China Glaze – Tongue & Chic [Autumn Nights 2014]

China Glaze - Tongue & Chic [Autumn Nights 2014]Ohne viele Worte gibt’s heute Swatches einer Schönheit aus der Autumn Nights Kollektion von China Glaze :) 2014 war definitiv das Jahr der tollen Herbstfarben. :D Der Herbst ist ja auch schon bald da – ich weiß noch nicht, ob ich mich freue …

China Glaze - Tongue & Chic [Autumn Nights 2014]Tongue & Chic ist ein hübsches blaugrün mit metallischem Finish. Deckkraft in zwei Schichten super, Textur sehr umgänglich, den runden Pinsel muss man halt mögen. ;D

China Glaze - Tongue & Chic [Autumn Nights 2014]Wie gefiel euch die Autumn Nights Kollektion? Ich hab noch ein paar andere – Rendezvous With You, Red-Y & Willing und noch einige mehr. Keinen davon bereue ich :D

-Rea

Rival de Loop Young – #27 romantic cloud

Rival de Loop Young - #27 romantic cloud Leider, leider die erste Enttäuschung für mich aus dem Sortiment von RdLY. :( Beim Kauf dachte ich tatsächlich, der Lack hätte ein Creme-Finish – doch zu Hause dann das böde Erwachen. Durch den hübschen, rosigen Lack ziehen sich gefühlte Trilliarden an häßlichem Silberschimmer. Meeeeh! Ich mag silbrigen Schimmer oft nicht, weil er zur Streifigkeit absolut beiträgt. So auch bei #27 romantic cloud – ich habe ihn nur mit Mühe halbwegs streifenfrei auf die Nägel bringen können.

Rival de Loop Young - #27 romantic cloudUnd dann steht mir immer noch der silberne Schimmer im Weg. Bäh, das sieht doch nicht aus! Ansonsten kann ich mich aber nicht beschweren, er deckt in zwei Schichten und so weiter. Tja… mal gucken, ob den irgendjemand haben will, den ich kenne. Pfff. Ich bin sehr enttäuscht von der grottigen Beleuchtung bei Rossmann.

Rival de Loop Young - #27 romantic cloudDoch ein paar Silberschimmer-Fans unter euch?

-Rea

Smitten Polish – This Is My Tiara! + Stamping

Smitten Polish - This Is My Tiara! + Stamping Ich mag die Smitten Polish Lacke! ^_^ Vor allem seit Glacial Springs, der ein ziemlicher Knüller ist. This Is My Tiara ist sein silberner Bruder. Sehr schick, allerdings auch ähnlich texturiert. Ohne guten Überlack kommt man nicht weit. Ich habe den Lack zudem mit Stamping gepimpt – und schlichtweg vergessen, ihn ohne zu fotografieren. Naja, ich denke ihr könnt euch silberne Holo-Lacke auch so vorstellen, wa? ;)

Smitten Polish - This Is My Tiara! + StampingIch habe erinnerte drei Schichten benutzt – oder waren es nur zwei? Ein Deckkraftproblem hat TIMT aber definitiv nicht. Gestempelt wurde mit Mundo de Unas Black und der MoYou Sailor 03. So eine tolle Schablone! Ich sollte sie häufiger verwenden, denn ich mag diese Wellenmuster sehr gerne.

Smitten Polish - This Is My Tiara! + StampingLeider ist der Lack ohne Überlack einfach auch sehr stumpf, er funkelt dann kaum. Ich weiß nicht, ob das bei den Exemplaren sogar intendiert war – ich beschäftige mich nämlich nicht sonderlich mit Smitten Polish, obwohl ich die Lacke mag – und war einfach froh, sie reduziert abzubekommen. ;D

Smitten Polish - This Is My Tiara! + Stamping(Dass das Entfernen KEINEN Spaß gemacht hat, muss ich nicht gesondert erwähnen, oder?)

Wie gefallen euch texturierte Glitzerlacke?

