[TAG] Meine OPI-Sammlung

Hallo ihr Lieben! Uni-Stress ist immer noch aktuell, aber so langsam lichtet sich der Referate-Wald – na immerhin. Da bietet sich ein kleiner, aber feiner TAG-Post doch an, oder? MACKarrie hat ihn ins Leben gerufen – der Auftrag ist, die eigene OPI-Sammlung zu zeigen ;)

Das ist bei mir nicht schwer, ich habe nur wenige OPI-Lacke (meine Wunschliste ist dafür umso länger). Sie sind halt doch immer eine aufwändigere Investition und natürlich auch teuer. Meine Exemplare stammen überwiegend aus der OPI Holland Collection, ist mir beim Fotos schießen aufgefallen… die war aber auch hübsch. Und ein paar aus der Germany sind auch dabei.
Aber in diesem Sinne – Manege frei:

Zu sehen: I have a Herring Problem, DS Extravagance

Oben seht ihr – auf der rechten Seite – meinen größten Schatz von OPI: Extravagance aus der Designer Series… So ein wunderhübscher Lack! Links davon seht ihr I have a Herring Problem, eins meiner Schätzchen aus der Holland LE. Er sollte mal wieder auf die Nägel…

Pirouette My Whistle, Every Month Is Oktoberfest, German-icure

Weiter gehts mit diesen Schönheiten, die auch meine neusten OPIs sind – warum ich die habe, ist klar, oder? Zum einen habe ich eine Vorliebe für Glitter-Überlacke (auch wenn ich sie selten nutze…) und außerdem liebe ich dunkle Töne mit rötlichem Schimmer. Geht immer! Pirouette my whistle wird auch sicher bald gebloggt – wenn ich mich traue, meine verfärbten Nägel zu zeigen.

Des weiteren habe ich noch einige abgefüllte Flaschen (von einer lieben Freundin bekommen) und außerdem noch einen Mini-Lack (den habe ich auch geschenkt bekommen).

I Don’t Give A Rotterdam, Dutch Ya Just Love OPI?, Vampsterdam

Wie ich grade feststelle, stammen diese drei hier allesamt aus der Holland LE. :D Aber sie sind ja auch wunderschön – auch wenn I don’t give a Rotterdam dem Herring von oben ziemlich ähnelt. Ziemlich einzigartig in meiner Sammlung sind aber Dutch Ya Just Love OPI und Vampsterdam – ich habe beide schon ausprobiert, aber die Fotos sind nichts geworden. Hachja.

Zom-Body To Love, Number One Nemesis, The One That Got Away

Schande über mich! Zom-Body To Love wollte ich unbedingt haben, wollte ihn zu Halloween tragen und dann hab ichs schlichtweg verpeilt… ich bin gut, oder? Wie auch immer, Number One Nemesis hat schon meine Nägelchen geziert – wunderschöne Farbe, aber das Entfernen war schlimm. Puuuh, Schimmer überall. TOTGA habe ich noch nicht ausprobiert, ich hasse den Pinsel der OPI-Minis ja schon ein wenig… viel zu winzig…

Wie sieht eure Sammlung aus? Ich tagge hiermit Bonny – liebe Bonny, es würde mich sehr freuen, deine OPI-Sammlung sehen zu dürfen :)

-Rea

Werbeanzeigen

[TAG] Acht Dinge über Nail Art

Oha, ein Stöckchen hat mich getroffen… Bonny war die Schuldige und ich soll euch mit acht Dingen zum Thema Nail Art bespaßen. Na, dann mal los :D

1. Ich mag Nail Art, aber was ich nicht mag, sind künstliche Nägel. :D Ich hatte noch nie welche und will auch keine. Auch wenn ich Künstler bewundere, die ganze Kunstwerke auf einem (Kunst)Nagel entstehen lassen – für mich wäre das nichts. Weder das machen an anderen, noch an mir selbst, noch machen lassen! ;) Ich verbinde mit Kunstnägeln das typische Gel-French mit ganz viel Motiven und eingelassenem Glitzer und so weiter. Wuaaah! Ihr kennt diese Nägel alle von den üblichen NailArt-Shops, die sich mit so etwas schmücken. Und ich mir gefällt’s (zumindest an mir, so in Gedanken) überhaupt nicht. :D

