MNY – 265

Hallo ihr Lieben! :)

Die Nahaufnahme. Absolut ungeschönt und verkleinert. Klick mich!

Ihr wisst vermutlich alle schon, dass MNY sich endgültig vom deutschen Markt entfernt und aus diesem „Anlass“ möchte ich euch nun eine meiner Hasslieben vorstellen. Mit dem Lack fing die Liebe zu MNY-Lacken an… und mit ihm hörte sie auf ;)

Die 265 ist eine wunderschöne, tiefrote, beerige Farbe mit ganz wundervollen Glitzer/Holo-Partikeln <3 Klar, daraus wird kein linearer Holo – aber es schimmert wirklich in allen Farben des Regenbogens. Eine tolle Sommerfarbe.

Die Qualität ist dafür alles andere als toll – der Lack ist sehr jelly-mäßig. Nach drei Schichten habe ich eine für mich angemessene Farbdichte erreicht. Aber dieses wundertolle, schöne, dunkle Beerige, das mich in der Flasche so anmacht – das erreicht man auch mit 6 Schichten nicht (ich würde sogar behaupten: nie).

Noch dazu ist der Verbrauch nicht gering einzuschätzen – die Lackschichten sind eh schon etwas dicker, durch die Textur, dann lackiert man pro Nagel drei Schichten… und dann kommt da noch die fürchterliche Flasche bei den MNY-Lacken dazu, die mich nach einer halben Flasche schon zwingen, eine neue zu kaufen, weil man mit dem Pinsel kaum noch an den Lack rankommt, ohne sich beim Lackieren zu verbiegen.

So dunkel wirkt das gute Stück leider nur im Kunstlicht :o Im Sonnenlicht ist er eindeutig pink.

Und naja: das seh ich einfach nicht ein. Seit mich das so frustriert hat, habe ich auch kaum noch MNY-Lacke gekauft, obwohl ich vor allem bei den LE-Lacken gerne zugeschlagen habe. Nur, wenn ich davon maximal eine halbe Flasche nutzen kann, bevor das Lackieren zur Qual wird….nä. Auch nicht bei nur 2€ (oder reduziert 1€).

Das ist er schon fast im Sonnenlicht. PINK. Nicht so schön beerig-rot wie in der Flasche. Das Pink ist cool, aber.....ARGH!

Wie auch immer: Die Farbe toll, wenn auch auf den Nägeln nicht mehr so toll, oder sagen wir: immer noch genial, aber nicht das was ich wollte. Ich will das aus der Flasche!!11elf (und bessere Flaschen für MNY-Lacke)

Was sagt ihr? Habt ihr auch Hassliebe-Lacke? ;)

-Rea

Advertisements

8 Gedanken zu “MNY – 265

  1. Hassliebe triffts wohl ganz gut… Ich werde den das nächste mal über einem Beerenton probieren, ansonsten ist der mir zu pink und zu wenig deckend.

    • Genau so mach ich’s auch, wenn ich ihn denn mal trage. Aber es ist echt sooo schade um den Lack. Aber wer weiß, vielleicht tu ich ihm sogar Unrecht und er muss so jelly-esque sein, damit man den Hologlitzer noch sieht?! Trotzdem ultranervig!

  2. Versuch doch mal den Lack auf einen dunklen (schwarzen?) Basislack als Topper aufzutragen! Ich war bei dem vielgehypten BeYu Lack 209 daheim auch zuerst sehr enttäuscht, aber über einen dunklen Lack aufgetragen kommt die Farbe gut zur Geltung.

    chastity64

    • Auf einen dunklen Lack? :o Oke. Wäre jetzt das letzte gewesen woran ich gedacht hätte, aber ich probier’s gleich nacher mal auf einem Kunstnagel aus!
      Dem BeYu habe ich ja total nachgesabbert, aber habe ihn nirgendwo mehr gekriegt, war auch ganz fasziniert von den Swatches die rumgeisterten. Dass er aber nur über dunklen Lacken so gut rauskommt, ist natürlich schade…
      Liebe Grüße!

  3. Ich glaub, dass 265 auch mein erstes MNY Produkt überhaupt war und auch quasi in Form eines Backups mein letztes (naja okay, hab mir ja doch noch zwei Rouges geholt xD). Aber neben dem grünen und roten aus der Jungle Chick LE definitiv eins der am meisten verwendeten der Marke.
    Wobei ich ja sagen muss, dass mir das helle pink besser gefällt als das dunklere in der Flasche, irgendwie gefällt mir das „Gesamtwerk“, was er produziert, auch wenn die Nagelspitzen noch durchscheinen… ;)

    • Das war bei mir ähnlich, dieser Lack lacht einen aber auch an in der Theke ;)
      Ich ärger mich ja fast, den grünen aus der Jungle Chick LE nicht zu haben :D Den roten find ich dafür umso schöner <3

  4. Jetzt geb ich mal meinen Senf zu deiner Hassliebe ab :D
    Der Lack ist wunderschön und das mit dem Auftrag muss nicht unbedingt ein Negativpunkt sein.
    Man will ein Jelly-Finish? Dann muss man immer!! mit mehreren Schichten rechnen.
    Angenommen du willst keins, dann lackier einfach eine Schicht über ein beerigen oder roten Cremefinish Lack ;) Von daher kann man diese schlechte usability leicht überbrücken.
    Mit dem Flaschenhals hast du natürlich recht, das ist ätzend!
    Ich habe insgesamt 3 Flaschen gekauft, wovon ich eine schon geleert habe. Die anderen sind natürlich Backups weil MNY ja verschwindet ^^
    Wenn bei mir ein Lack halb leer war, hab ich einen neuen angefangen und als dieser auch halbleer war zusammengeschüttet ;)
    Das hält mich alles nicht von der Schönheit dieses Lackes ab.
    So. :D
    LG Fairy

    • Hihi, freut mich ;) Das dumme ist ja, dass er in der Flasche wesentlich weniger jellymäßig anmutet. Wenn ich jetzt auf drei Kilometer sehen würde, hey, das ist ein Jelly-Lack wär das irgendwie eine Sache.
      Mit dem Basisfarbe benutzen ist auch eine super Idee… aber ich finde es trotzdem blöd, dass ich einen Lack richtig zwingen muss, so auszusehen, wie in der Flasche. Ist doch doof!
      Aber wie gesagt, ich finde ihn total schön – sowohl ohne, als auch mit Basisfarbe. Eine kleine Schönheit….. und eine Diva. ;)
      Ich habe hier auch drei Fläschchen von ihm stehen *hust* :D, und ich glaube, wenn die mal leer sind werde ich echt traurig sein…
      Liebe Grüße! :)

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s