-Rea

ColourAlike – 512

ColourAlike - 512 Ich hätte ja den Lack selbst darauf verwettet, dass ich ihn schon gezeigt habe, aber nö – beim Durchgucken (zur Sicherheit, ihr kennt das) fiel mir auf, dass sich Nummer 512 noch nicht hier verewigt hat. Dabei ist Hellblau mit Holo doch keine Schmähung wert!

ColourAlike - 512 ColourAlike - 512Sowieso, wenn das gute Stück dann auch noch in zwei Schichten deckt und mit feinem Holoeffekt in guten Lichtverhältnissen beglückt. Sicher, das haut niemandem vom Stuhl – aber das soll er auch gar nicht. Mir gefällts.

ColourAlike - 512Und euch?

-Rea

piCture pOlish – Bridget

piCture pOlish - Bridget Hachja, piCture pOlish – teuer, begehrt, Blogger-Kreationen und eine Marketing-Strategie, die mittlerweile vorwiegend auf Instagram abzielt. Anscheinend aber auch sehr erfolgreich – eventuell auch durch cruelty free-Deklaration und vielen, vielen veganen Nagellacken. Ich habe ein eher zwiegespaltenes Verhältnis zur Marke. Ja, die Lacke sind schön – aber ich finde, sie sind meist eigentlich keine 12€ wert. Das kann aber gut und gerne mein persönlicher Geiz sein. Oder die Enttäuschung, ein (zwar etwas schicker anmutendes) Fläschchen in der Hand zu haben, das nur minimal größer ist als eines von p2 (genauer gesagt: um exakt 1ml – die PPs enthalten nämlich 11, und die großen last forever Lacke von p2 10ml).

piCture pOlish - Bridget piCture pOlish - BridgetIm Zuge dessen habe ich mich über einige Käufe eher geärgert. Oder sagen wir: ich hatte zumindest Bauchschmerzen, das vor mir selbst auch zu rechtfertigen. Warum genau gebe ich jetzt 12€ für einen Lack aus? Bei Bridget hatte ich dieses Gefühl glücklicherweise nicht – ihr seht aber vermutlich auf den Fotos schon selbst, weshalb: dieser “Glow”, wie man so schön sagt, ist nämlich der absolute Knüller. :D

piCture pOlish - BridgetDer Lack kommt relativ orange heraus, weil der Holo-Glitzer gerade gelbgold wunderbar reflektiert – die Basisfarbe ist an sich allerdings ein hübsches, mittleres Rot. Hm, wenn es Bridget jetzt noch in etwas pinker gäbe, wäre ich vollends zufrieden, denn leider ist dieses Tomaten-Rot-Spektrum nicht ganz mein Fall. Nichtsdestotrotz ein wirklich schöner Lack.

piCture pOlish - BridgetQualitativ hatte ich übrigens auch nichts zu meckern – in zwei Schichten war fertig lackiert, dann gab es noch Überlack (benutze ich immer) und daraufhin entstanden auch die Fotos. :)

piCture pOlish - BridgetWo liegt eure Nagellack-Schmerzgrenze? Und was sagtihr zu Bridget?

-Rea

7 Shades Of … Blue!

Ich bin immer noch ein großer Fan der 7 Shades Of …-Paraden von Smokeanddiamonds (klickt den Link, um zur Übersicht der Aktion zu gelangen) – da darf mein Beitrag natürlich nicht fehlen! Euphorisch hatte ich mir schon vor zwei Wochen eine stattliche Zahl blauer Lacke neben meinen Schreibtisch gelegt. Joa, und dann kam meine Bachelor-Arbeit, Urlaubsplanung, Hitze und bla, und schwupps war der Juli vorbei. Und jetzt sinds auch nur noch ein paar Tage bis das Thema schon wieder durch ist. Autsch!

Deswegen gibt es jetzt auch ohne Umschweife meine blauen Kandidaten. Mensch, es hätten noch so viele mehr und so viele andere werden können. ;D In Relation zu meiner Sammlung habe ich übrigens ziemlich wenig blaue Lacke. Blau ist – auch wenn ich mich mit der Farbe mittlerweile angefreundet habe – immer noch nicht mein Liebling.

