OPI – Stay The Night (Liquid Sand) [Mariah Carey Collection]

Vermutlich hat jeder von euch diesen Lack schon irgendwo gesehen, aber zeigen will ich ihn trotzdem, gehört er doch zu dem ungewöhnlichsten, was meine Lacksammlung zu bieten hat. Stay The Night von OPI wartet nämlich mit sogenanntem Liquid Sand-Finish auf, das heißt das ganze trocknet nicht nur matt, sondern auch sehr strukturiert. Mich erinnert es an Magma. :D

OPI Stay the NightIm Vorfeld habe ich mit einem tiefschwarzem Lack und roten Glitzerpartikeln gerechnet. STN ist aber nicht tiefschwarz – schon schwarz, aber eben nicht so, dass man meinen könnte, Edding vor sich zu haben. Dunkelgrau ist aber doch zu hell. Die Glitzerpartikel, die auf den Swatches im Internet ziemlich rot erschienen, waren doch zu einem Teil auch sehr pink. Es kommt tatsächlich stark auf den Lichteinfall und die Lichtsituation an. Sehr faszinierend das Ganze. Guckt man so auf die Flasche, sind die Partikel eindeutig recht pink und zum Rand der Flasche hin werden sie immer rötlicher. °-°

IMG_0383RCDer Auftrag war übrigens gar nicht schwierig – ich fand’s sogar ziemlich normal. Man spürt die „Partikel“, die die komische Struktur erzeugen, nicht beim Auftrag… und auch ansonsten ließ sich der Lack ganz normal auftragen. Ich habe zwei dünne Schichten lackiert, damit deckt der Lack super und die Struktur wird noch etwas intensiver als mit einer Schicht (da hatte man dann doch ein paar Löcher drin).

OPI Stay the NightDa mir das Ergebnis wirklich gut gefiel, hatte ich gar nicht so das Bedürfnis, ihn mal mit Klarlack auszuprobieren – kurz bevor er ab durfte, habe ich aber zwecks Foto und Neugierde doch noch den Daumen mit Überlack lackiert. Davon hat es dann aber auch zwei Schichten gebraucht, um die Struktur zu ebnen ;)IMG_0395RC

So, was sagt ihr zu diesen Struktur-Lacken? Sind ja stark im Kommen dieses Jahr… die anderen Farben aus der Kollektion waren leider so gar nicht mein Fall. :o

-Rea

Advertisements

9 Gedanken zu “OPI – Stay The Night (Liquid Sand) [Mariah Carey Collection]

    • Ich hätte ihn mir auch etwas rötlicher gewünscht, um ehrlich zu sein – Rot und Schwarz ist für mich schon etwas, das immer geht. Umso überraschter war ich dann auch, als der Glitzer in so manchem Licht doch ziemlich pink war. :o

  1. Ich hab mir zwar mittlerweile das Set mit den 4 Mariah-Carey Minis gekauft und auf Sticks geswatcht, aber irgendwie trau ich mich noch nicht so richtig, einen Nagellack zu verwenden, bei denen ich dann keinen Quick-Dry-Topcoat drüber lackieren kann. Sie sind schon echt hübsch, und die Struktur und den Look find ich auch klasse, aber das schreckt mich einfach ab, auch was die Haltbarkeit angeht. Bei den Sticks hab ich nach ca. 30 Minuten mal an einer Ecke vorsichtig hingedrückt, und das war immernoch zu sehen.
    Ich hab schon überlegt, daß ich einfach den hinteren Teil abklebe, und zumindest vorne über die Spitzen Topcoat lackiere, aber haha, fürs tapen müssen sie ja auch trocken sein.
    Lange Rede, kurzer Sinn, ich bin echt hin- und hergerissen, was die Lacke angeht. Sehr hübsch und interessant, aber praktisch und tragbar?
    Was sind denn deine Erfahrungen so, wie lange hattest du den Lack auf den Nägeln?
    Liebe Grüße! :-)

    • Oooh, das Mini-Set! Ich habe ja auch damit geliebäugelt, aber ich hasse die kleinen Flaschen wie die Pest. Der Pinsel geht gar nicht :X Die Farben waren dann auch nicht meins, ich wollte wirklich nur Stay the Night. Daher dann auch direkt dieser. Hmh, ich überlege grade, es ist schon eine Weile her, dass ich den Lack getragen habe. Leider hält Nagellack bei mir generell nicht sehr lange (eigtl. max. 2 Tage), ich tippe viel und bin absolut rücksichtslos, was meine Hände angeht; noch dazu sehr harte Nägel, wenn da was bricht, bricht entweder der Nagel oder der Lack. Ich dürfte ihn aber zwei oder drei Tage getragen haben, trotz allem hatte ich – ohne Überlack! – nicht mehr „Gebrauchsspuren“ an den Händen als mit Überlack. Von daher ist er zumindest bei mir durchaus resistent, was Alltagsbelastungen angeht, aber Tipwear sieht man durch das Schwarz schon recht deutlich.
      Unter’m Strich finde ich meinen Stay the Night aber schon tragbar – obwohl er diese Struktur hat, ist er zumindest bei mir nicht empfindlicher gewesen als andere Lacke, ich würde also den Versuch wagen :) Nervig ist die Trockenzeit zwar schon, aber geht beim Fernsehen oder gepflegten Blogs lesen ja flott um!
      Liebe Grüße :)

      • Danke für die schnelle Antwort. :)
        Mit den Pinseln, ja, ich weiß, was du meinst. :D Ich steh ja auf die neuen essence-Pinsel, und hab mir von einem leeren Klarlack (nehm ich als Topcoat für meine Sticks) den Pinsel gerettet. Der ist jetzt mein Notnagel, wenn der Original-Pinsel bei einem Lack so wirklich gar nicht geht.
        Mal gucken, ob ich mich am WE traue, sie auszuprobieren, da ist auch genug Zeit. ;)
        Liebe Grüße! :)

  2. Näää ich kann mich mit dem Finish einfach nicht anfreunden… schade denn in der Flasche ist er echt hübsch. Mir gefällt er wirklich am besten mit Topcoat aber das ist ja irgendwie nicht Sinn der Sache, ne?

    • Haha, das stimmt leider ;) Man kann’s schon machen, ich brauchte „nur“ zwei Schichten Überlack, aber irgendwie… hm, dafür muss es doch auch was „richtiges“ geben, nicht wahr?

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s