Stamping mit Emily de Molly (EDM06)

Wie in meinem Shopping-Post zu den Emily de Molly-Schablonen versprochen, möchte ich euch auch ein paar meiner Stamping-Versuche zeigen. ^_^ Wie ich in dem Beitrag aber schon angedeutet hatte, sind die EDM-Schablonen nicht ganz so einfach im Umgang wie beispielsweise MoYou oder BundleMonster. Für das Design habe ich übrigens KIKO 319 als Basisfarbe und den Mundo de Unas Stamping Lack in der Farbe Papyrus benutzt. Verwendet habe ich ausschließlich die EDM06. Mir gefallen an ihr alle Motive sehr gut, aber die Ringe und (Linke Hand Zeigefinger, kleiner Finger) und auch das schnörkeligere Muster auf dem Daumen und dem Ringfinger der rechten Hand sind absolute Lieblinge. :D

Stamping mit Emily de Molly (EDM06) Euch dürfte aber aufgefallen sein, dass die Stampings nicht unbedingt perfekt sind. Egal, wie oft ich’s versucht habe – die Ringe wurden von der Dicke her nicht gleichmäßiger. Überhaupt habe ich einige Versuche gebraucht, die Motive auf meine Nägel zu bringen, denn manchmal wollte der Stamper das Motiv ums Verrecken nicht aufnehmen. Hhmpf!

Stamping mit Emily de Molly (EDM06) Am Daumen wiederum hatte ich überraschendes Glück – das äußerst feine Motive hat sich relativ gut übertragen lassen. Ich habe nur noch ein Problem mit dem Verziehen beim Stampen, da muss ich noch üben…

Auf meiner rechten Hand hatte ich tatsächlich sogar ein wenig mehr Glück. Allerdings hatte ich auch hier das Problem mit manchmal nur schlecht übertragenen Stellen der Motive. Ich bin alles in allem also wirklich recht zwiegespalten, was die Schablone im Speziellen angeht. Die Motive sind zweifelsfrei erste Sahne; allerdings sind sie auch ganz schön fein und einfach schwer zu stampen. Ich werde aber weitertesten und euch dann wissen lassen, wie es ist. Das wäre allerdings die erste Schablonenserie, die mit meinem MoYou Stamper nicht 100% funktioniert – sehr schade, aber ich gebe noch nicht auf. :D

Die Schablone kostete so ca. 6 oder 7€ – also im Preisrahmen von MoYou, wenn auch etwas weniger fancy aufgemacht und auch von der Qualität nicht ganz vergleichbar. Meine EDMs sehen schon jetzt verkratzter aus, als viele meiner älteren MoYous.

Stamping mit Emily de Molly (EDM06)Wie gefallen euch die Motive denn? Hattet ihr Gelegenheit, die Schablone mal zu testen? :)

-Rea

Emily de Molly Stamping Schablonen EDM01, EDM06, EDM12, EDM17

EDM01_Fotor_CollageIch wurde von @amusedpolish angesteckt und habe deswegen Stamping-Schablonen bestellt. Jap, liebe T., du darfst dich direkt und ohne Umschweife ein bisschen schuldig fühlen. ^_^Allerdings muss ich sagen – wenn ich die Schablonen nicht wirklich geschick gefunden hätte, hätte ich auch nicht bestellt. ;D

Es handelt sich um die Schablonen EDM01, EDM06, EDM12 und EDM17, die ich direkt in Australien auf der Homepage der Marke Emily de Molly bestellt habe. Sie waren übrigens in nicht mal zwei Wochen hier. Lichtgeschwindigkeitspost! Bezahlt habe ich 29AUS – das sind knappe 22€ und preislich für vier Schablonen und Versand noch ganz okay (inkl. PayPal-Gebühr). :)

EDM01EDM06

Ich habe in den letzten Jahren einige Stamping-Schablonen probiert und bin mir, um ehrlich zu sein, noch gar nicht so sicher, was eigentlich eine gute Schablone ausmacht. Ich stelle eher fest, dass ich mit vielen Marken gut klar komme, mit manchen sehr gut, und mit einigen sogar großartig. ;) Gar nicht funktionierende Schablonen hatte ich bisher nicht. Vor allem aber entwickelt sich das Business auch so rasant, man denke allein an die stetig verbesserten Stamper. Ich frage mich mittlerweile, wie ich früher mit dem steinharten Konad-Stamper ein hübsches Motiv erreichen konnte…