1) OPI – I saw…u saw…we saw…warsaw [Euro Centrale Collection]

OPI - I saw...u saw...we saw...warsaw [Euro Centrale Collection]Einer meiner wenigen OPIs im Creme-Finish und immer noch einer meiner liebsten. :)

2) Zoya – Dream

Zoya - Dream [Zenith Collection]Also, zu dem hier muss ich nicht viel sagen, ne? Einfach nur ein wunderhübscher Lack. <3 Würde ich nur sehr ungern hergeben!

3) ColourAlike – 512

ColourAlike - 512Ich habe ihn noch nicht verbloggt, das kommt aber bald. Ein schicker, hellblauer Holo und eine Bereicherung für meine Sammlung :)

4) KIKO – 654 Anis

http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/a44gqrA_460s.jpgWar klar, dass ein Vertreter der Cupcake Lacke von KIKO nicht fehlen darf, oder? ;)

5) China Glaze – Take A Trek

China Glaze Take A Trek Hologlam Collection

Die Hologlam-Kollektion von China Glaze war ja so eine Sache – einige sehr enttäuscht, andere glücklich über die (dezenten) Holos. Lest am besten selbst nach. ;D Take A Trek jedenfalls passt außerordentlich gut hier her – und es gäbe da auch noch ein paar Kollegen aus der Kollektion…

6) ANNY – blue hypnosis

ANNY - 694 blue hypnosis

Damals, als ich noch keinen Fototisch hatte, hatte ich glücklicherweise schon diesen hübschen, blauen Sandlack. Völlig anders als der KIKO von oben – aber auch blau und reichlich gedupet von Misslyn und anderen Firmen. ;)

7) p2 – 060 so cool

p2 rich care + color - 060 so coolZum Abschluss mal etwas ganz anderes. Wie ihr seht, auch blau, aber eher transparent und schon längst aus dem Sortiment gegangen. Zurecht, möchte ich schon sagen, denn der Lack ist wirklich eher gewöhnungsbedürftig. Mainstreaim-tauglich? Hmh, eher nicht. :)

Wie gefallen euch die sieben blauen Exemplare hier? :) Es hätte noch sooooo viele Kandidaten gegeben…

-Rea

HEMA – 52 Holographic Copper

HEMA - 52 Holographic CopperDie HEMA Lacke sind – zumindest was die Holos angeht – wirklich ganz nett. Klar, das ist kein Boom Bäng Mega Effekt – man braucht ordentliches Sonnenlicht, um was zu sehen. Aber wenn man keine 12€ für einen Lack ausgeben will, und mit dem etwas geringeren Effekt leben kann, dann sind die HEMAs schon ganz nett. So auch Holographic Copper… der allerdings nicht kupferfarben ist, sondern eher so ein gelbgolden. Keine Ahnung, wer den Lack benannt hat…

HEMA - 52 Holographic Copper HEMA - 52 Holographic CopperIch habe erinnerte zwei bis drei Schichten gebraucht und dafür finde ich das Ergebnis doch sehr schick :) Ob der Lack noch im Sortiment ist, weiß ich allerdings nicht.

HEMA - 52 Holographic CopperWie gefällt euch das Möchtegern-Kupfer?

-Rea

ORLY – Bling

ORLY - BlingEines schönen Tages gönnte ich mir einige hübsche ORLY-Lacke. Bling war einer davon. Und ich finde ihn auch immer noch sehr hübsch! Leider wusste ich schon, dass ich ihn wohl kaum häufiger tragen würde – bei so einem hübschen, goldigen, holo-gespickten Lack eine rechte Schande, weswegen ich ihn an Conny weitergab.

ORLY - BlingFotos habe ich trotzdem gemacht… getragen habe ich ihn nämlich ganze zwei Mal. Was, ganz im Ernst, bei 18ml Inhalt absolut nicht auffällt.

ORLY - BlingWie auch immer: versenkt euch in diese Holo-Schönheit und sagt mir: hättet ihr ihn behalten?

