Ausprobiert: Stamping mit EDM17

RCIMG_0270Weiter geht’s mit meinen kleinen Stampings zu den Emily de Molly Platten. ^_^ Hier habe ich mir das vermutlich hipsterigste Stamping aller Zeiten verpasst… wenn ich einen rosegoldenen Stampinglack gehabt hätte, hätte ich vielleicht sogar einen Award dafür bekommen. :D So musste leider der goldene Mundo de Unas auf p2s fresh sister den Dienst verrichten.

RCIMG_0266 RCIMG_0272Ausprobiert habe ich dabei nicht nur das Geschenkmuster, sondern auch die anderen, etwas schnörkeligeren der Platten. Ich bin ziemlich zufrieden, hatte allerdings beim Stamping kein gutes Händchen (was man an den Lücken auf einem Nagel ziemlich gut sieht…) – ich war mit der Platte aber recht zufrieden. Sie ist aber auch bei weitem nicht so fein, wie die anderen es sind.

RCIMG_0276Wie gefallen euch die Motive?

-Rea

Emily de Molly Stamping Schablonen EDM01, EDM06, EDM12, EDM17

EDM01_Fotor_CollageIch wurde von @amusedpolish angesteckt und habe deswegen Stamping-Schablonen bestellt. Jap, liebe T., du darfst dich direkt und ohne Umschweife ein bisschen schuldig fühlen. ^_^Allerdings muss ich sagen – wenn ich die Schablonen nicht wirklich geschick gefunden hätte, hätte ich auch nicht bestellt. ;D

Es handelt sich um die Schablonen EDM01, EDM06, EDM12 und EDM17, die ich direkt in Australien auf der Homepage der Marke Emily de Molly bestellt habe. Sie waren übrigens in nicht mal zwei Wochen hier. Lichtgeschwindigkeitspost! Bezahlt habe ich 29AUS – das sind knappe 22€ und preislich für vier Schablonen und Versand noch ganz okay (inkl. PayPal-Gebühr). :)

EDM01EDM06

Ich habe in den letzten Jahren einige Stamping-Schablonen probiert und bin mir, um ehrlich zu sein, noch gar nicht so sicher, was eigentlich eine gute Schablone ausmacht. Ich stelle eher fest, dass ich mit vielen Marken gut klar komme, mit manchen sehr gut, und mit einigen sogar großartig. ;) Gar nicht funktionierende Schablonen hatte ich bisher nicht. Vor allem aber entwickelt sich das Business auch so rasant, man denke allein an die stetig verbesserten Stamper. Ich frage mich mittlerweile, wie ich früher mit dem steinharten Konad-Stamper ein hübsches Motiv erreichen konnte…

Das ist aber eben auch schon das Dilemma. Ich hatte nämlich mit den Emily de Molly Schablonen manchmal Glück, manchmal Pech. Ziemlich sicher bin ich mir darin, dass die Motive recht unterschiedlich tief gefräst wurden (zumindest kommt mir das beim Darüberstreichen so vor). Ich hatte bei manchen Motiven Probleme, sie zu übertragen, das aber eben auch nicht immer, sondern nur manchmal, und könnte daher auch meiner Tagesform geschuldet sein. ;)

EDM12EDM17

Auffällig weiterhin: viele Motive sind sehr fein, und ich vermute manchmal, gerade für dickere Stamping-Lack-Texturen wie Mundo de Unas etwas *zu* fein. Andererseits habe ich nach einigen Versuchen noch jedes Motiv irgendwie gestempelt bekommen. Und die Motive finde ich tatsächlich so schick, dass sich die Mühe lohnt. ;)

Die Schablonen kann ich übrigens nur schwer bestimmten Themen zu ordnen – alle, die ich mir ausgesucht habe, sind ornamental bis geometrisch. Sie treffen meinen Geschmack allerdings sehr gut, es gibt eigentlich kein Motiv, das mir gar nicht gefällt. (Was bei BundleMonster schon mal passiert, weil die Motive dort recht wild gemixt sind.)

Die Emily de Molly Schablonen sind übrigens etwas größer als der Durchschnitt (BundleMonster, Konad, die runden Pueen, BornPrettystore). Auf Instagram habe ich das mal festgehalten und lade es hier noch mal hoch. Somit ergibt sich auch für die einzelnen Motive es mehr als der Durchschnitt (ca. 1,8cmx2cm).

11373895_1614735798744024_1936677610_n

So. Und was macht für euch eine gute Stamping-Schablone aus? Wie testet ihr das und wie bewertet ihr noch andere Faktoren wie Stamper, Tagesform, Stamping-Lack, …?

Und natürlich zeige ich euch in den nächsten Wochen einige Stampings mit den Schablonen :)

-Rea