Awards und ein paar Gedanken dazu

Hallo ihr Lieben :)

Auch ich gehöre zu den Glücklichen, denen einige Awards verliehen wurden – danke an dieser Stelle! Ich habe ja in meinem Eröffnungspost noch großkotzig getöhnt, dass es hier keine Awards und auch keine TAGs geben wird. Aber nunja, zweiteres gibt es hier schon, und da dachte ich mir, die leidige Sache mit den Awards anzusprechen macht’s dann auch nicht mehr „schlimmer“ ;)

Folgende Awards wurden mir verliehen:

Ich schätze mal, die hat schon jeder von uns tausendmal gesehen, aber ich poste jetzt trotzdem noch 10 Fakten zu mir – ich will ja kein Spielverderber sein ;)

.

10 Fakten über mich
1. „Was einen nicht tötet, macht einen härter“ ist meiner Meinung nach eines der dämlichsten Sprichworte, die es gibt. Es löst keine Probleme, es tröstet nicht, sondern ist nur eine Entschuldigung, zum eiskalten Arschloch zu mutieren und darauf auch noch stolz zu sein. Zumindest kenne ich viele Leute, die es dafür missbrauchen. 
2. Die Umwelt liegt mir sehr am Herzen, weswegen ich desöfteren Gewissensbisse beim Nagellack nutzen habe. Und ein Computer läuft bei mir auch nur wenn ich ihn auch benutze! Stromverschwendung und so! Und nein, ich bin kein Hippie ;)
3. Ich bin extrem nachtaktiv. Oder morgenaktiv, je nachdem, wie man das sehen möchte. Kann schon mal sein, dass ich nachmittags um 4 aufstehe und morgens um 8 zu Bett gehe.
4. Wer der deutschen Sprache in Schrift und Wort mächtig ist, macht bei mir automatisch einen besseren Eindruck. Wer dahingehend mutwillig versagt, hinterlässt einen ziemlich katastrophalen. Ich kann Legastheniker übrigens von mutwilligen Sprachvergewaltigern unterscheiden. ;)
5. Ich bin sehr stolz und bisweilen arrogant, aber ich meine es eigentlich nie böse!
6. Mein Sternzeichen ist Zwillig, und wie soll ich sagen – es passt wie die Faust auf’s Auge :D 
7. Ich hasse es wie die Pest, wenn Leute mich volllabern! Peinlicherweise rede ich selbst auch sehr gerne, aber ich bilde mir ein, im richtigen Moment die Klappe zu halten ;)
8. Meine Lieblingsfarbe ist schwarz in allen Varianten und Formen. Und ich habe mich auch ziemlich lange in der schwarzen Szene bewegt.
9. Die Welt ist mir meistens etwas zu stressig. Ich wäre dafür, dass wir alle einen Gang zurückschalten!
10. Ich kann mir kaum noch Youtube-Videos über Kosmetik antun. Hilfe, kommt doch endlich mal zum Punkt! Ich will nicht eure beste Freundin sein, sondern mich über Kosmetik unterhalten! :D
Die „Regeln“ des Awards:
Anleitung:
Erstelle eine Post, in dem du das Award-Bild postest und die Anleitung reinkopierst (=dieser Text). Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen.
Danach überlegst du dir 3- 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht. Liebe Blogger: Das Ziel dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen. Deswegen würde ich euch bitten, keine Blogs zuposten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Nun, in diesen 10 Fakten hab ich aber nicht meine Abneigung gegen Awards begründet, denn das hole ich jetzt nach. Eigentlich sind Awards ja eine tolle Sache, weil man so die eigenen Lieblingsblogger ehren möchte (auch wenn ich mir besagte nicht überlegen muss, sondern *weiß*, welche Blogs meine Lieblingsblogs sind). Und dann möchte man am liebsten noch die neuen, unbekannten Blogs etwas bekannter machen, denn die haben es ja „nötiger“ als die anderen Lieblingsblogs. Oder so.

Und dann taggt man halt andere und nicht die eigentlichen Lieblingsblogs, einfach weil sie ja noch so klein sind oder „begabt“ und weil der eigentliche Lieblingsblog schon dreimal den Award hat oder was weiß ich – und schon ist der Sinn des TAGs, also die eigenen Lieblingsblogger ehren, hinüber…

Tja, und dann ist man irgendwann an dem Punkt, an dem wir uns momentan befinden: irgendwie hat schon jeder von irgendwo her besagte Awards bekommen. Und ich habe leider schon ziemlich viele Blogs gesehen, die keinen dieser Awards „verdient“ haben, weil die Beiträge qualitativ einfach nicht gut sind. (Und nein, ich werde keine Beispiele nennen.)