ORLY - BlingUm ehrlich zu sein kann ich euch leider schon gar nicht mehr sagen, wieviele Schichten ich gebraucht habe. Ich habe ihn aber als relativ gut deckend in Erinnerung, er ist nicht als Topper konzipiert. Naja, mein Hirn lässt nach, in diesem Sinne – viel Spaß mit den Fotos :)

-Rea

 

Verfrühtes Shopping geht immer

Ah, der Sommer verspricht ganz viel tolles: meinen Geburtstag (schon eine Weile her, keine Glückwünsche bitte), die Prüfungsphase (oh, FREUDE!) und dann die Belohnungsphase, weil man beides ja so gut unter einen Hut bekommen hat. Im Zuge dessen habe ich in letzter Zeit – mit zusätzlicher Unterstützung durch zahlreiche Summer Sales – auch wieder ein paar Schätze angeschafft…

Besonders freue ich mich über meine Gehilfin L. <3, die mir als Personal Shopperin einige Sachen von wet’n’wild besorgt hat und mir zudem Mitbringsel aus Österreich hat zukommen lassen. Das ist nicht nur super lieb, sondern absolut großartig und ich freue mich immer noch tierisch. <3 (Und es war auch der Stein des Anstoßes für diesen Beitrag, chrchr.) Schaut sie euch also an, die Prachtlacke – links Under Your Spell, dann Eggplant Frost und Burgundy Frost. :)

RCIMG_1033

L. ging sogar so weit, mir die absoluten Perlen des österreichischen Drogerie-Sortiments zu kaufen – links die sehr heiße, aber namenlose Schönheit Nummer 235 und in der Mitte dann den rosafarbigen Holo mit Nummer 155. Rechts seht ihr aber mein persönliches Highlight: einen metallischen, roten Sandlack von Look. *_* So schön die beiden shes sind, da müssen sie einpacken! Wobei ich gerade vom pinken Holo beeindruckt bin: er ist pink, aber nicht grellbarbiepink, sondern etwas gedeckter und eleganter. Aha, Stil und Hellrosa gehen also doch zusammen…

RCIMG_1034

she 235, 155, look nr. 2 deep red

Jetzt mal zu meinem selbstgekauften Kram – ich war mutig und habe mich durch einige neue Stamping-Platten-Firmen getestet und zudem auch Nail Art Kram bestellt. Vinyls sieht man ja an jeder Ecke, und auch wenn mich der Gedanke schmerzt, für ein wenig Nail Art auch noch quasi Plastikmüll zu produzieren, habe ich mir bei BundleMonster ein Set verschiedener Formen bestellt (allesamt sehr eckig-geometrisch). Ich bin schon gespannt, wie gut ich damit klarkomme.

RCIMG_1046

RCIMG_1048

Zudem gab’s auch noch ein paar flache, metallische Dekorationen für die Nägel – Kreise und Muscheln. :) Von der Größe her scheinen sie mir passend – vor allem haben sie den Vorteil, auch ein bisschen bieg- und anpassbar zu sein. Wir werden sehen …

RCIMG_1060 RCIMG_1063 RCIMG_1066

Weiterhin schwach geworden bin ich dann bei einigen XL-Schablonen von BundleMonster. Sie bringen ihre alten Sets mittlerweile in XL und dem MoYou-ähnlichen Format heraus, allerdings gibt es auch ein paar komplett neue Serien, unter anderem Polynesia und Time Machine. Polynesia finde ich richtig cool – schon allein, weil BundleMonster auf Hawaii ansäßig ist und sie somit auch Ahnung von Polynesia haben. ;D Die Time Machine mit Rückblick in die Eiszeit gefällt mir aber auch sehr gut. Vor allem das Feuer mittig und die Hände oben links. <3

Ich habe auch eine ganze Menge Nagellack gekauft, wesentlich mehr, als ich geplant hatte. Allerdings war ich auch einige Monate relativ lackabstinent, von daher hat sich das wohl einfach ausgeglichen. Dumm nur: die Lacke waren alle schweineteuer, weil ich mittlerweile einen Narren an gewissen Indie-Firmen gefressen habe. Seht selbst…

