Sally Hansen – 270 Laughy Tauffie [Sugar Coats]

Sally Hansen - 270 Laughy TauffieVor einer Weile schon mal getragen, jetzt endlich auch fotografiert: Nummer 270 Laughy Tauffie von Sally Hansen :) Oder, anders ausgedrückt: ein hübscher, dunkelblauer Sandlack ohne Glitzer. ;D

Sally Hansen - 270 Laughy Tauffie Der Lack trocknet allerdings ziemlich glänzend, weswegen man durchaus manchmal das Gefühl hat, ein wenig Glitzer wäre enthalten. Aber naja, ist ja egal: hübsch ist er und deckend in zwei Schichten. :) Ich habe ihn, wie auch einige andere, günstig bei FragranceDirect geschossen… läuft also ;D

Sally Hansen - 270 Laughy TauffieDunkelblau ist ja nicht so meine Farbe, aber Sandlacke, uh yeah! :D Wie gefällts euch?

-Rea

Advertisements

Sally Hansen – 200 Sugar Fix [Sugar Coats]

Schon vor Ewigkeiten hatte ich mir bei Fragrance Direct einige Sugar Coats von Sally Hansen bestellt – sie kosteten knappe 2€ und da ließ ich mich nun wirklich nicht zweimal bitten. :D Den Effekt trage ich zur Arbeit nicht und auch unter normalen Umständen habe ich auf Sand-Finish nicht immer Lust – und gerade bei Weiß (ohne Glitzer, ohne alles) muss man vielleicht ein wenig Mut zusammentragen. ;D

Sally Hansen - 200 Sugar Fix [Sugar Coats] Der Effekt gefällt mir – wider Erwarten, muss ich außerdem gestehen – wirklich gut. Durch den Sandeffekt verliert der Lack den Tipp-Ex-Eindruck ein wenig. Es gefiel mir ausgezeichnet! Ob ichs noch mal pur tragen würde? Jup, ich denke schon. Vielleicht aber eher für einen speziellen Anlass oder mit Nail Art. Pur geht auch, aber ein wenig stumpf wirkt es doch, denke ich. :D

Sally Hansen - 200 Sugar Fix [Sugar Coats]Der Lack deckt übrigens in zwei Schichten vollständig – der Auftrag war auch angenehm. Die Sugar Coats lassen sich nicht lumpen ;)

Sally Hansen - 200 Sugar Fix [Sugar Coats]Wie gefällt euch weißer Sand? Würdet ihr das überhaupt tragen…? Außerhalb Deutschlands gab es noch viel mehr Farben als die paar von hier – vielleicht aus Gründen…

-Rea

Sally Hansen – Cherry Drop [Sugar Coats]

Dass die Sugar Coats von Sally Hansen in Deutschland als LE zu kaufen waren, ist ja schon eine Weile her – wie ich an den Lack gekommen bin, sollte ich daher zumindest kurz erwähnen: er war ein Schnäppchen bei FragranceDirect ;) Meistens bekommen die nämlich alte Limited Edition Produkte rein – zwar ein halbes bis ganzes Jahr (oder auch länger) verspätet, aber gerade für verpasste Trends lohnt es sich ja schon. :D

Sally Hansen - Cherry Drop [Sugar Coats] Und um ehrlich zu sein: gerade für Cherry Drop war ich auch schlichtweg zu geizig. Die 8 bis 9 Euro, die die Lacke in Deutschland kosten, sind sie nämlich nur bedingt wert, finde ich. Die Flaschen des Standardsortiments sehen immerhin hochwertig aus – bei den Sugar Coats… naja ;D Dass die Lacke in den Staaten nicht halb so viel kosten, dürfte ja sowieso kein Geheimnis sein.

