Kiko – 644 Sea Blue [Sugar Mat]

Hallöchen ihr Lieben,
Als ich im März in Regensburg war, hab ich die Chance genutzt, das ein oder andere Mal den Kiko Store in den Regensburg Arcaden, die praktischerweise direkt neben unserem Hotel lagen, zu besuchen.
Unter anderem habe ich mich sehr für die Sugat Mat Lacke interessiert und hatte im Voraus sogar fast damit gerechnet, dass ich alle kaufen müsste, weil ich sie so toll finde.
Letztendlich siegte die Vernunft und ich habe doch (erstmal) nur drei Lacke gekauft.

Wer sich schon einmal mit den Sugar Mats beschäftigt hat, wird eventuell bemerkt haben, dass es zwei verschiedene Finishes gibt. Zum einen das „normale“ Sandfinish mit Glitzerpartikeln und einmal ein mattes Finish.
Der heutige Lack ist ein Vertreter der ersten Gattung und hat den schönen Namen 644 Sea Blue.
Kiko - 644 Sea BlueUnter Sea Blue versteh ich eigentlich eher ein grünliches Blau, diese Farbe lässt sich eher als Jeansblau beschreiben. Nichtsdestotrotz find ich ihn wirklich hübsch!
Obwohl die Lackmasse eine Unmenge an Glitzerpartikeln enthält, ist die Textur kaum pampig und ich konnte sehr angenehm und ohne große Patzer lackieren. Nach zwei Schichten war das ganze dann auch komplett blickdicht.
Da ich logischerweise wegen des Finishes keinen schnelltrocknenden Überlack verwendet habe, hat es ca. 45-60 Minuten gedauert, bis der Lack komplett durchgetrocknet war und ich mir keine Macken mehr reinhauen konnte.
Kiko - 644 DetailIch finde es etwas schwierig, das Gefühl auf den Nägeln zu beschreiben. Ein wenig wie Rauhfasertapete oder grobes Schmiergelpapier – nur ganz ohne scharfe Kanten. Man muss also keinerlei Angst haben, irgendwo hängen zu bleiben!
Nach 3 Tagen hatte ich dann aber wieder genug von der Farbe und habe mich ans Entfernen gemacht. Vorher war ich noch ca. 1,5 Stunden in der Badewanne und habe so schonmal versucht das gröbste abzuknibbeln. Er hielt sich leider erstaunlich gut :D
Also musste doch das Wattepad ran und trotz einwirken lassen fand ich es sehr schwer ihn abzubekommen. Das nächste Mal gibts auf jeden Fall den Peel Off Basecoat!

Sandlacke ziehen mich zur Zeit einfach magisch an! Wahrscheinlich weil sie einfach mal etwas neues sind für uns Nagellackjunkies. Allerdings ist die längere Trockenzeit desöfteren ein Argument gegen sie.

Gefällt euch das texturierte Finish?

Liebe Grüße,
Cyra

7 Gedanken zu “Kiko – 644 Sea Blue [Sugar Mat]

  1. Ich finde an den Sandlacken, neben dem Finish natürlich, gerade die eben so KURZE Trocknugngszeit toll. Ich kann meist schon nach 10min wieder normal im Alltag hantieren. Ich pass natürlich schon auf, dass ich nicht irgendwo anstoße, aber nach 20min ist auch das nicht mehr notwendig :)

    • Hm, ich hatte das Gefühl, dass es länger gedauert hat, bis alles durchgetrocknet war. Aber ich lackiere die nächste Schicht immer recht zügig und warte nicht, bis die untere trocken ist. Vielleicht ist das ja auch ein Grund ;)

  2. Ich hab mir diesen Nagellack auch gekauft :) Finde ihn total toll. Nur bei mir ist der Nagellack schneller getrocknet und mit dem entfernen, mei ging halt ein bisschen schwerer aber immer noch leichter als ich es mir vorgestellt hatte…
    lg :)

    • Ich entferne sonst größtenteil Cremelacke oder maximal etwas Schimmer, weswegen ich mich bei gröberem Glitter immer etwas schwerer tue. ;) Wobei ich aber finde, dass er einfacher abging als die Sandlacke von p2! Generell hab ich zum Entfernen sowieso schon die unterschiedlichsten Angaben auf anderen Blogs gelesen.

  3. Ja doch, ich bin auch ziemlich angetan von dieser Texturgeschichte. Ist einfach mal was „Anderes“ (wenn auch bei der derzeitigen Schwemme nicht mehr so außergewöhnlich – das find ich aber gut, so hat man wenigstens ordentlich Auswahl, sowohl farblich als auch preislich).
    Glitzert der denn wirklich? So auf den Fotos sieht der für mich eher wie einer der matten Kandidaten aus (was ich eh noch spannender finde als die Glitzerattacken im Sandbereich).

    • Ja doch, da ist wirklich Glitzer drin ;)
      Aber im Gegensatz zu den Kandidaten von OPI oder p2 ist er hier doch eher dezent. Die wirklich matten von Kiko sind auch wirklich komplett ohne Schimmer oder Glitzer. Zumindest bei diesem blauen tritt er nach dem Trocknen doch wieder eher in den Hintergrund, ob das bei den anderen auch so ist, weiß ich aber leider nicht, da ich ja dachte, einer würde reichen (und nu will ich doch noch welche und hab keinen Kiko in der Nähe, grrrr!). :D

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s