RCIMG_1023

Ich habe mich leider unsterblich in einige ILNPs verliebt und sie sogar vorbestellt. Sie waren ja immerhin ganze 5% günstiger, was also krasse 60ct ausmacht, oder so (zumindest gefühlt). Wie auch immer – ihr bestaunt: Paper Route, Long Walks, Fame und Mega (X). Mega und Fame sind echte Knaller, da kommt die Kamera nicht mit. Paper Route ist Lakodom von Picture Polish ähnlich, Dupes sind sie aber nicht, finde ich; wird aber noch getestet. Na, zu Long Walks muss ich nicht mehr viel sagen, oder? Einfach nur wunderhüpppscch.

RCIMG_1025

Bei Nailland habe ich die ILNPs gekauft und mich dann noch stundenlang durch das Sortiment gewühlt, da sie nämlich auch Golden Rose haben. Und das auch noch relativ günstig. Bei GR ist man in westeuropäischen Breitengraden aber nicht auf dem neuesten Stand, also musste ich auch erst mal das halbe Sortiment googlen. :D Die Holidays sind allesamt Sandlacke; rechts ist ein Feather-Lack, wie es auch von von Barry M und China Glaze gab. Leider sind man den Holo-Flitter darin kaum…

 

RCIMG_1028Weiterhin habe ich mir auch die schwarze Glitter Base von Dance Legend geholt. Hmh, kann man sich bestimmt mit Holzleim selber mischen, aber ich hatte keine Lust, erst mal zu testen, wie ich diesen dann am besten schwarz färbe. Man bezahlt eben nicht immer die Komplexität einer Idee, sondern deren Umsetzung. ;) Die Moyras sind beides neon und Sandlacke! Nice! Die Stamping-Lacke von Mundo de Unas links und rechts außen kennt ihr bestimmt schon, weswegen ich nicht all zu viel sage… außer, dass mein schwarzer Mini schon halb leer ist und ich mir deshalb gleich mal ordentlichen Nachschub bestellt hab. Bei den farbigen Stampinglacken reichen mir bestimmt Minis, aber Schwarz und Weiß benutze ich oft und gern, da dürfen es auch die Maxis sein.

RCIMG_1036

Stamping-I-Tüpfelchen ist eine Schablone der Marke pet’la, die aus Ungarn kommt. Die Platten werden, im Gegensatz zu üblichen Stamping-Schablonen, allerdings aus Kupfer hergestellt (weswegen sie auch recht goldfarben daherkommen), und bedürfen – sofern man sich am Oxidieren stört – etwas Extrapflege. Ich bin jetzt schon gespannt, ob/wann mir an meiner Schablone etwas auffällt…

Die HypnoticPolish-Bestellung, der ich die folgenden Lacke verdanke, ist schon einige Wochen her – an den Sachen erfreue ich mich allerdings nicht weniger :D Es sind nämlich einige dabei, die ich schon lange haben wollte. Zudem habe ich hier auch neue Schablonen/Nail Art Sachen gekauft…

RCIMG_1045

Die shoppende L. hat mir nämlich solange von den MILV Water Decals erzählt, bis ich mir auch einen Bogen gekauft hab. Man, die sind ganz schön teuer. Kaufen sich das Leute, die nicht bloggen, wirklich freiwillig? (Teuer heißt in dem Fall übrigens 1,50€…) Mir wäre das ja für ein bisschen Tragen irgendwie zu schade. Fotos machen, damit ich noch länger was davon hab, check ich auch noch. Aber man stelle sich vor, in Zeiten vor Social Media usw. – oh, ich weiß nicht, ob’s mir das damals wert gewesen wäre. Dann eher stampen. Aber hm, ich teste jetzt einfach mal. Das Streifenmuster fand ich saucool, metallisch-rot geht immer bei mir.