2. Meine erste Begegnung mit Nail Art war – wie bei vielen – verbunden mit Stamping. Ich weiß schon gar nicht mehr, wielange das her ist, aber ich hatte mir bei Kaufhof ein u|m|a-Stamping-Set gekauft, das in Zusammenarbeit mit Konad herausgebracht wurde. Meine Utensilien stammen auch alle aus diesem Set: Stempel, Schablone, anfangs auch der Scraper (den ich mittlerweile durch eine ausgediente EC-Karte ausgetauscht habe). Auch die Stamping-Lacke benutze ich noch mit Freude. Es folgt eine große Bestellung bei German Dream Nails, in der ich mir (damals noch bezahlt von Mama :D) einen Haufen Konad-Schablonen bestellte. :)

Fotographiert, noch bevor der Überlack drauf war. Dummerweise. Sah mit Überlack eindeutig besser aus. :D

3. French dagegen mag ich nicht so. Also, d.h. vom Anblick her schon, aber leider sind meine Nägel recht rund (von Natur aus, das ist nicht nur gefeilt :D), weswegen gerade so tolle, gerade schwarze French-Spitzen bei mir einfach nicht so toll aussehen. Mit dem Malen des French hab ich mir bisher auch sehr schwer getan, bis ich einen flachen, breiten Pinsel dafür entdeckt habe – einfach in Lack tauchen und immer am geplanten Rand ansetzen.

4. Dotting Tools mag ich sehr gerne, neulich erst hab ich mir ein schönes Set bestellt. Ich bin aber bisher noch gar nicht dazu gekommen, mir mal ein paar tolle Punkte zu malen. Naja, und richtig funktioniert hat das sowieso erst, seit ich entdeckt habe, dass man die Spitze nicht komplett in Lack tauchen sollte, sondern nur rein“dippen“… vermutlich etwas total selbstverständliches, aber ich bin immer in die Vollen gegangen, weswegen die Punkte total ungleichmäßig wurden. Naja, hab draus gelernt. *hust*

5. Außerdem würde ich mich gar nicht als sehr Nail Art-versiert beschreiben. Es gibt genug Techniken, die ich noch gar nicht ausprobiert habe – Water Marbling zum Beispiel oder die Saran Wrap Manicure. Es ist mir beides irgendwie zuviel Sauerei und ich lackiere so oft um – da lohnt sich der Aufwand wohl kaum ;) Wer nicht weiß, was gemeint ist: Water Marble gibt’s hier und Saran Wrap dort. :)

6. Ich finde auch die Ruffian Nails-Technik sehr schön, komme aber so selten dazu, sie zu machen. Irgendwo weint mein Herz ja schon ein bisschen, wenn ich einen Großteil des Lackes mit einem anderen Lack bedecken muss. :O Selbes Problem bei der Moon Manicure. Hmhhh.

Eine mehr oder weniger gelungene Ruffian Manicure mit Akzentnagel

7. Es gibt aber auch Utensilien, die nutze ich gar nicht – nämlich Sticker. Ich habe glaube ich noch welche, von p2 – die ausgelisteten Lace-Teile – aber ich trauere immer, wenn man sie entfernen muss. Ist doch so schade drum!…

8. Ich habe aber eine große Sammlung an Glitzersteinchen. Die kommen mir aber wirklich nur selten auf die Nägel – bisher zwei mal – weil ich mir damit immer etwas… ähem… „overdressed“ vorkomme, so auf den Nägeln. (Ihr erinnert euch an mein Kunstnagel-Trauma, ja?)… Trotzdem könnte ich Ewigkeiten damit verbringen, die Steinchen in ihren Behältern anzuglotzen und anzusabbern und einfach nur schön zu finden. :D
Na, und ab und zu erwärme ich mich sogar so sehr für eines, dass es den Weg auf meinen Nagel findet – aber nur zusammen mit passendem Stamping, damit der Stein nicht so einsam ist ;)

Die Steinchen sortiere ich zwar gern, aber auf meine Nägel dürfen sie nicht so oft. :D

PUH, fertig. Die Acht Dinge waren doch irgendwie mehr als erwartet. Ich tagge übrigens die liebe Lilo zum Thema Nagellack. Wir sind ja Schwestern in der Nagellacksucht und könnten problemlos die anonymen Lacksüchtigen gründen, da freue ich mich schon ganz besonders auf ihren Post! :D Außerdem bekommt auch Tüdelütti ein Stöckchen verpasst – viel Spaß mit dem Thema „Alles über Parfüm“. :>

Die Regeln sind die Üblichen TAG-Regeln und bei Violas Plaudersofa kann man sie nachlesen. :)

-Rea

[TAG] 7 Beauty-Todsünden

Hallo ihr Lieben!

