Gestampt: Weiße Spitze

Gestampt: Weiße Spitze Stamping, meine große Liebe – schade, dass ich oft zu faul bin, die Designs zu zeigen. Das liegt aber auch daran, dass sie meist recht simpel sind… oder anders ausgedrückt: die Stamping-Szene ist mittlerweile so hoch entwickelt, die Designs so komplex – da kommt man als Normalmensch kaum noch mit. Und schon verschwinden die Fotos lieber in der Schublade, als zu zeigen, dass man für den fancy stuff zu doof ist… aber vielleicht hilft mein einfaches Design ja – schon allein um zu zeigen, dass nicht jede/r mit Leadlight-Stamping, Double-Stamping, usw. etc. herumrennt. Für mehr einfache Stampings! \o/

Gestampt: Weiße SpitzeIn diesem Sinne – ihr seht die MoYou Bridal 07 Stamping Schablone, als Basis Rival de Loop Young Sand Francisco und verwendet habe ich weißen Stamping-Lack von essence (glaube ich… könnte auch Cult Nails Tempest sein). Und fast unsichtbar (SO unsichtbar, dass ich’s erst beim Einsortieren der Bilder bemerkt habe… Ja, das Design ist schon etwas älter :D :D :D), habe ich auch ein paar Perlen oben an meine Nagelrand gesetzt. Schick, aber ich glaube, sie gehen leider unter…

Gestampt: Weiße SpitzeWie gefällt’s euch? Tragt ihr einfaches Stamping – und vor allem: zeigt ihr es?

-Rea

Advertisements

12 Gedanken zu “Gestampt: Weiße Spitze

  1. Ich finde es hübsch, allerdings gefällt mir der Basislack nicht so gut (einfach nicht mein Farbschema).
    Ich hab immer noch keine Stampingschablonen und ich bin einfach zu faul für Nailart. Das einzige was ich bisher gemacht habe ist, mit Tesafilm was abzukleben, eine 1920er Halfmoon Manicure und ein einziges Gradient. Bis auf die Halfmoon Mani hab ich die auch auf dem Blog gezeigt, allerdings probiere ich es auch sonst eher selten. :D Jedenfalls finde ich „einfaches“ Stamping ne gute Sache, da ist man nicht so entmutigt, wenn man es selbst mal ausprobieren möchte. :)

  2. Ich finde so schön gemachte „einfache“ Stampings wie deines hier viel toller zum Ansehen, als irgend so’n Hightech-Überdrüber-Perfektionistending. Ich liebe es, einfache Stampings zu machen und wenn sie gut gelingen, zeige ich sie natürlich auch her, genauso wie Stickers oder Nailtattoos. Wer hat denn im Alltag schon Zeit für so aufwändige Designs…. Ich nicht… Bin froh, wenn ich 3 x die Woche einen Post schaffe…

    • Haha, das freut mich :D <3 Ich frage mich ja schon manchmal, wie gerade bei den ganz großen fancy Bloggern der Alltag aussieht. Ich nehm mir schon immer echt super viel Zeit für Nägel usw. – aber dann in der Perfektion z.B. Nail Art Tutorials aufnehmen und so, puh… ain't nobody got time for that?!

      • Ja, vor allem würde mich interessieren, haben die einen „normalen“ Job, Haushalt, Mann, Kinder? Und wie geht das dann alles? Ist mir schleierhaft. Naja, aber wie schon gesagt, lieber locker und mit Spass als angestrengt perfektionistisch….

      • Genau das frag ich mich auch oft. Oder haben die gar jemanden, der ihnen hilft, eine Art Assistenten? Und wie finanzieren die das? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass die Indie Marken viel Geld in ihr Marketing investieren können; die olle simplynailogical hat auch mal geschrieben, dass sie vom Bloggen auf keinen Fall leben kann, obwohl die ja auch total viel swatcht usw. – ist schon sehr faszinierend das Ganze.
        Aber da ich nicht reich geworden bin, muss ich mich auch eher auf meinen Job konzentieren als auf’s Bloggen… vielleicht ist es ja das: sind alle reich geboren. :D :D

  3. ach ich finde nicht, dass stampings total ausgefallen sein müssen. Ich habe viel Freude an einfachen stampings solang sie schön gemacht und sauber sind.
    Das Bridal Plate habe ich nun auch – da kann ich mich auch bald mal dran versuchen ♥

  4. Also mir gefällt das Stamping super gut! Ich finde reverse, leadlight oder double Stampings teilweise auch richtig toll, aber deswegen ist ein normales Stamping noch lange nicht öde. Ich zeig sowieso alles, finde man kann auch einfachere oder auch misslungene Designs zeigen. Das ist ja nur menschlich. Dein Stamping ist auf jeden Fall sehr schick geworden und wie viel Zeit man für Nägel aufbringt, ist ja davon abhängig, ob man viele andere Hobbys hat (ich gucke z.B. überhaupt kein Fernsehen mehr) und auch wie geübt man ist, denke ich. ^^

    • Fernsehen guck ich auch nicht… die Zeit versenke ich lieber ins Zocken, oder so. :D Aber hm, ich finde es schon echt krass, wieviel Zeit unter anderem auch russische Bloggerinnen aufwenden können. Immer perfekte Swatches – hey, ich hab noch NIE so perfekte Hände gesehen – usw.: die müssen schon echt viel Zeit dafür haben. Oder keine anderen Hobbys… was ja alles auch okay ist. Ich zweifle dann nur immer an meinem eigenen Zeitmanagement. :D
      Leadlight Stamping oder auch Decals jeder Form finde ich immer sehr schick, aber erst mal Zeit und Nerven haben, das abends noch zu machen… puh… ^^

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s