Das ist aber eben auch schon das Dilemma. Ich hatte nämlich mit den Emily de Molly Schablonen manchmal Glück, manchmal Pech. Ziemlich sicher bin ich mir darin, dass die Motive recht unterschiedlich tief gefräst wurden (zumindest kommt mir das beim Darüberstreichen so vor). Ich hatte bei manchen Motiven Probleme, sie zu übertragen, das aber eben auch nicht immer, sondern nur manchmal, und könnte daher auch meiner Tagesform geschuldet sein. ;)

EDM12EDM17

Auffällig weiterhin: viele Motive sind sehr fein, und ich vermute manchmal, gerade für dickere Stamping-Lack-Texturen wie Mundo de Unas etwas *zu* fein. Andererseits habe ich nach einigen Versuchen noch jedes Motiv irgendwie gestempelt bekommen. Und die Motive finde ich tatsächlich so schick, dass sich die Mühe lohnt. ;)

Die Schablonen kann ich übrigens nur schwer bestimmten Themen zu ordnen – alle, die ich mir ausgesucht habe, sind ornamental bis geometrisch. Sie treffen meinen Geschmack allerdings sehr gut, es gibt eigentlich kein Motiv, das mir gar nicht gefällt. (Was bei BundleMonster schon mal passiert, weil die Motive dort recht wild gemixt sind.)

Die Emily de Molly Schablonen sind übrigens etwas größer als der Durchschnitt (BundleMonster, Konad, die runden Pueen, BornPrettystore). Auf Instagram habe ich das mal festgehalten und lade es hier noch mal hoch. Somit ergibt sich auch für die einzelnen Motive es mehr als der Durchschnitt (ca. 1,8cmx2cm).

11373895_1614735798744024_1936677610_n

So. Und was macht für euch eine gute Stamping-Schablone aus? Wie testet ihr das und wie bewertet ihr noch andere Faktoren wie Stamper, Tagesform, Stamping-Lack, …?

Und natürlich zeige ich euch in den nächsten Wochen einige Stampings mit den Schablonen :)

-Rea

Magic Rosebud mit Magic für die Augen

RCIMG_8830Ich konnte es natürlich nicht bei Magic Rosebud von El Corazon belassen, sondern musste meine (zu diesem Zeitpunkt auch recht frisch angekommene) MoYou Pro Collection 11 ausprobieren. Und ich sage euch: es sah großartig aus. *_* Die Platte verfügt über massig Motive mit Punkten, die ziemlich auf optische Illusion abzielen. Absolut mein Fall!

RCIMG_8842Gestempelt habe ich mit Mundo de Unas Black und dem neuen, quadratischen MoYou Stempel. Lief recht gut – ein paar unsaubere Stellen, aber nichts dramatisches –  danach kam noch Überlack drauf. :)

RCIMG_8837Ich bin ziemlich begeistert von der Platte – mit solchen Motiven bekommt man mich aber auch eigentlich immer…

-Rea

Mottomonat bei Cyw: Something Lacy

RCIMG_9798 Wow, vor einem Monat hab ich geschrieben, dass ich unbedingt bei Cyws Mottomonat zum Thema „Something lacy“ mitmachen muss. Und *jetzt* komme ich dazu. Na, herzlichen Glückwunsch an mein Zeitmanagement! Aber immerhin habe ich es noch rechtzeitig geschafft. Ich habe mich an etwas abgefahrenerem versucht, für das Spitzenmotto. Klassisch kann ja jeder.

RCIMG_9800Lackiert habe ich deswegen als Basisfarbe ein Mint von p2 aus einer LE. Darüber kam dann ein Schimmerlack von essence (aus einer GANZ alten LE, mir ist sogar die Flasche mal zerbrochen, weswegen ich gar nicht mehr weiß, wie er heißt), und dann habe ich sogar noch gestempelt. :D Man, hab ich’s krachen lassen! Stempelmotiv war die MoYou Schablone Bridal 07.