Sally Hansen - Cherry Drop [Sugar Coats]Cherry Drop ist nämlich an sich eine sehr hübsche Farbe: rot-orange!, allerdings hatte ich mir damals schon den roten KIKO-Lack geholt und klopfte mir daher immer fleißig auf die Finger. Bereut hab ich die nachträgliche Kaufentscheidung aber trotzdem nicht – meine Sugar Coat-Sammlung von SH ist mittlerweile recht komplett und ich mag jede einzelne Farbe äußerst gern. Cherry Drop deckt übrigens in ein bis zwei Schichten super und ließ sich auch gut auftragen.

Sally Hansen - Cherry Drop [Sugar Coats]…Nur den Vollpreis von 8€ oder so – naja, das wäre schon ein teurer Spaß gewesen.

Sally Hansen - Cherry Drop [Sugar Coats]Wie gefällt euch Cherry Drop? Und wer kann mir erklären, was die Farbe mit Kirschen zu tun hat?

-Rea

November-Dezember-Jahresend-Shopping

…oder auch: „Wie ich zu meinem Vorsatz für 2014 kam, weniger zu kaufen, mehr zu tragen und vor allem mehr zu zeigen“. Ihr dürft mich dann Ende 2014 fragen, was draus geworden ist… oder ihr lest weiter munter meine Shopping-Posts und macht euch ein eigenes Bild. :D Wolltihr eigentlich Jahresfavoriten von mir?

Aber egal, erst mal zu dem, was denn so im November und Dezember dazu gekommen ist. Neben einer ganzen Menge Stress hatte ich doch irgendwie noch genug Zeit, im Internet zu stöbern, Angebote zu checken und bisweilen sogar mal in einer Drogerie aufzuschlagen – womit wir schon beim ersten Bild meiner Ausbeute wären: Rival de Loop hat sein Nagellacksortiment aufgefrischt und ich habe mich einmal munter durchgekauft. Weil, öhöm, man gönnt sich ja sonst nichts, nicht wahr?

November-Dezember-Jahresend-Shopping Rival de LoopDie Nummern sieht man passenderweise ja auf dem Foto – links die beiden sind Sandlacke, der blaue Nagellack (Nr. 230) ist ein Topper, die Basis ist klar. Ich bin schon sehr gespannt, wie sie sich schlagen – gerade in den grünen setze ich große Hoffnungen. :D Wurde auch schon für einige Weihnachtsnageldesigns verwendet, die ich aber auf dem Blog nicht zeigen konnte. Den weißen Nagellack hat Jenny beispielsweise schon gezeigt. :)

Hinzukam, dass ich bei MoYou London bestellt habe – Plattenausbeute seht ihr hier, Stamper und Steinchen habe ich mal weggelassen:

Ganz offensichtlich habe ich in dem Laden ein Vermögen gelassen… Aber es gab immerhin noch einen 20%-Code, das machte es etwas erträglicher. :D Die Motive auf den Schablonen sind wirklich sehr groß! Fast schon etwas zu groß für meine Nägel, das hätte ich ja im Traum nicht gedacht. Ich nehme daher an, dass ich auch mal eine normale Platte kaufen werde, denn die allermeisten hier auf dem Foto sind XL-Schablonen. Ich binde sie auch bald in meine Stamping-Schablonen-Übersicht ein. Ein Design mit der Schneeflocken-Platte ganz rechts in der Mitte gab es hier.

Eine Bestellung bei Shining Cosmetics hab ich zwecks Weihnachtsgeschenke auch getätigt – für mich durfte auch etwas in den Warenkorb. Einige erinnern sich evtl. noch, dass ich ziemlich auf Magnetlacke stehe, und daher durften auch einige Barry Ms wieder mit. Ich habe sie über Zeit zusammengesammelt – die stammen nicht alle von November/Dezember, aber ich wollte sie trotzdem zusammen zeigen, sie hatten nämlich bisher noch keinen Platz auf dem Blog. :D

November-Dezember-Jahresend-Shopping Barry MLeider sieht man auf den Bildern nicht, dass sie alle einen außerordentlich tollen Schimmer und teilweise auch Holo-Partikel haben – aber sie werden sicher noch als Swatch auf den Blog finden, von daher hat das eigentlich auch keine Eile. Ganz rechts, Venus Sunset heißt er, habe ich auch schon fotographiert. :D Die Fotos sind aber nicht so toll geworden – mal gucken, ob ich die noch zeige…

Auch meine China Glaze-Magnetlack-Sammlung ist gewachsen, allerdings im November (die Barry Ms stammen vom Dezember :D).

