essence nail art peel off base coat

peel off base coat essenceGlitzer(und manchmal auch Schimmer-)Lacke sind (m)ein Alptraum. Das habe ich auf dem Blog schon öfter erwähnt. Viele meiner Glitzerlacke fristen ein tristes Dasein in meiner Schublade, da das Entfernen einfach schon solche Hemmungen in mir auslöst, dass ich sie gar nicht erst lackieren möchte ;) Und ja: ich kenne sämtliche Alufolienmethoden, Entfernertöpfchen und was weiß ich nicht alles. Ich habe allerdings auch nie die Muse, meine Nägel in Alufolie zu wickeln, da kann ich auch gleich das Wattepad nehmen, da bin ich nicht langsamer.

essence hat bei der letzten Sortimentsumstellung (und auch in einer LE) allerdings eine „Lösung“ des Problems eingeführt: einen peel off base coat. Lackiert man den unter (!) den Nagellack, lässt er sich einfach und problemlos abpulen – so die Theorie. Ich habe ihn freundlicherweise zugeschickt bekommen und kann daher seit einiger Zeit testen :) Gerüchte besagen übrigens, dass Holzleim das gleiche ist – wer das zu Hause hat, kann ja auch mal probieren ;)

Mein erstes Opfer war China Glaze – Atlantis. Die Vorstellung, den Lack zu entfernen, fand ich grauslig genug, ihn wochenlang stehen zu lassen. Mit dem Base Coat habe ich mich aber herangetraut. Ich verwende eine dicke Schicht peel off base Coat und lasse sie vollständig trocknen – das sind mindestens 10 Minuten, die ich aber recht gut investiert finde. Der peel off base coat ist allerdings wasserempfindlich, man sollte also nicht Hände waschen, bis der Nagellack drauf ist.

peel off base coat essence 2

Direkt nach dem Auftrag – eine recht dicke Schicht

peel off base coat essence 3

Nach zwei bis drei Minuten

peel off base coat essence 4

Nahezu vollständig durchgetrocknet (am kleinen Finger hatte ich den Lack ruiniert und musste nachpinseln) – ca. 15 Minuten sind vergangen

Weiter ging es dann mit zwei Schichten Atlantis und juhu! Gut sah’s schon mal aus, auch Haare waschen am nächsten Tag hat die Maniküre gut überstanden.

China Glaze Atlantis

Das Ergebnis: der Lack wirkt leider recht dick, die Textur von Atlantis ist ziemlich voluminös – vom Unterlack merkt man nicht viel, die Schicht ist nicht wesentlich dicker als bei „normalem“ Unterlack

Dann kam nach drei Tagen das „Abziehen“. Das wiederum ist etwas schwerer, man muss quasi mit etwas relativ spitzem (Nägel, Rosenholzstäbchen etc.) den Unterlack „zu fassen kriegen“ und ihn hochhebeln – klingt jetzt etwas komplizierter, als es ist ;) Der Lack löst sich dann und man kann ihn in mehr oder weniger großen Stücken abziehen. Ich habe einige Fotos gemacht, wie das Resultat des Nagellacks aussah.

peel off base coat essence 4Wie man sieht, sieht einige sehr große Stückchen dabei und einige eher kleine – ich hatte leider auch schon Lacke, die sich so gar nicht lösen wollten, das waren dann miniwinzi Fitzelchen, für die man eigentlich einen Staubsauger braucht. Daraus gelernt habe ich, dass man eine eher dicke Schicht lackieren sollte (ich habe sie bei besagten Lacken eher dünn gemacht).

Aber zurück zum Ergebnis: ist doch sehr akzeptabel, oder? Das Entfernen habe ich mir gespart und das Abfummeln funktioniert. Einen Nachteil hat das allerdings: so ganz unbeschadet hat meine Nagelplatte das nicht überstanden. Ab und zu kann ich es machen, aber ich habe durchaus einige, kleine Kerben im Lack, wie man sie auch kennt, wenn man den Nagellack so abpult. Schade, aber immer noch besser, als Horror-Glitzerlack entfernen ;) Alles in allem bin ich also ziemlich zufrieden mit dem Lack.

peel off base coat essence 5

Mit Nagellackentferner muss man noch mal drüber gehen, vor allem an den Rändern – am kleinen Finger besagte Kerbe

Was sagt ihr zum peel off base coat?

-Rea

Advertisements

12 Gedanken zu “essence nail art peel off base coat

  1. Ich habe sehr ähnliche Erfahrungen mit diesem Unterlack gemacht. Grundsätzlich finde ich das Entfernen von Glitzer-Lacken damit angenehmer als mit Entferner. Allerdings ist es mir bisher kaum gelungen, größere Stücke abzuziehen, da ich bei einer sehr dicken Schicht des Unterlacks eine verschlechterte Haltbarkeit befürchte.

    Liebe Grüße
    Isabel

    • Hm, also von der Haltbarkeit her finde ich ihn nicht schlechter, als bei „normalem“ Unterlack auch – aber ich trage Lack meist nie länger als zwei Tage. Sobald ich Tipwear sehe oder kleine Fitzelchen abblättern/splittern, muss der Lack definitiv runter, das macht mich sonst total wahnsinnig… Ob der peel off base coat also fünf Tage o.Ä. mitmachen würde, kann ich leider nicht einschätzen :o

    • Bei mir ist es ähnlich, bei manchen Lacken habe ich viele mini-kleine Stücke, die ich abrubbeln muss, manchmal geht es leichter.. werde jetzt auch immer eine dickere Schicht auftragen. Der Geruch des peel off Basecoats ist zwar ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber ich bin auch zufrieden damit :)

      • Ich kann mich grade nicht mal an den Geruch erinnern, um ehrlich zu sein :D Aber ich glaube von den ganzen Nagellackdämpfen, die ich schon inhaliert habe, bin ich etwas abgehärtet… °-°

  2. Ich bin beigeistert vom POBC und bestätige, dass der Farb- oder Glitzerlack besser hält, wenn der POBC in einer dicken Schicht aufgetragen wurde. Das Problem beim Ablösen lässt sich übrigens ganz einfach lösen, und zwar wenn man die Finger vor dem Entfernen ein paar Minuten in warmes Wasser hält (oder vorher Geschirr spült ;-) ) lässt sich der Lack sehr einfach und im Ganzen ablösen. Dann wird auch der Nagel kein bisschen beschädigt. :-)

    • Ooooh, das ist ja ein guter Tipp! Vielen Dank dafür, das werd ich auf jeden Fall ausprobieren. Erklärt evtl. sogar, wieso er sich manchmal total gut und manchmal eher schlecht ablösen lässt – vorher habe ich vielleicht einfach mit Wasser hantiert?! :D Danke noch mal! <3

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s