green (warum heißt der so??) ist ein sehr hübsches Blau mit ein wenig Schimmer drin. KIKO - 300 Pearly Malachite Green Selbiger ist aber ziemlich fein und generell eher rar gesät – für den Schimmer würde ich ihn also eher nicht kaufen. :P

KIKO - 300 Pearly Malachite GreenDer Lack wird im Auftrag etwas streifig, deckt aber in zwei bis drei Schichten gut. Jop, passt schon. Dass ich die Textur und den Pinsel mag, ist ja keine Überraschung. :) KIKO Lacke halt! In der Realität ist er aber noch etwas grünlicher, glaube ich. Aber nur ein ganz klein wenig…

KIKO - 300 Pearly Malachite GreenIst der Lack euch in Erinnerung geblieben oder habt ihn gar?

-Rea

Catrice – 300 Be My Millionaire

Huch, der letzte Post ist ja schone in Weilchen her :D Deswegen zeige ich euch heute meine Errungenschaft aus einer Catrice-LE von vor einiger Zeit (ich weiß gar nicht mehr wie sie hieß, so eine Art LE, bei der alte, aus dem Sortiment genommene Nagellacke noch mal ein leises „ich lebe doch noch“ hauchen durften). Es wurden auch Gutscheine verschickt, meine Mutter hat einen bekommen, und gnädigerweise hat sie ihn an mich abgegeben *g*

So stand ich dann also etwas ratlos vor’m Display, weil mich keine der Farben so recht anmachte – habe mich dann aber für die 300 namens Be My Millionaire entschieden, weil ich das gute Stück noch am schönsten von allen fand (oder einfach am spannendsten). Mich erinnert der Anblick in der Flasche nämlich immer an Seide oder Satin-Bettwäsche :o

Was dann eher nicht zur Satin-Bettwäsche passt, ist die Farbe :) Irgendwie silbrig, aber mit Fliedereinschlag und starkem Metallic-Finish. Ja… schon irgendwie etwas, das man mögen muss :D

Der Auftrag war dann auch irgendwie doof – ich fand den Lack relativ pampig, extrem streifig und er trocknete auch nicht sehr schnell durch. Nach zwei bis drei Schichten war ich halbwegs zufrieden, aber naja, das hab ich auch schon mal besser gesehen. Dünne Schichten lackieren war auch nicht wirklich möglich – der Lack wollte einfach dick sein :O

Das allein war mir aber nach einem halben Tag irgendwie zu langweilig, deswegen hab ich dann noch etwas gestampt und probiert:

Ich hatte zuerst das schwarze ausprobiert, dann kam das silberne. Schwarz sah schon nett aus, aber ich wollte dann noch unbedingt wissen, wie denn silber drauf aussieht. Nicht schlecht, aber eben auch recht wenig Kontrast :D

Wie gefällt euch der Lack? Welches Stamping ist euer Favorit?

-Rea