November-Dezember-Jahresend-Shopping China GlazeDas Foto ist leider etwas unscharf – und oben links, das ist Rendez-Vous With You, der stammt aus der Autumn Nights Collection und ist offensichtlich kein Magnetlack. Aber bot sich so an, das so zu fotographieren! :D Den habe ich bei Enchantra mitbestellt – mit knapp 5,xx€ war er nicht grade günstig, aber zum mitbestellen war’s okay. :D

Bei der Enchantra-Bestellung waren a England Lacke im Angebot, der Grund meiner Bestellung (das war vor einigen Wochen schon, aber die Ankunft der Lacke hat diesmal recht lange gedauert, weil’s quasi ein „pre sale“ war).

November-Dezember-Jahresend-Shopping a EnglandMit dabei sind: Sleeping Palace, Excalibur und die vier Lacke aus der brandneuen Ballerina-Collection. Encore Margot hab ich schon getragen und fotographiert… boah, schön sind sie – auch wenn ich die Lobeshymnen (wie so oft) etwas überzogen finde. Aber wie gesagt: schöne Lacke, gute Qualität, schöner Holo-Effekt! <3

Ein Bestandteil meines Drogerie-Shoppings war übrigens die neue Astor-Kollektion – ich wollte die matten Nagellacke haben und zwei kaufte ich mir auch, den pinken und den blauen. Wie ich jetzt an den lilafarbigen komme? Den hat Astor mir überraschend zugeschickt. Ich hatte noch nie Kontakt mit dem PR-Team von Astor – ihr könnt euch meinen Blick vorstellen, als ein Päckchen mit ungewissem Absender und mysteriösem Inhalt bei mir ankam. o_O Ich freue mich aber über den lilafarbigen am meisten, den wollte ich nämlich am dringsten haben und gerade der war ausverkauft! Glück gehabt. :D

November-Dezember-Jahresend-Shopping Astor-LackeZwei Random-Bilder kommen jetzt – Nr. 1:

RCIMG_0608Mit dabei: zwei FashionistA-Lacke (einer davon ist ein Glitzertopper, der linke, der rechte könnte decken, das weiß ich noch nicht :D), unten links der SH-Topper (hier schon gezeigt) sowie meine Misslyn-Beute (Nr. 10 hier schon gezeigt). Ansonsten gibt es dazu wohl nicht viel zu sagen – ich habe keine Ahnung wieso, aber trotz meiner drei Trillionen roten Lacke musste ich unbedingt noch den blutroten 45T von Manhattan haben *hust*. Zum happy holidays-Topper von essence muss ich aktuell, denke ich, auch nichts mehr sagen – Holidays sind ja schon quasi rum…

Random Nr. 2:November-Dezember-Jahresend-Shopping RandomMit dabei sind meine ebay-Käufe (die Zoya-Lacke) und noch ein bisschen von überall. :D Carter von Zoya (links, zweiter von oben) musste ich einfach haben, und Dream und Payton auch (Swatches bei den Lackäffchen). Die Maybelline Brocades, hach! Knitted Gold habe ich nicht mehr bekommen – sie splittern übrigens wie bescheuert, aber schön sind sie… Ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich den matten Barry M her hatte – total verdrängt. a Englands Holy Grail dürfte auch von Enchantra sein, ich hab ihn auf dem Bild vorhin mit den a Englands vergessen. :D

Am Ende sind wir aber noch nicht – bei brands4friends gab es Anfang November OPI… und diese hier habe ich gekauft:

November-Dezember-Jahresend-Shopping OPIRechts seht ihr Danke-Shiny Red, dann drei Lacke aus der Oz-Collection (jaja, ich hab die p2-Lacke, die auch so halbtransparent sind… aber ich wollte sie unbedingt haben), und noch dazu OPI Sprung. Bin gespannt, wie die sich machen – ich habe bisher nur Danke-Shiny Red getragen… :D

Und nun *trommelwirbel* meine Weihnachtsgeschenke!!! <3 Ich wünsche mir von meiner Familie und von meinen Freunden keine Kosmetik, die meisten können damit nichts anfangen und dann auch noch blind einen Lack zu erwischen, den ich nicht habe, ist echt schwer. Mein Freund hat sich allerdings selbst übertroffen – oder mein notorisches Gejammer, dass ich UHUHUNbedingt die KIKO-Lacke will, hat geholfen. :D Dass er mir aber gleich sämtliche Lacke der Digital Emotion schenkt, hab ich dann aber auch nicht erwartet. °_°

RCIMG_0598Das hier sind zum einen die Nagellack-Sets, die es gibt – ein sugar mat nail lacquer set und eins mit „satin“-Nagellacken. <3 Sie beiden Sets enthalten jeweils acht Nagellacke. Die werde ich bei Gelegenheit noch zeigen, weswegen ich hier quasi nur die Packung gezeigt habe. Bei den Lackäffchen konnte man aber schon einige Swatches bestaunen: einer hier, einer da.

Das sind die „einzelnen“ Lacke der Kollektion – Vorsicht, der grüne verfärbt übelst, dank ihm habe ich einen grünen Mittelfingernagel. :D Okay, dann halt nicht, WordPress frisst das Bild nicht – naja jedenfalls sind die Glitzerlacke der Kollektion auch ein ganz schöner Knüller – und sie sind auch alle deckend in zwei bis drei Schichten!

Und dank Cyra – die sich beim Weihnachtsgeschenk für mich mal wieder von ihrer besten Seite gezeigt hat <3 – darf ich folgende drei Essie-Minis mein Eigen nennen:

RCIMG_0602Das sind, von links nach rechts, Shearling Darling, Toggle To The Top und Leading Lady, für deren große Versionen ich nämlich immer zu geizig war. :D Danke noch mal, liebe Cyra! <3

Tja, und heute, am 30.12.2013, war ich das erste Mal im Centro in Oberhausen. Seit über zwei Jahren wohne ich im Pott, aber dahin hatte ich’s irgendwie noch nicht geschafft. :D Es war brechend voll, aber ich wollte unbedingt in den flormar Store (es war übrigens der erste in Deutschland) – meine Beute könnt ihr unten begutachten. Geworden sind es ein wahnsinnig toller, roter Lack – ja, auch von dieser Farbe habe ich bestimmt schon einen ähnlichen, aber der Schimmer wirkte richtiggehend brennend/glühend, das ist der Wahnsinn. Den wollte ich unbedingt!!! :D Dann noch in der Mitte so etwas ähnliches wie bei den Maybelline Polka Dots (semideckende Basis mit schwarzem Glitzer) und ganz oben seht ihr einen Glitzer-Topper mit verschieden großen, weißen und schwarzen Glitzerstückchen. <3 <3 <3 Wollte ich schon ewig mal haben!

RCIMG_0605Rechts wiederum seht ihr auch schon einige Objekte der Begierde, nach denen ich schon länger giere: oben Nr. 11 copper rose von den Misslyn Satin Metal Nagellacken und untendrunter den Alessandro Go Magic! Nail Dot Topper. Sowas ähnliches wie Crackling, nur in Punkten, sozusagen. :D Soll ein OPI Black Spotted Dupe sein – ich bin gespannt. Der Nagellack ist *sehr* schwer im Umgang und ich hoffe, ich komme mit ihm zurecht, denn den Effekt finde ich klasse.

So. Und das war’s glaube ich (ich weiß, dass ich welche verpeilt habe…). Habt ihr die gleichen Lacke er beutet? Welche möchtet ihr zu erst sehen (unverbindlich :D)? Wie sehen eure Nagellack-Vorsätze für’s nächste Jahr aus?