Ich wurde – vor einer halben Ewigkeit *hust* – getagged, möchte aber doch noch meinen Senf dazu geben. ;) Vor allem aber, weil ich das Thema garnicht schlecht fand. Getaggt fühlen darf sich wie immer jeder von mir. :)

TAG-Gegenstand sind die sieben Todsünden – ein wie ich finde hochinteressantes Thema (und das nicht erst seit diese berühmte Deviant-Art-Malerin/Zeichnerin diese abartig schönen Bilder hochgeladen hat, die mittlerweile tausendfach durch’s Internet geistern).

Aber um mal zur Sache zu kommen:

Geiz – was ist dein billigstes Beautyprodukt?

Haha, das glaubt mir keiner – ein essence Magnet aus der Metallics LE. Reduziert auf 0,50ct – und erst benutzt, als ich mir über ein Jahr später ein paar Magnetlacke von China Glaze gekauft habe ;)

Zorn – welches Beautyprodukt hat dich die meisten Nerven gekostet?

Oha, gute Frage. Mich hat ja schon so einiges Nerven gekostet – ich denke, Eyeliner generell (weil ich halb blind bin) und Nagellack (wenn er nicht trocknen will) gehören auf jeden Fall dazu. Auf dem Foto seht ihr eine Auswahl an Eyelinerutensilien, denen ich doch einige graue Haare zu verdanken habe ;)

Völlerei – welches ist dein leckerstes Beautyprodukt?

Öhm, leckerstes?! :D Hm, wenn, dann wohl das Himbeer-Mousse von Balea. Benutze ich nur aber nur sehr selten, weil ich den Pflegeeffekt nicht bombastisch finde. Aber der Duft – zum reinsetzen (wenn auch chemisch).

Faulheit – welches Beautyprodukt vernachlässigst du aus Faulheit?Puh, ich glaube die meisten Pflegeprodukte – ich bin cremefaul. Ich mache es auch nur, wenn’s nötig ist – „vorbeugend“ habe ich noch nie gecremt…

 

Hochmut – welches Beautyprodukt verleiht dir die meiste Selbstsicherheit?

Tja, ratet mal. :D Ich denke, Nagellack. Wobei ich meine Selbstsicherheit nicht auf Kosmetik stütze ;)

Wollust – was findest du beim anderen Geschlecht in kosmetischer Hinsicht ansprechend?

Hm. Kosmetik beim anderen Geschlecht, ohje – ich kenne quasi keinen einzigen Mann, der welche benutzt. Aber ein Kajal à la Johnny Depp darf’s schon sein. Und auch gegen Konturpuder hab ich nichts. Und mei, wenn man’s gut macht, seh ich ja eh nichts davon :P

Neid – welches Beautyprodukt würdest du dir gerne mal schenken lassen?

Nagellack! Damit kann man quasi nichts falsch machen bei mir. Er darf auch gern teuer sein *zaunpfahlwink* ;) Zumindest hätte ich das noch vor ein paar Monaten gesagt. Mittlerweile finde ich: eigentlich habe ich genug von allem, um mir überhaupt etwas schenken zu lassen.

So, das war also mein Senf zum Thema ;) Wie sieht’s bei euch aus? Was würdet ihr euch schenken lassen? :)

-Rea

[TAG] 11 Fragen

Moin!

Ja, auch bei mir ist der 11-Fragen-TAG angekommen… ich bin kein großer Fan von TAGs, wie ich hier schon mal erläutert habe. Einfach verstreichen lassen möchte ich diesen Tag jedoch nicht, dazu wäre er zu schade, noch dazu sind da noch ein paar andere in der Warteschleife (ich habs nicht vergessen, nur auf unbestimmte Zeit verschoben *hust*).

Daher, auf gehts, die 11 Fragen, zu deren Beantwortung mich Kati aufgefordert hat:

1. Wie hast du Silvester gefeiert? 
Ganz kuschelig mit meinem Freund bei einem Glas Wasser und Bleigießen ;)
2. Welche Wünsche hast du für 2012?
Einige. Unter anderem natürlich Nagellack, Erfolg im Studium, und so weiter. Ich würde sagen: das übliche ;)
3. Welche Beauty-Produkte hast du aufgebraucht?
Im Januar? Äh öh öhm. Ich erinnere mich ehrlich gesagt an keins, zumindest wenn Wattepads und Nagellackentferner nicht dazu zählen…
4. Wieviele Bestellungen hast du seit dem 1.1. getätigt?
Zu viele *HUST*. Unter anderem bei hagebaumarkt einen Duschschirm und gerade heute erst bei Transdesign ein paar tolle Nagellacke ;) Bei Douglas durfte Anfang (?) des Monats ja auch was mit, ihr erinnert euch eventuell an diesen Post.
5. Schminkst/Lackierst du im Winter jahreszeitgemäß in kühleren Farben?
Nö. Die typischen kalten Farben wie hellblau und silber stehen mir nicht besonders gut – ich trage einfach was ich will. Es ist eher so, dass ich im Winter einfach dunklere Farben trage.
6. Wen hättest du im Januar gerne getroffen?
Meine Familie! Aber im Frühling ist’s wieder so weit ;)
7. Was hat dich im Januar besonders bewegt?
Der baldige Krebstod eines nahen Bekannten. Dazu muss ich jetzt glaube ich nicht viel sagen, oder?
8. Hast du etwas wiedergefunden?
Abgesehen davon, dass ich dauernd etwas suche („Was suchst du jetzt?“ „Die Kunstnägel“ „Da hinten“ „Oooh, danke! ….Wo ist mein Stift?“ „Na, hier“ [typischer Dialog zwischen meinem Freund und mir]), nichts besonderes.
9. Vermisst du den Schnee vom letzten Jahr?
Nö. Keinesfalls. Niemals! Ich hasse Schnee!
10. Lackierst du dir auch im Winter die Füße?
Ich lackiere mir nie die Füße. :D Ja, also – ich hab zwar 238 Nagellacke, aber mir noch nie die Fußnägel lackiert, ich gebs zu…
11. Wo fährst du dieses Jahr in den Urlaub hin?
Garnicht, vermute ich. Ich bin typischer Heimurlauber: ganz daheim auf Balkonien.

Puuuh, das waren die 11 Fragen ;) Vielen Dank  nochmal an Kati!

Ich werde mir allerdings das Recht heraus nehmen, niemanden zu taggen, da mir wirklich niemand einfällt und mir auch spontan gar keine tollen Fragen einfallen.

Vielleicht habt ihr stattdessen Lust, mir in den Kommentaren zu erzählen, wie euer Januar so war? Jetzt, wo er (endlich) vorbei ist :)

-Rea

Stress + Nude Championship – der SIEGER! + TAG

Hallo ihr Lieben :)

Heut um Mitternacht war es so weit – ihr, meine lieben Leser, habt abgestimmt, wer die Sieger der diesjährigen Nude Championships geworden sind. Und das Ranking sieht wiefolgt aus:

1. Platz – Manhattan Lotus Effect Nr. 18 Coffee to go

2. Platz – Catrice Ultimate Nudes Nr. 050 Moulin Rouge Light

auf den zwei dritten Plätzen: basic Nr. Unbekannt und p2 – Nr. 680 forever :)

Einzig keinen Platz erringen konnte Nr. 020 creme velvet von p2 aus der ready to wear LE (ooooh!).

Ich gebe zu: ich habe ein wenig mit dem Sieger gerechnet, da der Manhattan Lack ja nun wirklich *das* Nude schlechthin per Definition ist. Womit ich nicht gerechnet habe: dass Moulin Rouge Light so weit nach vorne kommt! Brrrr. Mein Anti-Favorit, weil er mir so garnicht steht :D

Ich danke euch allen für die Stimmen – und natürlich dafür, dass diese Aktion so gut ankam! Was ist ein Blog schon ohne seine Leser ;) Und eben jene – also namentlich: YoursSabrina, die ich schon von Pinkmelon kenne – haben mich auf eine Idee gebracht: wieso nicht einen TAG draus machen? Und das machen wir auch! :D

Das heißt: stellt uns eure fünf favorisierten Nude-Lacke vor und tagged drei weitere Blogger (oder mehr oder weniger, wie ihr möchtet ;)).

Und um direkt zu beginnen, tagge ich hiermit hochoffiziell

YoursSabrina von toutes les femmes sont belles (und zwar hier)

Danny auf Polish Chest

Ninea und Elena von Laquerdicted

Tüdelütti auf I just smile

…und bin schon tierisch gespannt auf eure kleinen Nude Championships ;)

Gleichzeitig muss ich mich auch schon entschuldigen, dass in den letzten Tagen nicht so viele Postings online kommen – und in den nächsten Tagen nicht so viele online kommen *werden*, wie geplant. Erst kam mir mein Geburtstag in die „Quere“, und momentan ist eine Erkältung im Anmarsch. Warum mir gestern den ganzen Tag übel war, konnte ich noch nicht näher bestimmen. In jedem Fall: ich bin bald wieder da und freue mich in der Zwischenzeit schon tierisch auf die Postings :)

-Rea