RCIMG_1024

Jep, Lesly Stamping Platten. Hmhh, ob ich die für eine gute Investition halte (sind nämlich auch nicht günstig) teile ich euch demnächst in einem eigenen Beitrag mit. ;D

RCIMG_1029

Sooo, was haben wir denn da! Dance Legend Melange 265, Smitten Polish Cauldron (ein Lack, auf den ich wirklich monatelang gewartet habe, bis er wieder verfügbar war), Color Club Mad Batter, Polish Me Silly Sweet Nothings und Colors by Llarowe Love, Actually. Da mich der rote Baron ja eher enttäuscht hat, setze ich jetzt alle Karten auf Love, Actually. Er ist dunkler, aber der Holo ist so ziemlich derselbe. Ich bin schon gespannt. <3 Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, einen der Lacke zu benutzen… ich weiß wauch nicht, warum meine Wahl so unsommerlich ausgefallen ist. Aktuell kaufe ich gern dunkel, lackiere aber lieber hell. Hmh, unterbewusster Interessenkonflikt? Man weiß es nicht.

RCIMG_1032

Bei El Corazon habe ich auch zugeschlagen – ich liebe die Art Topcoats :D, dieser hier ist prisma hologram und relativ grob – sowie Blackberry Caipirinha. Hm, wenig sommerlich; ganz im Gegenteil kommen hier aber Serum No5 I Gleam In Pink und Snow In Love. Beide nachtleuchtend!!! I Gleam In Pink ist zudem ein wirklich guter, pinker Neonlack. Ich habe ihn schon zweimal getragen und bin immer noch hin und weg. <3

Ein paar Kleinigkeiten kamen hier und da auch noch dazu – zum Beispiel diese drei NYX-Lacke.

RCIMG_1018

Enchanted Forest, Woman (…warum dunkles Rot im Sommer…ach, was weiß ich) und Sea of Cortez. Ich weiß auch gar nicht, warum ich mir NYX-Lacke kaufe; sie sind mit knapp 5€ weder günstig, noch besonders gut, was die Qualität angeht (die allermeisten decken erst in drei Schichten, wenn überhaupt). Aber der Schimmer war soooooo schöööön. <3 Hach. Ich muss nur mal den Schweinehund überwinden und farblich bassende Base tragen. ;D

So, das war alles an Bildmaterial. Meine neulich gekauften Catrice-Lacke gab es schon zu sehen – ansonsten auch ein wenig KIKO-Beute und Emily de Molly-Schablonen… was war bei euch aktuell?

-Rea

 

Models Own – Valerian [Velvet Goth Collection]

Models Own - Valerian [Velvet Goth Collection] Wie sein Kollege Sardonyx stand auch dieser Lack lange, lange Zeit im Regal. Und das, obwohl er mir sogar noch besser gefällt als Sardonyx. Durch den Glitzer und die blaue Jelly-Base hat er einfach ein bisschen was von Himmel… auch wenn die Sterne fehlen ;) Auf dem Ringfinger habe ich übrigens, wie schon bei Sardonyx, Überlack verwendet. Ob euch die Textur so gefällt, oder ob ihr auch Überlack verwenden würdet, müsst ihr jetzt selbst entscheiden. :P

Models Own - Valerian [Velvet Goth Collection] Valerians Textur ist aber auch ein wenig anstrengend – Glitzerpampe nun mal. In zwei Schichten ist das Ergebnis aber absolut blickdicht… man kann sich quasi nur noch auf das Entfernen “freuen”. :D Vor allem kamen die Lacke auch in Zeiten raus, in denen noch niemand von peel off base gehört hatte. Stellt euch das mal vor!…

Models Own - Valerian [Velvet Goth Collection] Nicht weniger denkwürdig ist übrigens die Samtkappe, die man regelmäßig mit Fusselrollen bearbeiten sollte, um ein halbwegs anständiges Erscheinungsbild zu gewährleisten. Oh. … Und auf dem letzten Bild ist beim Bearbeiten auch noch der Humor mit mir durchgegangen. Sowas aber auch :P Seht ihr, wie unfassbar schick der Lack aussieht? Das hellblaue Gefunkel war schon der Hammer.

Models Own - Valerian [Velvet Goth Collection]So, und jetzt sprecht ihr – gefällt euch der Lack oder zieht ihr andere Nachthimmel vor? :)

-Rea