-Rea

Sally Hansen – 854 Starcrossed [Topper Time!]

Sally Hansen - 854 Starcrossed Es ist mal wieder so weit: Topper Time bei Jenny!!! :) Ich freue mich mittlerweile jeden Monat darauf und habe meine Scheu vor so manch Glitzer-Topper ablegt. Ich verbuche die monatliche Aktion daher als vollen Erfolg und möchte euch auch gleich eine meiner neuesten Errungenschaften zeigen – nämlich Nr. 854 Starcrossed von Sally Hansen. Den habt ihr vermutlich schon auf drei Trillionen anderen Blogs gesehen – der Unterschied bei mir ist, dass ich ihn selbst gekauft habe. :D

Sally Hansen - 854 StarcrossedDer Lack hat eine farblose Basis, in der viele goldene und einige wenige grüne/blaue Partikel schwimmen. Ich hatte diesen Winter die Erkenntnis, dass ich gerne einen Topper mit güldenem Glitzer möchte… Starcrossed war da ein sehr guter Kauf. :D Perfekt wäre er wohl, wenn die bunten Partikel fehlen würden – aber das würde dem Topper dann doch wieder ein richtig schönes, besonderes „Etwas“ fehlen. Unter’m Strich gefällt er mir nämlich wirklich gut! Einen puren Goldtopper suche ich aber trotzdem noch… ich erinnere mich da vor allem an OPI und die aktuelle Holiday Collection…

Sally Hansen - 854 StarcrossedWie auch immer, zurück zu Sally Hansen: ich habe eine Schicht auf Vampsterdam von OPI lackiert und es funkelte wirklich schön. Topper Time definitiv würdig – und ich bin mir sicher, den Lack nicht das letzte mal verwendet zu haben… ich habe sogar noch eine Maniküre damit auf Lager, die ich demnächst posten werde. :)

So, und nun ist eure Meinung gefragt – ein schönes Bild von der Flasche habe ich auch noch gemacht. Wie gefällt euch der Lack? :D

Sally Hansen - 854 Starcrossed-Rea

Sally Hansen – 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]

Sally Hansen - 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]  Ich vermute stark, dass die Sugar Coats von SH schon ein alter Hut sind – aber ich zeige euch mein einziges Exemplar, nämlich 800 Lick-O-Rich, trotzdem. :D Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich sie überhaupt entdeckt habe, aber Lick-O-Rich durfte recht schnell auf meine Nägel – was gibt es auch gegen schwarzen Sand-Lack einzuwenden? :)

Sally Hansen - 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]Die Sugar Coats sind aber doch anders, als z.B. die Exemplare von KIKO. Der Sandeffekt ist generell etwas gröber (wobei ich nicht finde, dass er sonderlich nach Zucker aussieht – zumindest mein Zucker ist feiner, als die Partikel des Lacks es sind :D). Herauskommt ein recht grobes, stark texturiertes Finish: Ästhetik auf ganz eigene Weise, denn das muss man wirklich mögen. :D

Sally Hansen - 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]Ich ärgere mich fast etwas, den weißen nicht gekauft zu haben, aber auf die restlichen Farben kann ich getrost verzichten – da fand ich das texturierte Finish nämlich so gar nicht hübsch. Aber hier, beim schwarzen und auch beim weißen finde ich es sehr interessant. Der Lack deckt übrigens in zwei Schichten super und die Textur ist – wer hätte es erwartet – relativ pampig. Der Auftrag ist aber trotzdem okay, da kenne ich nervigere Glitzerlacke.

Sally Hansen - 800 Lick-O-Rich [Sugar Coat]Was haltet ihr von den Sugar Coats?

