KIKO – 260 Metallic Pink Microglitter

Argh, es gibt Nagellacke, mit denen weiß ich einfach nichts anzufangen. Nicht weil sie schlecht sind, oder mir die Farbe nicht taugt, sondern… weil das „Konzept“ hinter der Farbe einfach nicht mit dem vereinbar ist, was ich auf den Nägeln haben will. Ich fürchte, Nr. 260 Metallic Pink Microglitter von KIKO ist genau so ein Fall.

Die Farbe ist nicht besonders schwer zu beschreiben, der Name bei KIKO triffts – ein Nagellack in transparent-pinker Basis, voll bis zum Rand mit silbernem (und ganz seltenem, bunten) Schimmer! Sowas von voll. Und dabei dermaßen flüssig, dass einem eigentlich schon böses schwanen sollte, wenn man im Laden steht. :o *hust* Außer natürlich es setzt für einen kurzen Moment das Hirn aus, oder man erhofft sich, so wie ich, ein richtig tolles metallisches Pink auf den Nägeln.

Das Endergebnis auf den Nägeln könnt ihr auf den Fotos sehen. Nicht das, was ich erwartet und gewünscht habe – der Lack deckt einfach nicht gut genug, als dass er gut aussehen könnte. Das Nagelweiß sieht man nämlich nach zwei Schichten noch so gut durch, dass ich eine dritte gar nicht erst probiert habe. *seufzt* Ja, der Lack hat mich enttäuscht…

Was man auf den Fotos nicht so gut sieht (glücklicherweise), ist, dass sich der Lack auch ganz wunderbar an den Rändern sammelt – ich kann also nicht mal behaupten, dass die Textur und der Auftrag des Lackes gut gewesen wäre. War es nämlich nicht. Aiaiai. Ich bin ratlos und frage mich: wozu so ein Lack? Oder gefällt das einigen sogar? Hmh…

Was macht ihr mit solchen Lacken?

-Rea

5 Gedanken zu “KIKO – 260 Metallic Pink Microglitter

  1. Huhu! Ich hab von Models Own so einen Fall von *zensiert*! Den nutz ich als „Effect Topper“ auf Grautönen! Ansonsten würd ich ihn zum franken nutzen, oder ne Stadtrundfahrt (Danke Elena für diese geniale Beschreibung!) gönnen!
    lG

  2. Ich, als nicht-pink-Fan, könnte mir den auch gut über einem pinken Cremelack vorstellen – dann hättest du vielleicht die gewünschte Grundfarbe, dazu den hübschen Schimmer und nicht so viel Ärger mit der Flüssigkeit des Lackes? (Und da fällt mir auf, dass ich den auch in meinem Schränkchen stehen habe – ich glaube, da bleibt er erstmal ^^)

  3. Ich hab auch so einen ähnlichen. Maybelline Mini Colorama Cotton Candy.
    Weiß auch nicht, was mich geritten hat, das zu kaufen – ich mag auch kein Pink. In der Flasche gefiel mir aber diese Zucker-Textur. Auf den Nägeln nicht. Drei Schichten und nicht deckend. Nicht mal auf den Fußnägeln taugte er. Der passt einfach null zu mir und ich ärgerte mich jedes Mal, wenn ich ihn sah. Doof gelaufen.

    • Ups! Ich hab aber auch einen von den Mini Colorama Lacken… sieht in der Flasche total toll aus, rosa mit silbernem Schimmer oder sowas, und auf den Nägeln einfach nur grauslig. Sieht nicht mal auf Basisfarbe gut aus, würg!

  4. Ich wollt auch layern vorschlagen, aber das kam ja schon. Pink ist sowieso nicht mein Fall, insofern bin ich jetzt nicht der Kandidat, der sich genau so einen Lack schon immer gewünscht hätte. ;) Abgesehen von meinem Pinknichtmögen sieht der für mich aber gar nicht mal so desaströs aus. Gut okay, zu wenig deckend, aber sonst eigentlich nicht schlecht. Könnte über Cremepink dann ganz ordentlich aussehen. Oder gewagter vielleicht auch über dunklem Lila oder schwarz.

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s