RCIMG_9808Dann noch Überlack und fertig ist… naja… was auch immer. Ich war mit dem Endergebnis gar nicht mal so zufrieden. Sah nicht halb so gut aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. :D

-Rea

Lieblingsmotive: Mirror Ball mit Extras

Mirror Ball mit ExtrasMirror Ball von ORLY ist ein ganz großartiger Nagellack. Deswegen bestampe ich ihn auch regelmäßig, am liebsten mit Schwarz. ;D In diesem Fall habe ich Motive von der MoYou Pro 02 und von der BM-703 verwendet. :) Beide gehören übrigens zu meinen absoluten Lieblingsmotiven.

Mirror Ball mit ExtrasDer Stamping-Lack ist von Mundo de Unas, Stempel war der quadratische MoYou.

Mirror Ball mit ExtrasWie gefällts euch? :) Habt ihr ein Herz für Holo? ;D

-Rea

Golden Rose – Galaxy 02

Golden Rose Galaxy - 02Man oh man, ich hab grade schockiert festgestellt, dass der Kauf dieses Lackes schon fast zwei Jahre zurückliegt. O_O Wie schnell die Zeit rennt! Umso dringlicher, dass ich ihn endlich zeige. Zugebenermaßen habe ich ihn aber auch aussortiert – im Zuge der Verkleinerung meiner Sammlung war er mir zu ähnlich zu einem anderen Lack. Wie auch immer, zurück zum Golden Rose Galaxy 02.

Golden Rose Galaxy - 02Die Golden Rose Galaxy Lacke sind wirklich seltsame Vertreter ihrer Art: meistens abgefahrene Textur- oder Finish-Ergebnisse, zudem seltsame Farbkombinationen. :D Dieser hier vereint eine gräulich-mauvige Basisfarbe mit schwarzem Hexglitter, silbernem Holo-Glitter und *trommelwirbel* gelblich-sandigem Hexglitter. Äh? Ich weiß es auch nicht, faszinierend ist es auf jeden Fall.

Golden Rose Galaxy - 02 Und auf dem Nagel trocknet der Spaß auch noch matt, was den Holo-Effekt völlig tötet. :D Deswegen habe ich auf zwei Nägeln auch Überlack aufgetragen und auf den anderen nicht. ;) Auf dem Ringfinger seht ihr drei Schichten pur – auf den anderen Fingern zwei Schichten des Lackes auf einer Schicht p2 120 urban queen.

Golden Rose Galaxy - 02Wie ihr seht, sieht man davon aber nur bedingt etwas, ich fande es einfach angenehmer wegen des Glitzers. Benutzt unbedingt eine peel off base oder so… der Glitzer kommt direkt aus der Hölle und ist sehr störrisch. Auch den Auftrag fand ich (nur) okay, keine Meisterleistung, aber der Glitzer ließ sich mit etwas Vorsicht doch ganz gut verteilen.

Joa, wie gefallen euch denn die Golden Rose Galaxy Exemplare? Mittlerweile ist es immerhin etwas einfacher, Swatches zu finden. Das war bei meinem Kauf der Lacke damals noch nicht so. :D

-Rea

Jelly-Time!

Jelly-Time!Einige hier erinnern sich bestimmt noch an die Jellys aus der Texas Kollektion von OPI. :) Do You Think I’m Tex-Y ist einer davon und ich habe ihn endlich mal benutzt! So schön sie sind – ich finde Jellys im Alltag doch sehr nervig. Nail Art kann man damit zwar ganz toll machen, aber was bringt mir das, wenn ich mir schnell mal eben die Nägel machen möchte… wie auch immer, es packte mich die Inspiration, ich schnappte mir ein Stamping-Motiv mit kleinen Blümchen von KONAD und dann gibts los.

