miss captain meets I don’t need money, honey

Farben einfallsreiche Namen zu geben, fällt mir schwer, entsprechend bewundere ich eigentlich jeden Produktdesigner, der regelmäßig Nagellacken irgendwelche Namen aufdrücken muss. Weshalb der liquid foil effect nail polish von essence, der leider schon nicht mehr im Sortiment ist, dann auch noch „I don’t money, honey!“ heißt, werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr ergründen … ich habe ihn aber nur für’s Stampen gekauft, also ist es wohl auch egal. :D :D

miss captain meets I don't need money, honey miss captain meets I don't need money, honey miss captain meets I don't need money, honeyAls Basisfarbe habe ich miss captain verwendet – die Schablone ist von BornPrettyStore und schimpft sich BP-11. Auf ihr sind noch ein paar ähnliche Muster (ein Herz und ein Stern), aber ich habe mich für den gezackten Kreis entschieden. :D Wenn ich so drüber nachdenke, hätte der Kontrast bei den Farben vielleicht größer sein können, aber ich fand’s auch so sehr ansehlich.

Übrigens: ich habe zum Stempeln meinen durchsichtigen Jelly Stamper von HypnoticPolish verwendet; ich glaube, so langsam werde ich warm mit ihm. Ich habe aber das dumpfe Gefühl, dass er mit den Mundo de Unas Stamping-Lacken nicht so gut klarkommt. Mit Foil-Lacken dafür umso besser…

Wie gefällt euch das Stamping? Benutzt ihr Schablonen von BPS?

-Rea

Advertisements

Ein Gedanke zu “miss captain meets I don’t need money, honey

  1. Eine sehr schöne Kombi! Mir gefällt das Design gerade wegen des nicht so großen Kontrasts. So wirkt es sehr harmonisch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.