Kosmetik Kosmo – Sternenstaub

Guten Morgen ihr Lieben! :) Ich bin momentan etwas natürlicher auf den Nägeln unterwegs – es muss ja nicht immer straight in ya face sein, nicht wahr? Un ddaher habe ich endlich mal Sterbenstaub von Kosmetik Kosmo ausprobiert. In der Flasche hat er eine rosige Base in der ganz, ganz viele goldene Schimmerpartikel schwimmen – auf dem Nagel zieht sich die rosige Grundfarbe aber sehr zurück und hinterlässt eher einen Schleier auf dem Nagel. In den Vordergrund tritt der Schimmer.

Ganz geschickt im Bild: ein wilder Sonnenstrahl von rechts. Öh?

Auf den Fotos seht ihr übrigens zwei Schichten – wer diesen Lack in der Flasche sieht, dem sollte eigentlich klar sein, dass Deckkraft hier weder geplant, noch wirklich gewünscht ist *g* Wobei so ein deckendes Rosa mit diesem tollen Goldschimmer schon grandios wäre… Egal, noch ein Foto:

Leider schafft es der Lack nicht, meine ziemlich verfärbten Nägel zu überdecken – in der Realität ist’s aber Gott sei Dank weit weniger auffällig als hier auf den Fotos. An sich ist der Lack auch sehr flüssig – wie fast alle Kosmetik Kosmo Lacke – und erinnert irgendwie an Nagellack, wie er früher war. Das muss man schon mögen. Auch der Pinsel ist recht klein, schmal und rund – ganz im Gegensatz zum aktuellen flach-breit-rund-Trend.

Wie findet ihr solche eher transparenten Lacke? Kann euch der Goldschimmer begeistern? :D

-Rea

Advertisements

5 Gedanken zu “Kosmetik Kosmo – Sternenstaub

  1. Ich bin ehrlich gesagt kein Fan von so transparenten Lacken. Der Schimmer ist zwar wirklich hübsch, aber für sowas muss man dann halbwegs ansehnliches Untergrundmaterial haben. Was bei dir gegeben ist – bei mir durch haufenweise Abbruchkanten mit unentfernbaren Lackresten aber absolut nicht. Insofern wäre das für mich nur was zum Layern – für den „Aufwand“ wäre mir der Effekt aber zu wenig spektakulär. Insofern: Ganz hübsch, aber absolut nichts für mich.

    • Ohja, das stimmt leider – ich finde solche Lacke kommen auch nur auf kurzen Nägeln (oder bei längeren mit French etc.) wirklich gut an; die Nägel müssen auch gut gepflegt sein, denn der Lack deckt quasi nichts ab. Ich überlege, ob ich nicht French hätte machen sollen – aber dafür bin ich zu ungeduldig :D

      • Ich finde ja ehrlich gesagt fast nichts auf kurzen Nägeln schöner als auf Langen. Es sei denn, man hat wie du ein ziemlich langes Nagelbett – da ist ja dann selbst kurz noch ziemlich lang. Örks, ich hoffe, du verstehst, was ich meine.
        Die Ungeduld kann ich gut nachvollziehen, ginge mir genau so. ;) Ich könnte mir aber vorstellen, dass hier zur Aufhübschung schon so ein Nagelweißstift (die Dinger, mit denen man unter dem Nagel rummacht) genügen würde.
        (Beeindruckend übrigens, wie schnell ihr beide immer antwortet! Chapeau.)

      • Haha, ja, ich versteh schon ;) Meine Schwester hat – lustigerweise – nämlich ein sehr kurzes Nagelbett – ihre Nägel waren lang kürzer als meine kurz. *g* So ist das mit den Genen! :D Ein Nagelweißstift klingt tatsächlich nach einer guten Idee – hmh, eventuell lege ich mir mal einen zu. Schaden kanns ja nicht. :)
        (Jaja, Studenten *g* Ich schreibe eigentlich grade an meiner Hausarbeit, wenn du verstehst… Ähem *hust* ;), daher seh ich die Kommentare immer sehr schnell.)

  2. Pingback: Premiere für: Glitzersteinchen | Lacktastisch… Viel Nagellack um nichts

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s