-Rea

Die August-Haulerei – da sammelte sich ganz schön was an…

Bei Magi gab es diesen Monat keine Haulerei, aber das hindert mich nicht. :D Naja, und außerdem ist eh schon September – aber das ist gut, denn nun kann zumindest im August nichts mehr hinzukommen. Das Ganze hat sich nämlich doch mehr gestapelt als ich dachte. :D

Die August-HaulereiIch fange mal mit dem erfreulichsten an: die liebe Cyra war nämlich im Urlaub in Großbritannien und hat mir Nagellack mitgebracht!!! Weeeh! Darunter einige heiß ersehnte Feather-Lacke von Barry M und den Pomegranate, den sie einfach nur tierisch passen für mich fand – ich habe ihn schon getragen und sie hat absolut Recht! Und noch dazu ein paar von p2 an sie geschickte Lacke, die ihr nicht so sehr gefielen. Vielen Dank! :D

Die August-Haulerei #1Weiter geht’s mit dem unerfreulichen Teil, ich habe nämlich sogar noch was unterschlagen – einen Barry M Textured-Lack. Der musste sich dafür mit einem Beutezug bei dm paaren (für das Foto, selbstverständlich). Gibt nichts besseres als neue Sortimente! :D Und auch ganz cool sind Lacke, die aus dem Sortiment geflogen sind – das ist der last forever Lack. :D

Die August-Haulerei #3Ein weiterer, aber schon etwas älterer Beutezug ist dann auf dem obigen Foto zu sehen – die sandstyle-Lacke wollte ich noch, bevor sie rausgingen und habe sie daher zum Vollpreis gekauft. Wäre auch zu schade gewesen, sie zu verpassen, weil man 50ct sparen wollte.

Die August-Haulerei #4So, dass die OPI-Lackenicht aus deutschen Drogerien stammen, dürfte klar sein – die kommen nämlich aus UK, genauer gesagt von FragranceDirect. :D Mit im Päckchen lag auch noch Escada – Cherry in the air und ich weiß jetzt, dass FD auch Parfüm zuverlässig liefert. Da habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal bestellt. :D Fantasy Fire stammt übrigens aus einem Vierer-Seit mit den oben gezeigten anderen drei Lacken. Kostete nur 5€, da waren mir die andern drei Lacke total egal. :D Und den Insta-Grip wollte ich einfach mal ausprobieren.

Die August-Haulerei #5Auch gekauft, aber nicht zu sehen: Die UV-Lampe. :D Aber ich dachte mir, das gel nails@home Starterkit reicht zur Illustration, hm? Ich habe es auch schon zweimal gemacht und war recht zufrieden. Weitere Tests stehen aus, ich weiß aber noch nicht ob ich darüber großartig blogge – Cyra macht es aber vielleicht, sie hat sie sich nämlich auch gekauft.

Die August-Haulerei #6Joa, und das hier war meine müde TK Maxx-Ausbeute. :D Manchmal haben die richtige Schnapper (ganz manchmal) und diesmal waren es die OPI Sand Minis aus der Bond Collection. Ich habe sie keine zwei Wochen gekauft, nachdem ich bei Magimania total über die ultraschlechten OPI Minis gemosert habe und dass die mir ja niiii-hi-hie ins Haus kommen. #facepalm Naja, jedenfalls habe ich sie und freu mich schon auf die Farben. Das Lackieren kann, glaube ich, nur grausam werden. :D

Die August-Haulerei #7So, und DAS hier oben ist die Beute aus einem Rossmann. Die Filiale kannte ich noch nicht, ist wirklich am A**** von sowieso und war tierisch gut bestückt mit LEs! YAY! :D Ich glaube, da war ich nicht zum letzten Mal. Für den dummen Playboy-Lack schäme ich mich ja etwas, weil der Playboy das letzte Heft auf Erden ist, das ich unterstützen würde (nicht wegen der Nacktheit, aber wegen der Einstellung zu Frauen), aber der Lack war zu hübsch, um ihn stehen zu lassen. Gewissermaßen der feuchte Traum meiner schlaflosen Nagellack-Nächte.