Jelly-Time!Das Prinzip hinter dem Design funktioniert folgendermaßen: man stempelt einmal mit Weiß auf den Nagel (Ganznagelmotive eignen sich hier übrigens nicht), dann kommt eine Schicht Jelly, dann stempelt man wieder an beliebiger Stelle, dann wieder Jelly, usw. etc. bis das Ergebnis gefällt bzw. der Jelly-Lack halbwegs deckt. Mit jeder Schicht wird so die Stamping-Farbe bunter, das Ergebnis dicker – am Ende hat man ein bisschen das Gefühl, in eine Glaskugel zu sehen. ;D

Jelly-Time!Das ist schön, bringt aber natürlich auch Probleme mit sich. Man sollte das auf jeden Fall gut trocknen lassen, vor vielen Schichten auf dem Nagel sollte man auch keine Angst haben. Und Zeit braucht man … ;) Das Ergebnis gefällt mir allerdings großartig! Ich glaube aber, ein großer Jelly-Freund werde ich trotzdem nicht. Wenn ich drei Schichten auf dem Nagel brauche, ist das noch okay. Für die Jelly-Kollegen von Do You Think I’m Tex-Y braucht man aber eher vier bis fünf. Dafür hab ich keine Nerven; zudem sind meine Nägel auch recht verfärbt, das sieht unter Jellys auch nicht gut aus.

Jelly-Time!Wie gefällt euch das Design? Ein ganz großartiges, vom Prinzip her selbes Design gibt es übrigens hier.

-Rea

Lieblingsmotive: PUEEN24


RCIMG_5283 (2)Einfach mal ohne viele Worte eines meiner Lieblingsmotive aus dem PUEEN Sumptous Gallery Stamping Set :) Das Motiv findet ihr auf der Schablone PUEEN24. Basisfarbe war p2 622 remember me – einer meiner Lieblingsfarben (auch wenn ich ihn qualitativ nicht all zu großartig finde).

RCIMG_5294 (2)
Wie gefällts? :) Was sind eure Lieblingsmotive?

-Rea

Stamping Decals mit BundleMonster

StampingDecalManchmal packt es mich richtig und ich setze mich an ziemlich aufwändige Designs. So auch bei diesem: mit den BundleMonster Secret Garden-Schablonen wollte ich unbedingt ein paar bunte Blümchen auf meine Nägel bringen! Ich habe mich dafür entschieden, Stamping Decals herzustellen (wer das nicht kennt, googlet es jetzt mal schnell :P). Man nimmt das Motiv wie üblich auf den Stempel auf, dort malt man es an und überzieht es mit Überlack, um es dann abzuziehen und möglichst glatt gestrichen auf dem Nagel aufzulegen und mit Überlack zu versiegeln. Das hat meist sogar ganz gut geklappt – abgesehen von einigen kleinen Patzern und dem ziemlich verunglückten, grünen Mittelfinger. :D

Stamping Decals mit BundleMonsterWie auch immer – Spaß hat es gemacht, für jeden Tag ist mir das aber viel zu anstrengend. Ich habe mit zwei Stampern hier gesessen und abwechselnd gestempelt, bemalt, auf den Nagel gebracht, etc. :P Zur Sicherheit habe ich außerdem zwei Schichten Überlack benutzt, dann hält alles besser. Auf weißem Unterlack (essence wild white ways) habe ich verschiedene Stamping-Lacke von KONAD (keine Empfehlung) und Mundo de Unas (sind viel besser!) verwendet; ein paar andere farbige Lacke kamen auch noch zum Zuge. Letztlich ist das aber auch ganz egal – mein Highlight waren nämlich die p2 Lacke 625 start me up und 629 running hot. Wie die es ins Sortiment geschafft haben, ist mir ein völliges Rätsel – das Gelb durfte aber die Blütenmitte ausfüllen und das Orange die Blüten auf dem Ringfinger. ;)

Stamping Decals mit BundleMonsterIch werde sicher noch ein paar Worte zu den p2-Lacken verlieren, weil sie ein echtes Kuriosum sind; auch die BundleMonster Secret Garden Kollektion werdet ihr bestimmt noch mal sehen. Erstens, weil ich noch Hoffnung habe, die fehlende Schablone zu finden (eine ist mir faschütt gegangen) und diese dann in meiner Schablonen-Übersicht hochzuladen, und zweitens, weil ich die Schablonen sehr hübsch finde. ;)