Ich persönlich schreibe daher lieber Kommentare auf meinen Lieblingsblogs – das bringt zumindest mir wesentlich mehr.

Nun, versteht mich nicht falsch, ich freue mich sehr, die Awards bekommen zu haben – ich weiß aber auch, dass so ziemlich jeder Blogger sie hat. Das spricht meiner Meinung nach nicht unbedingt dafür, dass ich etwas besonders gut getan habe, um würdig zu sein ;)

Aber nun genug der Moserei. Danke nochmal an die lieben Menschen die mich getagged haben – nämlich Sabrina sowie Ninea und Elena! :)

Wie ihr euch aber vermutlich denken könnt, gebe ich den Award an niemanden weiter – ich kenne keinen, der ihn noch nicht hätte ;)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
-Rea

Advertisements

5 Gedanken zu “Awards und ein paar Gedanken dazu

  1. Ah ich find ganz toll was du darunter noch geschrieben hast!
    Vielleihct sollte man die Awards dann umbenennen ;) Ich finde es gut das die an kleine Blogs gegeben werden, aber auch gut das irgendwann mal schluss ist!

  2. Pingback: [TAG] 11 Fragen | Lacktastisch… Viel Nagellack um nichts

  3. Ich bin grad dabei, mich komplett durch deinen Blog zu lesen, geordneterweise beginnend beim Allerersten. (Darum drohen dir jetzt allerhand Kommentare bei Uraltbeiträgen, du Ärmste.) Weil ich dich nicht zu sehr zumüllen will, hab‘ ich „bislang“ die Finger stillgehalten. Aber zu diesem Artikel muss ich doch unbedingt was sagen: Punkt 1 der 10 Fakten spricht mir ja sowas von absolut aus der Seele! Ich hasse diesen Spruch auch so sehr und bin erleichtert, damit wohl doch nicht die Einzige zu sein.
    Außerdem weiß ich deine Akkuratheit bezüglich der deutschen Sprache sehr zu schätzen (eiiiiigentlich sollte das ja selbstverständlich sein, aber du weißt ja selbst, wie im Netz geschrieben wird – und da mal „was Ordentliches“ zu lesen, tut sehr gut).
    Deine Meinung zu Awards kann ich auch nur befürworten (auch wenn ich selbst bislang nix damit zu tun hatte) – die Grundidee ist ja ganz nett, aber mittlerweile sind das doch nur noch Kettenbriefe (nur ohne Akne-/ewiger Liebeskummer-/Tod des Haustiers-Drohungen, immerhin etwas).
    Und wieso eigentlich kommen so viele mir sympathische Menschen aus der schwarzen Ecke?

    • Oh, vielen lieben Dank für den lieben Kommentar! Ich war grade ganz irritiert, weil ich ihn nicht zuordnen konnte :D Man, ist das peinlich, wenn Leute die alten Beiträge lesen – da sind die Bilder noch so schlecht und so weiter ;) Ich hoffe, du hast noch viel Spaß mit den Beiträgen hier! :)
      Und übrigens, wieso so viele sympathische Menschen gerade aus der schwarzen Ecke kommen, frage ich mich auch häufig *g*

      • Hihi, ja, so herum lesen die wenigsten. Ich hab‘ hier auch immer mal wieder reingelesen, aber jetzt hat’s mich richtig gepackt und ich will ALLES lesen (wobei es auch sein kann, dass ich übermorgen schon wieder „aufgebe“ – was dann aber nicht an deinem Blog liegt, sondern an meiner furchtbaren Ablenk… Oh guck mal, ein Eichhörnchen, voll putzig! Und jetzt hat es ein Nüsschen gefunden und trägt es ganz stolz durch die… Ui, mein Hund hat aber furchtbar gepupst, mein lieber Scholli, das riecht ja… Wieso ist mein Kaffee kalt und wer hat eigentlich meine Konzentration gemopst?). *Faden.such* Jaaa, es ist immer etwas seltsam, wenn man merkt, dass auch alte Beiträge doch noch gelesen werden. (Geht schon mir so, dabei bin ich erst seit Oktober dabei.) Aber das mit den schlechten Bildern überles‘ ich jetzt einfach mal (weil: was sind meine Bilder dann? Nicht existent?). Schlechte Bilder gibt’s massenweise, aber hier hab‘ ich noch keins gefunden.

Haltet euch bitte an die Netiquette. Kommentare mit Blog-Links werden nicht freigeschaltet - für eure Links gibt es ein extra Feld. Viel Spaß beim Kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s