Der perfekte Urlaubslack

Hallöchen ihr Lieben,
Direkt nach meiner Klausurphase an der Uni war es endlich Zeit für den Sommerurlaub.
Wahrscheinlich verbinden die meisten von euch Sommerurlaub mit viel Sonne, Strand und Meer aber den ganzen Tag am Strand liegen finde ich absolut langweilig, ich bin mehr der Fan von Aktivurlaub.
Eigentlich sollte es an den Bodensee gehen, aber wer zwei Wochen vorher nach einer Ferienwohnung für 5 Personen in der Haupturlaubssaison sucht, kann einfach nichts mehr finden.
Schlussendlich landeten wir in einem soweit ganz netten Hotel in Oberstdorf im Allgäu (bloß war es eher auf die Generation 60+ ausgelegt, wir haben den Altersdurchschnitt um mind. 20 Jahre gesenkt :D).
GeißfußsattelIm Gepäck waren also Wanderschuhe statt Flip Flops und statt Strand und Meer gabs Berge soweit das Auge reichte.

Da die Wanderwege über Stock und Stein gehen und unser Hotel auch über Aussen- und Innenpool verfügte (und ich die beiden ausgiebig benutzt habe), habe ich mir lange Gedanken gemacht, was die 10 Tage denn auf die Nägel darf.
Voraussetzung: relativ langer Halt ohne schon nach 1-2 Tagen auszusehen wie abgefressen.
So, das war dann also meine Auswahl. Ihr kennt das wahrscheinlich, man will immer ne gewisse Wahlmöglichkeit haben und es wird immer mehr als man schlussendlich wirklich braucht.
Benutzt hab ich dann bei weitem nicht alles, ehrlich gesagt brauchte ich nur dieses hier:
Mein Hauptakteur war Mademoiselle von essie, den ich mir extra vorm Urlaub noch schnell zugelegt habe. Unlackiert sind meine Nägel leicht brüchig, ich habe zur Zeit wieder starken Nagelspliss und dadurch, dass sie fast permanent lackiert sind, habe sie auch sichtbare gelbliche Verfärbungen, die ich doch sehr unschön finde. Mademoiselle sorgt für eine leichte, milchige Färbung der Nägel, wodurch sie wieder schön gepflegt aussehen.
Auf dem Bild seht ihr zwei Schichten Lack inklusive Über- und Unterlack.
Zwar finde ich bunte Nägel wundervoll, aber ab und an hab ich mal gar keine Lust auf Farbe oder knallig passt einfach nicht zum Anlass. In solchen Situationen greife ich dann zu diesen milchigen Lacken. Der Halt ist auch wundervoll, im Urlaub hatte ich ihn 5 Tage am Stück drauf, trotz kraxeln und ausgiebigen Poolbesuchen.
Vor zwei Jahren auf der Hochzeit meines Vaters hab ich eine ähnliche Farbe von essence getragen, die ich dann nur noch mit weißen Blumenstickern aufgehübscht habe. Als Trauzeugin wollte ich es dann doch nicht zu sehr übertreiben.

Ich habe den Lack übrigens jetzt schon wieder seit Samstag drauf und habe den Abend von 20 bis 4 Uhr nachts auf einer Feier hinter der Theke gestanden und drölfzigmillionen Gläser gespült und bis auf kleinere Macken sieht es noch aus wie frisch lackiert.
Bloß auf meine rechte Hand müsst ihr jetzt erst einmal ein wenig verzichten, da mir dort der Ringfinger ganz unten am Ende vom Nagelweiß eingerissen ist und, da er nicht mehr zu retten war, alle anderen Nägel an der Hand radikal mitgekürzt habe. Die ist jetzt einfach nicht mehr vorzeigbar, da der Ringfinger echt böse aussieht :(

Mögt ihr milchige Lacke? Wohin ging denn euer Sommerurlaub in diesem Jahr?
Mein Traumziel sind ja die schottischen Highlands und die schottische Nordküste… Irgendwann gehts da auch bestimmt hin!

Ich hoffe ihr habt einen schönen Wochenanfang mit genauso sonnigem Wetter wie hier in Göttingen!
Liebe Grüße,
Cyra

Advertisements

3 Gedanken zu “Der perfekte Urlaubslack

  1. Haha, wie cool ! :D Ich hatte bei meiner Alpenüberquerung (Start Obersdorf) den Essie Bikini so teeny drauf, der hielt ohne Tipwear glatte 10 Tage (!), und das bei straker Beanspruchung der Hände (Zelt aufbauen usw) Auf den Hütten abends wurden meine Hände immer bissl ungläubig beglotzt: Ich–> Wie man halt aussieht nach 8 Stunden Bergwanderung Meine Nägel: Wie frisch lackiert :D

    • Oha, Alpenüberquerung hört sich auch nach nem Abenteuer an. Ich muss ja gestehen, dass ich immer nur die Berge runtergelaufen bin, da wir vom Hotel aus ne Bergbahnkarte mit dabei hatten ;)
      Und ich glaub ohne Pool wäre ich auch mit 1x am Anfang lackieren durch den Urlaub gekommen.

  2. Pingback: essence Gel Nails at Home | Lacktastisch… Viel Nagellack um nichts

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s