Stamping Decals mit BundleMonsterWie gefällt euch das bunte Design? Leider sind nur drei Bilder überhaupt scharf geworden. Pffff…

-Rea

BornPrettyStore Schablone 42

Premiere auf diesem Blog: ich kann mich nämlich nicht erinnern, jemals eine „Review“ oder ähnliches für eine Stamping-Schablone geschrieben zu haben. ;D Klar, ein paar Eindrücke – aber einen eigenen Beitrag? Nee, das ist neu. Ich habe das unter anderem deswegen bisher nicht gemacht, weil ich es doch hochgradig schwer finde, so etwas zu schreiben. Stamping ist eine Technik, die auch viel vom Moment lebt – meistens klappt es, aber manchmal ist eben auch der Wurm drin. Und manche kommen ja mit Schablonen klar, die ich beispielsweise eher nicht so toll finde. Der nächste Punkt ist, dass ich bisher keine meiner (namhaften) Stamping-Schablonen so wirklich grottig fand. Wirklich: mir ist es (fast) egal, ob ich MoYou, BPS, BundleMonster, Pueen, essence oder Konad benutze; ich würde aber schon sagen, dass ich Pueen und MoYou am liebsten mag. ;)

BornPrettyStore Schablone 42Dummerweise habe ich mir bei BornPrettyStore eben auch eine Stamping Schablone ausgesucht, also muss ich hier jetzt durch. :D Und im Zweifelsfall hilft mir der Beitrag noch dabei, meine Ansprüche an Schablonen klarer werden zu lassen. Die Schablone findet ihr Übrigens hier.
Aber vielleicht erst mal, warum ich mir grade Nummer 42 ausgesucht habe: ich fand nämlich das Motiv, das ich zweimal für die Designs unten verwendet hab, absolut oberhammer. ;) Woran ich allerdings nicht gedacht hatte: meine Nägel sind ja gewölbt und entsprechend verzieht sich das Motiv immer etwas. Auch beim Platzieren muss man wirklich aufpassen, damit es gerade wird. Ach, ich bin ja so ein kluges Kind…. nicht!

Doppelstamping wollte ich zudem auch gleich ausprobieren, also erst mal wild alle Mundo de Unas durchprobiert, die ich hatte. Das sah auf KIKO 287 gar nicht mal so doof aus, wirkte aber so unruhig. Ich bin also nicht sehr zufrieden gewesen ;) Im zweiten Versuch habe ich einen uralten Lack von p2 als Basisfarbe verwendet und dann mit MdU cream gestempelt. Gefiel mir schon besser, aber auch hier hätte das Platzieren des Motivs etwas geschickter erfolgen können. Ich muss definitiv lernen, noch sanfter zu rollen und nicht zu pressen. :D Da mir die anderen Motive der Schablone auch gut gefallen – vor allem die witzigen Schlangen, wen erinnert das noch an diese Apfelring-Süßigkeiten? – werde ich die Schablone demnächst noch mal benutzen.

BornPrettyStore Schablone 42
So, und wie steht’s jetzt um meine Ansprüche an Schablonen? Ich finde die Schablone ganz nett, aber wenn ich ehrlich bin, sind MoYou Schablonen schon noch ein Stück besser. Dooferweise kosten die aber auch das dreifache. Ausschließen kann ich auch nicht, dass die etwas unscharfen Linien und Lufteinschlüsse meine eigene Schuld beim Stempeln waren. Von daher finde ich die Schablone gut: vor allem, wenn man die Motive mag, habe ich nichts einzuwenden. Ich habe für’s Stempeln übrigens ausschließlich sehr weiche Stamper benutzt – mit harten komme ich nicht (mehr) klar.

BornPrettyStore Schablone 42Wie gefallen euch die beiden Designs, die Motive und welche Ansprüche habt ihr an Stamping-Schablonen? Achtet ihr darauf, wie tief sie gefräst sind und mit welchem Stempel sie sich am besten vertragen?

Danke noch mal an BornPrettyStore für die Samples. Die anderen beiden könnt ihr hier und hier nochmal klicken. :)

-Rea