Die August-Haulerei #8So, und ein Packerl aus den USA kam auch noch an (ORLY + die zwei OPIs) – danke an Jettie! Den Orly hätte ich sonst nie gekauft, oder zumindest schlichtweg vergessen. :D Hinter den OPI Glitzer Lacken aus der Oz-Collection war ich aber schon länger her. Gott sind die schön!!11elf. Zu Taboo muss ich wohl nichts sagen, geiles Teil. :D Und den Unterlack teste ich momentan – ich glaube er verlängert die Haltbarkeit (ganz abgedroschene Marketing-Sprache, wuhu) wirklich ein wenig.

Was habt ihr euch im August gegönnt? Links in den Kommentaren sind erwünscht ;)

-Rea

Sally Hansen – 414 Cherry, Cherry Bang, Bang!

Mal wieder ein Sally Hansen-Lack, den ich mir bei fragrancedirect bestellt habe. Hm, ich weiß nicht, ob er die beste Wahl war. Ich finde ihn prinzipiell sehr hübsch, aber er sieht an meinen Händen nicht besonders gut aus – die Farbe wirkt einfach total ungesund :D Es ist so ein typisches, sehr saftiges und kräftiges, aber doch ziemlich dunkles Magenta. Oder so.

Sally Hansen - 414 Cherry, Cherry Bang, Bang!Leider braucht der Lack aber drei Schichten, um wirklich zu decken – die Farbe ist dann aber doch zu deckend, um ein Jelly zu sein. Die Trocknungszeit (ich hatte keinen Überlack verwendet) war aber so mies, dass ich am nächsten Tag ein ganz ordentliches Bettmuster im Lack hatte. Nach fünf Stunden! Nuja…

Sally Hansen - 414 Cherry, Cherry Bang, Bang!Wie ihr seht, nicht mein Lieblingslack und auch noch fürchterlich schwierig zu fotographieren – er ist in der Realität schöner. Mit Kirschen hat die Farbe aber auch nicht im Entferntesten zu tun.

Wäre die Farbe was für euch?

-Rea

Sally Hansen – Palm Treat [Summer Exotica LE]

Sally Hansen Palm TreatApfelgrün hätte es in meinem Bestand sicher nicht gegeben, wenn ich nicht von Pinkmelon den Sally Hansen Palm Treat bekommen hätte… es ist nämlich wirklich nicht meine Farbe. :D Zumindest auf den ersten Blick – auf den zweiten gefällt sie mir dann doch. Äpfel gehen halt immer, nicht wahr?

Sally Hansen Palm TreatAuch mit der Textur bin ich zufrieden, denn sie war schön aufzutragen – ich hatte doch irgendwie mit einer Zicke gerechnet. Ist bei hellen Farben ja nicht selten… drei Schichten braucht der Lack dann aber trotzdem, um ordentlich zu decken. In zwei Schichten wirkte er noch etwas lichter – das hatte zwar auch was, aber ich mag’s dann bei solchen Farben am liebsten deckend. :)

Sally Hansen Palm TreatWie mit bisher jedem Lack von Sally Hansen bin ich also auch mit dem hier zufrieden – jetzt wünsche ich mir nur noch, dass SH mal ein paar spannende Farben auch in Deutschland lanciert.  :D

Habt ihr Sally Hansen Lacke – wenn ja, welche? Gar aus der Summer Exotica LE?

Den vollständigen Testbericht gibt’s hier.

-Rea

Sally Hansen – 450 Fairy Teal

Bei FragranceDirect gibt es die Lacke sehr günstig und so durften ein paar eher normale Farben mit, die ich mir für den Original-Preis wohl nicht gekauft hätte. 450 Fairy Teal ist ein schöner, cremiger Petrolton. Eine sehr schöne Farbe!

Sally Hansen 450 Fairy TealAuch auf den Nägeln gefällt er mir dann sehr gut – in einem Stamping habt ihr ihn ja schon gesehen. Mit zwei Schichten deckt er übrigens auch super und die Trocknungszeit ging auch flott. Ich bin zufrieden und freu mich schon auf die nächsten Sally Hansen Lacke :P

Sally Hansen 450 Fairy TealMögt ihr Petrol?

-Rea